.:. Psychotherapie & Coaching R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor) 

Informationsblatt zu Geschäftsbedingungen, Datenschutz usw.

Die neuen Datenschutzverordnungen innerhalb der EU machen es notwendig, dass KlientInnen explizit der Speicherung von Daten, bestimmten Formen der Kontaktaufnahme usw. zustimmen müssen.

Ich als Therapeut/Berater/Coach/Supervisor verpflichte mich, alle Anordnungen, Richtlinien und Weisungen hinsichtlich der Erfüllung des Datenschutzes und der Datensicherheit zu beachten und einzuhalten. Ich werde keine Maßnahmen oder Handlungen setzen, die mir Kenntnis von oder Zugang zu personenbezogenen Daten verschaffen, welche dem Datenschutz unterliegen und von denen ich keine Kenntnis haben darf bzw. auf die mir der Zugang verwehrt ist. Weiters werde ich keine Maßnahmen oder Handlungen setzen, die dazu führen oder führen könnten, dass personenbezogene Daten einer unbefugten oder unrechtmäßigen Verarbeitung (einschließlich Verlust, Zerstörung, Schädigung, Einsichtnahme, Kenntniserlangung) durch dazu nicht berechtigte Personen zukommen.
Diese Verpflichtungen bestehen zeitlich unbefristet.

Angaben nach Artikel 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

Datenkategorien: Stammdaten, Kontaktdaten, Krankheitsdaten, Diagnosen, Behandlungsdaten, Sitzungsdaten, Finanzdaten

Zweck der Datenverarbeitung: Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeite ich Ihre Daten für die Rechnungslegung, Zuschussverfahren, Terminkoordination, die Führung des PatientInnenaktes sowie für Notfälle.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Abs 2 lit h DSGVO 2018. Des Weiteren werden Ihre Daten auch auf den Rechtsgrundlagen Vertragserfüllung sowie lebenswichtige Interessen verarbeitet.

Kategorien von Datenempfängern: Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, es zur Rechnungslegung, Geldforderungen oder in Notfällen notwendig ist. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können insofern je nach situativem Erfordernis z.B. öffentliche Stellen, Vertrags- und Geschäftspartner, gesetzliche Vertreter, Gerichte, Versorgungsvereine, Krankenkassen oder Versicherungen sein. Die Übermittlung dient überwiegend dem Zwecke der Abrechnung der erbrachten Leistungen.

Speicherdauer: Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie dies zum Zweck der Vertragserfüllung, zur Erfüllung gesetzlicher (Aufbewahrungs-)Pflichten (siehe Psychotherapiegesetz) und zur Geltendmachung oder Abwehr von (drohenden) Rechtsansprüchen innerhalb der maßgeblichen Verjährungsfrist notwendig ist.

Betroffenenrechte: Ihnen steht ein Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Weiters steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (in Österreich die Datenschutzbehörde) zu.

Website: nutzen Sie die Angebote meiner Websites, finden Sie diesbezügliche Hinweise unter dem Link "Rechtliche Hinweise" am unteren Ende jeder Seite.

Organisatorische Rahmenbedingungen

Absageregelung: sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, sagen Sie diesen bitte frühestmöglich telefonisch (ggf. auf Band sprechen oder SMS senden; Messenger-Apps sind aufgrund der Datenschutz-Bestimmungen nicht zulässig) ab. Damit ermöglichen Sie es mir, die reservierte Zeit anderen KlientInnen zur Verfügung zu stellen.
Kurzfristig abgesagte Stunden bedeuten fast immer "verlorene" Zeit, und zwar nicht nur den für unsere Sitzung vorgesehenen Zeitraum, sondern auch die Vor- und Nachbereitungszeiten, die ich im Verlauf meiner Praxistätigkeit für unser Gespräch eingeteilt habe. Bitte deshalb um Verständnis, dass ich Ihnen Termine, die Sie – egal aus welchem Grund – weniger als 24 Stunden davor absagen, gänzlich in Rechnung stelle, da sich meine Zeitplanung so kurzfristig i.d.R. nicht mehr umstrukturieren lässt. Sollte sich doch eine Möglichkeit dafür ergeben, laste ich Ihnen das Sitzungshonorar selbstverständlich nicht an. Ebenso ausgenommen sind ärztliche Notfalltermine, bitte lassen Sie sich diese vom Arzt bestätigen.

Ich halte mich genauestens und ausnahmslos an die psychotherapeutische Schweigepflicht im Sinne des österreichischen Psychotherapiegesetzes.