Viagra für Frauen: weniger effektiv als Kommunikation

Ein gefundenes Fressen für die Medien war die kürzliche Freigabe von Flibanserin (vertrieben als “Addyi”) in den USA, ein neu entwickeltes Medikament, das die Lust von Frauen auf Sex steigern soll. Im Unterschied zu Viagra wirkt Flibanserin allerdings weniger auf körperlicher, sondern vielmehr auf neurologischer Ebene: eigentlich handelt es sich bei dem Medikament um ein […]

Psy-Pressespiegel | Keine Kommentare »

Schizophrenie – Forschungsstand

Schizophrenie schleicht sich zumeist hinterrücks an: sie tarnt sich, häufig als “Depression” oder “Pubertätskrise”. Manchmal auch mit körperlichen Symptomen wie Herzstechen. Doch meist dauert das Versteckspiel nur wenige Wochen. Dann beginnt die Grenze zwischen dem Selbst und der Außenwelt zu schwinden, Gedanken werden laut, unbekannte Stimmen mischen sich in das Leben ein, Gefühle scheinen gesteuert, […]

Grundlagen | Keine Kommentare »

Zu rauchen aufhören – warum ist es so schwierig?

Mark Twain sagte: “Das Rauchen aufzugeben, zählt zu den einfachsten Dingen überhaupt. Ich muss es wissen, schließlich habe ich es tausende Male getan!” Nun, wir wissen es alle: mit dem Rauchen aufzuhören, reduziert das Risiko schlimmer Erkrankungen wie Krebs und Gefäßerkrankungen, es verbessert die Zeugungsfähigkeit, das Atmen und die körperliche Leistungsfähigkeit. Ein anderer Vorteil des […]

Grundlagen | Keine Kommentare »

Gehirnveränderungen durch Antipsychotika

Schon Stunden nach der Gabe von Antipsychotika zeigen sich rasch reversible Veränderungen des striatalen (s. Striatum) Volumens, wie eine Studie aus dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim und dem National Institute of Mental Health, Bethesda, USA, zeigte, welche kürzlich in “Nature Neuroscience” veröffentlicht wurde. Antipsychotika werden bei der Behandlung von Schizophrenie und anderen schweren […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »
15.03.21