Angst mich zu irren

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Phobien, Zwängen, Panikattacken und verwandten Beschwerden.

Thread-EröffnerIn
lisasuchtwahrheit
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 27
Beiträge: 1
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Angst mich zu irren

Beitrag Sa., 22.05.2021, 13:14

Hallo zusammen,

ich bin 27 Jahre alt und befinde mich aktuell in einer schwierigen Lebenssituationen.

Nach jahrelangem Lügen und vielen Fehlern habe ich vor etwa 10 Monaten die Entscheidung getroffen mit dem Lügen aufzuhören. Seit dem versuche ich die Lügen und Fehler die ich in meiner Beziehung gemacht habe aufzuklären, damit wir gemeinsam die Möglichkeit haben damit abzuschließen. Da ich jetzt unbedingt alles richtig machen möchte und mir die Wahrheit extrem wichtig ist, schaffe ich es bei vielen Themen nicht sie nach der Klärung gehen zulassen und hinterfrage meine Entscheidungen so stark das es mir in Teilen nicht mehr gelingt überhaupt eine Aussage zu treffen oder Erinnerung von schreckhafter Fiktion in meinem Kopf zu trennen. Die Beziehung und jeder einzelne von uns leidet darunter sehr.
Wir wünschen uns die Themen endlich ehrlich abzuschließen und gehen zu lassen, doch ich lasse das nicht zu und bringe immer wieder Unsicherheit auf beiden Seiten in unser gemeinsames Leben.
Was kann ich tun um Sicherheit in meinen Aussagen zu erlangen, diese nicht ständig zu hinterfragen, Wahnsinn von Fiktion zu unterscheiden und die Themen endlich gehen zu lassen?

Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3685
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag So., 23.05.2021, 22:26

Könntest du ein Beispiel nennen?
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Conny11
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 46
Beiträge: 13
Wohnort: Niederösterreich
Status: Offline

Beitrag Fr., 28.05.2021, 10:44

Am hilfreichsten wäre, die Vergangenheit ruhen zu lassen und dich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.
Vorbei ist vorbei. Vergangene Handlungen lassen sich nicht rückgängig machen. Aber über die Zukunft hast du Kontrolle.
Lass die Dinge los, die du nicht ändern kannst, und lebe dein Leben.