Nov 09

Wenn sie Kritik ĂŒber sich selbst hören oder lesen, reagieren die Gehirne von Personen, die an Sozialphobie leiden, anders als jene, die nicht darunter leiden.

Unter der Anwendung von Magnetresonanztomographen zeigte sich, daß beim Lesen von negativer Kritik die Blutzirkulation im mittleren prĂ€frontalen Cortex und der Amygdala der Probanden, welche unter Sozialphobie litten, erhöht war. Beim Lesen von Kritik an anderen, neutralen oder positiven Beschreibungen der eigenen Person trat diese Schwankung nicht auf. Der prĂ€frontale Cortex und die Amygdala sind u.a. fĂŒr Selbstwahrnehmung, Angst und Stressreaktionen zustĂ€ndig.

(Quelle: Oktober-Ausgabe der Archives of General Psychiatry)

Zum Weiterlesen:
Info-Artikel “Sozialphobie”
Literatur zu Selbstsicherheit und Kommunikation

ï»ż12.08.20