Reizdarmsyndrom: Wirkung von Psychotherapie bestätigt

Reizmagen- und Reizdarm-Syndrom können das Leben zur Qual machen (Bildquelle: findhomeremedies.com)

Weltweit leiden etwa 1 von 10 Erwachsenen unter der häufig schmerzhaften und schwächenden Erkrankung namens Reizdarmsyndrom (engl.: irritable bowel syndrome / IBS), eine Erkrankung, welche nicht nur die Betroffenen, sondern auch die Gesundheitskassen enorm belastet: in den USA schätzungsweise mit 1 Mrd. US-Dollar pro Jahr. Eine Meta-Analyse, welche im Dezember 2015 in der Zeitschrift Clinical […]

Psy-Pressespiegel | 1 Kommentar »

Funktionelle gastrointestinale Störungen (FGIS)

z.B. Reizdarm, Reizmagen Magen- und Darmbeschwerden stellen häufige körperliche Symptome dar, die oft mit einem erheblichen Leidensdruck einhergehen. 15-30% der Bevölkerung sind davon betroffen. Frauen doppelt so häufig als Männer. Eine Reizdarmsymptomatik führt oft zu schweren Beeinträchtigungen der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit, da die Angst vor einer körperlichen „Unpässlichkeit“ (wie bspw. Durchfall) die gesamte innere […]

Grundlagen | Keine Kommentare »

Pelvipathie – die ‘indirekte’ Sexualstörung

Der Begriff Pelvipathie (Pelvipathia) steht für chronische (= länger als sechs Monate anhaltende) Unterbauchschmerzen (Schmerzen im unteren Bauchabschnitt bzw. kleinen Becken, meist in Form von Krampfzuständen) bei Frauen. Die Schmerzen treten unabhängig von Geschlechtsverkehr und Zyklus auf. Weitere gebräuchliche Bezeichnungen sind Pelvipathia, chronic pelvic pain (CPP) und Hysteralgie. In den USA leiden ca. 15% oder […]

Grundlagen | 3 Kommentare »
10.07.20