Nuckelsucht

Sogenannte "nicht substanzbezogene" Süchte wie Internetsucht, Computersucht, Fernsehsucht, Kaufsucht u.dgl. können hier diskutiert werden.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Toby
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 36
Beiträge: 3
Status: Offline

Nuckelsucht

Beitrag Fr., 20.03.2009, 01:36

Hallo,

auch wenn man mich bestimmt für bekloppt halten mag, oder mich verspotten wird ... ich möchte mich endlich einmal darüber austauschen können.
Ich bin erwachsen, über 30 Jahre alt, und total abhängig von meinem Schnuller.
Ohne Schnuller zu schlafen geht nicht, ein Tag ohne Nuckel ist nicht vorstellbar. In der Öffentlichkeit benutze ich meine Schnuller nicht, zuhause dafür sehr viel.
ICh möchte nicht behaupten, dass ich unter dem Nuckeln oder dem Schnuller brauchen leide.
Da ich aber nicht weiß, ob es außer mir noch andere Erwachsene gibt, die nuckeln müssen, ist das ein Versuch, genau das mal festzustellen.
Zudem möchte ich einschätzen lernen, ob es bedenklich ist, dass ich einen Schnuller brauche.
Jemand direkt dazu ansprechen traue ich mich nicht. Deshalb dachte ich, ich versuche es mal hier.

ICh würde mich freuen, wenn ich ein paar ernstgemeinte Meinungen zu meinem Thema lesen könnte.
Viele GRüße, Toby

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 55
Beiträge: 5182
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag Fr., 20.03.2009, 02:15

Hallo Toby,

ich habe tatsächlich bis zu meinem 34. Lebensjahr am Daumen gelutscht

Abgewöhnt habe ich es mir damals von heute auf morgen, als ich einen neuen Partner hatte und das erste Mal bei ihm übernachtet habe. Von da an war sofort Schluss damit, weil es mir einfach zu peinlich war. Meine vorherigen Partner wussten immer davon und fanden es lustig oder niedlich.

Ich wundere mich allerdings noch heute darüber, dass ich das einfach so geschafft habe.

Ob es bedenklich ist, glaube ich nicht. Was machen denn deine Zähne, hast du einen Überbiss vom Nuckeln? Hast du eine Theorie, warum man als Erwachsener nicht vom Schnuller/Daumen loskommt? Ich habe mich eigentlich nie gedanklich groß damit beschäftigt, ob das evtl. eine unnormale Oralfixierung ist oder so

Beim googeln gerade hab ich nur was von Stressabbau gelesen dazu.

Würde mich aber auch mal interessieren, ob es hier noch andere gibt, die es nicht lassen können oder extrem lange genuckelt haben.

Schöne Grüße,

die Rilke
Und wenn Du Dich getröstet hast, wirst Du froh sein,
mich gekannt zu haben.

aus "Der kleine Prinz"

Benutzeravatar

Nostalgia
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 28
Beiträge: 7
Status: Offline

Beitrag Fr., 20.03.2009, 12:10

Hallo

Ich selbst habe diesen Fetisch nicht. Aber ich weiss dass er verbreiteter ist als manch einer glaubt. Von NUK gibt es doch auch Nuckel speziell für Jugendliche bzw. Erwachsene, einen Grund wird dass wohl haben. Bedenklich finde ich dass nicht. Ich vermute es ist vielleicht so eine Art Ersatzbefriedigung? Also ich meine man fühlt sich gut damit, ist glücklich, man entspannt. Manch einen mag es vielleicht sogar sexuell erregen... alles ist möglich.

Allerdings gibt es evtl. auch den ein oder andern der mit diesem Fetisch etwas anderes kompensieren will und da sollte man wohl aufpassen, eins durchs andere zu ersetzen hat selten lang Bestand.


Ich finde es nicht schlimm und solange du dich gut damit fühlst und deine Partnerin ebenfalls damit umgehen kann... warum dann nicht? Du verletzt schliesslich niemanden und nimmst keinem etwas weg.


Nostalgia
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild...

Benutzeravatar

Taffi
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 32
Beiträge: 484
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 20.03.2009, 12:44

Ich glaub, ich würde heute noch das Fläschchen nehmen, wenn meine Mutter nicht kurz nach meiner Einschulung gemeint hätte, ich wäre zu alt dafür, und ich krieg's nicht mehr. Dafür rauche ich jetzt halt Und dazwischen hab ich am Kopfkissen-Zipfel gekaut/genuckelt.
Es ist wichtig, jemanden dort abzuholen, wo er gerade ist. Aber manchmal ist es auch wichtig, jemanden dort zu lassen, wo er gerade sein will.

"Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht." Carlo Levi

Benutzeravatar

jubu
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 24
Beiträge: 220
Status: Offline

Beitrag Fr., 20.03.2009, 18:30

Hi Toby

Ich glaube im endeffekt ist das nichts anderes wie fingernägelbeißen nur das du nen schnuller in den mund nimmst.
Aber scherzbeseite, alleine für deine zähne muss das wirklich schlecht sein, ich selber hab halt als kind schnuller genuggelt und den aber irgendwann weggeworfen und gehäult, da du erwachsen bist sollte es dir eigentich einfacher fallen, hast du schonmal versucht das ding einfach wegzuschmeißen und einfach ohne durchzuhalten ? Wenn nicht solltest du das mal machen.

mfg

Benutzeravatar

Arcades
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 22
Beiträge: 3
Status: Offline

Beitrag Mi., 25.03.2009, 21:09

Das macht dein Gebiss kaputt, wenn es das nicht schon ist- Erzähl- wie siehts damit aus?

Benutzeravatar

Georgine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 10
Beiträge: 1095
Wohnort: Duitsland
Status: Offline

Beitrag Mi., 25.03.2009, 21:31

das ist jetzt vielleicht eine blöde idee, aber einen versuch vielleicht wert... ich hatte mal eine zeitlang eine anti-knirsch-schiene vom zahnarzt verschrieben bekommen. die hält so in etwa 3 monate. man soll sie möglichst oft tragen. frag doch mal deinen zahnarzt, ob du sowas bräuchtest, weil du knirschst. wenn ja, könnte es dir vielleicht helfen von der nuckelei loszukommen...

Benutzeravatar

petrapan
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 40
Beiträge: 609
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Do., 07.05.2009, 14:41

Naja, das nuckeln kann einem schon schöne Gefühle aus der Kindheit wiedergeben. (an der Brust saugen oder an der Flasche) Darum geht es ja psychologisch immer, egal welche Vorliebe man hat. Bei Dir scheint das ja auch eine sexuelle Komponente zu haben (siehe "Würgen" -Thread). Ich finds cool dass das Deine Freudnin mitmacht, also dass Du beim Sex einen Schnuller im Mund hast. Wäre es nicht eigentlich befriedigender wenn Du an ihr saugen würdest?
Hast Du schon mal was von Stillbeziehungen gehört? Es gibt viele Männer die gern stundenlang an Brüsten saugen. Also nicht beim Sex sondern gemütlich zur Entspannung auf dem Sofa. Als Nebeneffekt kommt halt irgendwann Milch bei der Frau, da muss man halt mit rechnen.
Aber vielleicht wäre das was für Dich oder würde Dich erfüllen/ entspannen?
Oder ist es echt der Schnuller den Du brauchst?

Ich hab übrigens auch einen Entspannungstick schon seit meiner Kindheit:
Ich nehme Kissenzipfel ohen Bezug, die schön spitz sind (von den Federstielen) und steche mir damit in den Finger. Das mach ich schon IMMER, meine Mutter hat schon als ich Kind war versucht mir das abzugewöhnen, weil die Kissenzipfel nach ner Zeit echt eklig aussehen und außerdem irgendwann Federn rauskommen. Für mich ist das das entspannenste auf der Welt, dieses leichte pieksen. Ich habe schon mein Leben lang Hornhaut an den Fingern wie ein handwerker, natürlich mache ich die immer weg, sie kommt aber innerhalb von 2 tagen wieder, je nachdem wie stark ich steche. Ich weiß gar nicht ob man durch diese Sache bei mir noch ordentliche Fingerabdrücke nehmen könnte.
Mein Therapeut meinte das wäre ok, nachdem er sich das angeguckt hatte und es würde noch nicht unter Autoaggression fallen (wie schneiden oder so, was ich NIE machen würde.)
Jeder hat halt so seine Entspannungstechniken.
Eine Freundin von mir kniff sich immer mit nem Klammeraffen (ausm Büro) in den Daumen zur Entspannung und hatte auch tierisch Hornhaut da.

Benutzeravatar

konny.v
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 26
Beiträge: 73
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 12.05.2009, 08:13

ich denke mal das ist sowas wie nägelkauen angewohnheit

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Toby
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 36
Beiträge: 3
Status: Offline

Beitrag Di., 12.05.2009, 17:15

Hallo ihr alle,
bitte seid mir nicht böse, dass ich mich solange nicht gemeldet habe.
Ich bin euch wirklich dankbar für eure Beiträge und die haben mich auch schon ein kleines Stück weitergebracht.
Ich habe ein paarmal versucht etwas hier rein zuschreiben. Aber fand nicht die richtigen Worte. Vielleicht war ich noch nicht so weit.
Ich will aber gleich beantworten: Die Schnuller machen meinem Gebiß nichts aus. Das sind spezielle kieferorthopädische Nuckel die auch größer sind als die normalen. Da hab ich keine Probleme.
Und eine Anti-Knirsch-Schiene will ich eigentlich auch nicht, weil mir den Nuckel ja garnicht abgewöhnen möchte. Ich leide ja nicht darunter. Es tut mir gut. Ich möchte nur einen Weg finden, wie ich für mich selbst damit emtspannt umgehen kann. Das bring ich nämlich immernoch nicht richtig hin.
Ich sag mir oft, dass ja eigentlich nichts dabei ist. Dann ist da aber auch die Stimme die sagt, dass man das doch in diesem Alter nicht mehr tut. Diese hin und her möchte ich loswerden. Und dabei haben mir eure Beiträge schon ein bißchen geholfen.
Bis bald (hoffentlich)
Toby

Benutzeravatar

petrapan
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 40
Beiträge: 609
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Di., 12.05.2009, 21:34

Ich würde meine Kissen-Stech-Aktion auch nicht im Beisein anderer Leute machen. Aber ich leide nicht darunter, es ist halt meine private Sache, so wie andere private Dinge (Sex oder auch was ich auf dem Klo oder im Bad mache) auch die niemanden was angehen.
"Das macht man nicht" ist etwas gesellschaftlich auferlegtes, in den eigenen 4 Wänden und auch sonst kann man machen was man will solange es keinem schadet. Nuckel schadet keinem, und anscheinend nicht mal Deinem Kiefer. Fühl Dich frei! Deine Freundin akzeptiert es und so kannst Du doch zu Hause machen was Du willst! An die Öffenltichkeit tragen würde ich das nicht, aus Selbstschutz. Das andere Leute sich lustig machen oder blöde Sachen sagen, damit muss man immer rechnen, aber man muss sich dem ja nicht umbedingt aussetzen!

Benutzeravatar

Taschentuch
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 29
Beiträge: 30
Status: Offline

Beitrag Mo., 22.06.2009, 01:12

nun, zum einen fördert son schnuller nicht gerade deine (klischee)rolle als starker mann, das ist klar. ich habn uraltes kuscheltier, das zz wieder bei mir im bett liegt und das ist mir auch etwas peinlich in meinem alter, aber genau wie deine nuckelei beruhigts mich und lässt mich besser einschlafen.
man muss sich klarmachen, dass man dinge nie ohne grund tut. ich sag mir einfach: es ist ok, wenn ich mich damit weniger allein fühl, also mach ichs, scheiss drauf. trotzdem kommt das dingen unter die decke, wenn ich besuch hab, weil ich schlicht keinen bock hab mich mit eventuellen reaktionen auseinanderzusetzen.

sag dir einfach: was für kinder gut ist, kann für erwachsene nicht schlecht sein. wenn du das teil nur daheim auspackst, betrifft es auch nur dich und wenns dir erfahrungsgemäß guttut, dann isses ok.

sich von standardmoral- und anstandsvorstellungen zu lösen bzw diese in frage zu stellen, halte ich für nen wichtigen reifungsprozess, viele menschen leben ihr leben lang nur nach dem, was gesellschaftskonform ist und sind damit imo nicht die glücklichsten, weil menschen und ihre bedürfnisse nunmal individuell sind. gute nacht

Benutzeravatar

Schrank
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 38
Beiträge: 6
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 24.04.2018, 06:52

Das Thema ist jetzt schon älter.Wie sieht es jetzt aus?

Benutzeravatar

klaus1085
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 68
Beiträge: 4
Wohnort: Deutschland-Bayern
Status: Offline

Beitrag Do., 11.02.2021, 15:57

Durch die Suche nach dem Begriff "schnullern" bzw "Nuckeln" - Erwachsene bin ich auf das Forum hier gestoßen. Zu meiner Person: Ich in 68 Jahre alt, männlich, selbstständiger Finanzdienstleister und seit fast 48 Jahre sehr glücklich verheiratet. Nun hat uns die Corona Pandemie voll erwischt. Einerseits sind wir beide infiziert gewesen, zum Zweiten sind die Umsätze drastisch zurückgegangen, sodass eine starke Existenzangst herrscht.
Nun habe ich vor ca, drei Wochen geträumt, ich hätte einen Schnuller ausprobiert. Das hat mich nach dem Aufwachen stark beschäftigt, weil es mir im Traum gut getan hat. Mein nächster Weg führte in eine Drogerie, wo ich mir zwei Babyschnuller kaufte. In den ersten Tagen schnullerte ich fleißig, es tat mir gut und ich googelte nach einem Schnuller für Erwachsene. Ich fand was, bestellte es und bin seitdem in jeder freien Zeit am Nuckeln. Nachts ist das einfach super. Es geht mir dabei sehr gut, ich beruhige mich dabei sehr.
Meiner Frau gefällt das nicht besonders, sie akzeptiert es jedoch, wenn ich nicht vor ihren Augen rumlaufe. Und wenn unser Umfeld nichts davon mitbekommt.
Muss ich mir Sorgen machen ? Um mich ? Ich habe ansonsten keinerlei Suchtprobleme. Ich rauche nicht, Alkohol ist bei uns überhaupt kein Thema, spielen um Geld nur in ganz, ganz kleinem Rahmen. Mal für 5 Euro Lotto.
Bei Recherchen im Netz konnte ich lesen, dass es viele Nuckler gibt. Es gibt ja auch einen Markt für Erwachsenenschnuller.