‘Baby Blues’ – oder bipolare Störung?

Frauen, die kurz nach der Geburt wegen schwerer psychiatrischer Erkrankungen (einschließlich Depressionen) behandelt werden mussten, werden im späteren Leben häufiger als bipolar diagnostiziert verglichen mit Frauen, deren erste psychiatrische Episode während eines anderen Lebensabschnitts auftritt, wie eine neue Studie aus Dänemark zeigt. Es besteht jedoch noch Unklarheit darüber, ob es sich bei postpartalen Depressionen oder […]

Psy-Pressespiegel | 2 Kommentare »

Antisoziales Verhalten – was ist das?

Hatten Sie kürzlich mit jemandem Kontakt, der völlig die Kontrolle über sich verlor? Bei Kindern und Jugendlichen werden Verhaltensmuster, die die sozialen Normen oder die Grenzen der anderen verletzen, als “Verhaltensstörungen” bezeichnet. Ich halte diese Begriffswahl an sich für problematisch, denn denn wer dürfte sich schon anmaßen, “korrektes” Verhalten zu definieren? In der Fachwelt jedoch […]

Grundlagen | 2 Kommentare »

Bipolare Störung besser bewältigen

Die Bipolare Störung ist eine ernsthafte psychische Erkrankung (früher bekannt als “manisch-depressive Störung”), welche mit Ungleichgewichten im Hirnstoffwechsel in Verbindung steht. Psychotherapie und die Kombination mit der Einnahme von Psychopharmaka können sehr gut dabei helfen, diese Störung besser in den Griff zu bekommen. Die American Academy for Family Physicians empfiehlt deshalb, auch im regulären Alltag […]

Therapie | Keine Kommentare »
15.03.21