Arbeitslosigkeit und Suizidraten

Dieser TV-Screenshot könnte die Absurdität der aktuellen Realität nicht besser verdeutlichen: die Börsenkurse steigen aufgrund des von den US- und EU-Zentralbanken neu gedruckten Geldes, und das obwohl die Arbeitslosenzahlen seit dem Monat März 2020 in die Höhe schnellten wie seit den 1930er-Jahren nicht mehr. Während also die Großkonzerne von den “Notmaßnahmen” und “Bailouts” (welche im […]

Zeitgeschehen | Keine Kommentare »

Fasten als Mittel gegen Depression

Fasten hat sehr häufig einen längerfristigen Effekt von Stimmungsaufhellung, Verbesserung des Selbstwertgefühls und mitunter sogar Gefühlen von Euphorie. Diese können bei leichten Formen von Depression, aber auch schwereren Formen positiv unterstützen. Bei schwereren Depressionserkrankungen könnte Fasten mitunter die zusätzliche Einnahme von Psychopharmaka neben einer Psychotherapie unnötig machen oder erlauben, deren Dosis zu reduzieren. Dies sind […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Depression und Demenz-Symptome

Depression und Demenz-Symptome

Bei schweren Depressions-Formen können derart starke kognitive Einschränkungen entstehen, dass man in bestimmten Fällen vom Auftreten einer Pseudo-Demenz spricht. Doch im Unterschied zu anderen Demenz-Formen verbessert sich das Erinnerungsvermögen wieder, sobald die depressive Phase abklingt. Dies wurde kürzlich in einem Computermodell, das in Bochum entwickelt wurde, nachgewiesen. Wie bei echten Patienten wechselten sich auch in […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Schlaganfälle – oft von Depression gefolgt

Schlaganfall und Depression

Schlaganfall-Patienten sind nach dem Hirnschlag meist nicht nur motorisch eingeschränkt, sondern etwa jeder Dritte entwickelt auch eine Depression, die sogenannte Post-Stroke-Depression (PSD) – während sonst nur jede fünfte Person an Depression erkrankt. Doch wie kommt es dazu? Grundsätzlich gilt: Menschen, die ein erhöhtes genetisches oder soziales Risiko haben, an einer Depression zu erkranken, werden auch […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »

Autismus und Antidepressiva

Autismus Schwangerschaft Antidepressiva

Schon seit vielen Jahren wird ein Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen (besonders Depressionen) von Müttern und der Wahrscheinlichkeit derer Kinder, an Autismus zu erkranken, vermutet. Nun scheint eine im British Medical Journal veröffentlichte Studie der Universität Bristol diese Vermutung – wenn auch auf andere Weise – zu erhärten. So scheint der Konsum von Antidepressiva während der […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Depression oder ‘Stimmungstief’ – was ist der Unterschied?

Was ist der Unterschied zwischen dem Störungsbild der Depression und “schlechter Stimmung” bzw. “Traurigkeit”? Diese häufig gestellte Frage ist mitunter schwierig zu beantworten, und tatsächlich kann es alles andere als einfach sein, zu unterscheiden, ob es sich bei verschiedenen Zeichen von Niedergeschlagenheit oder etwa auch körperlichen Symptomen nicht tatsächlich im Grunde um eine Depression handeln […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »

Antidepressiva als Auslöser des Germanwings-Amoklaufes?

Der Flugzeugabsturz am 24. März 2015 hat die Weltöffentlichkeit schockiert – denn er wurde durch den Piloten, der sich (wie sich nachher herausstellte) aufgrund von schweren Depressionen in ärztlicher Behandlung befand, gezielt herbeigeführt. 150 Menschen kamen dabei ums Leben. Wie sich nun herausstellt, könnte der Grund für den psychischen Ausnahmezustand, in dem sich der Pilot […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »

Antisoziales Verhalten – was ist das?

Hatten Sie kürzlich mit jemandem Kontakt, der völlig die Kontrolle über sich verlor? Bei Kindern und Jugendlichen werden Verhaltensmuster, die die sozialen Normen oder die Grenzen der anderen verletzen, als “Verhaltensstörungen” bezeichnet. Ich halte diese Begriffswahl an sich für problematisch, denn denn wer dürfte sich schon anmaßen, “korrektes” Verhalten zu definieren? In der Fachwelt jedoch […]

Grundlagen | 2 Kommentare »
10.07.20