Psychosomatische Erkrankung Angst / Depression gemischt

Die Psyche spielt eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung des körpereigenen Abwehrsystems: immer mehr Krankheiten werden heute als 'psychosomatisch' und damit ggf. psychotherapeutisch relevant betrachtet.

Thread-EröffnerIn
Help79
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 39
Beiträge: 142
Wohnort: @ home
Status: Offline

Psychosomatische Erkrankung Angst / Depression gemischt

Beitrag Fr., 14.09.2018, 00:29

Hallo

ich habe soziale Anpassungsschwierigkeiten ( familiäre Probleme ,Todesfall Vater 201# ( den ich nie kennengelernt habe ( nur einmal gesehen ), Todesfall Oma April 201#. Als mein Vater verstarb interessierte es meine Familie nicht das mein Vater verstorben ist, ich wollte nach meinem leiblichen Vater suchen.

Was aber meine Familie wenig interessierte ich sollte am gleichen Tag meine Grosseltern wohin fahren und wieder abholen. Wichtig war überwiegend meinen Grosseltern das ich mich um deren Belange , Bedürfnisse kümmere. Sprich meine Oma duschen,einkaufen gehen mit Oma ohne Oma, Arztbesuche mitegehen, Freigestaltungen möglich machen( sprich von A nach B fahren und wieder abholen .

Da ich Diabtes Typ 2 habe , habe ich mir die Mühe gemacht selber Marmelade mit Stevia einzukochen. Was ich auch gemacht habe , weil wir u.a auch einen Garten haben. Ich habe zu dieser Zeit graue Haare vom Stress bekommen und hatte Blutdruckprobleme. Meine ganze Familie verhielt sich sehr hässlich zu dieser Zeit. Meine Ärztin meinte man wolle mich kaputt machen. Meine Mutter (älteste Tochter)meinte ich solle mich darum kümmern wie ich die Grabkosten bezahlen kann . Sie müsse erstmal mit ihrer ( mittlere Tochter )Schwester und deren Tochter in den Urlaub fliegen. Während man mir zur Aufgabe machte mich um meine Grosseltern zu kümmern. Und man machte sich indirekt über mich lustig das ich ja eh kein Geld habe ( Familie war das ).

Fallbeispiel : Opa im KH

Beim Pizza essen dann meinte meine Tante ( jüngste Tochter ) mein Opa sei 5 Tage in einem Bett gelegen wo die Bettwäsche nicht gewchselt wurde. Und sein Po wäre verkotet. Die Leute vom KH würden nichts arbeiten durfte ich mir anhören. Mir blieb das das Stück Pizza im Hals stecken. Ich war sauer den ich verstand nicht warum ich mir wieder diese leier anhören durfte. ich meinte nur warum sie das nicht auf Station angesprochen hätte ? Sie meinte es würde sich ja sowieso nichts ändern. ich fragte sie warum sie mir das erzählte zumal das sich dann ja eh nichts ändern würde . Keine Antwort dazu. Mir ist dann der Kragen geplatzt. Ich meinte nur falls ihr wieder glaubt das ich jetzt wieder alleine dafür verantwortlich bin was mit Opa ist habt ihr euch geschnitten. Wenig später wurde ich aus der Wohnung meiner Mutter geschmissen.

Als ich in den Keller musste weil ich was zu trinken holen wollte. Bekam ich mit das meine Tante ( jüngste Tochter )
sich mit mit meiner Mutter unterhielt. Das wenn mein Opa versterben sollte. sie an ihr erspartes müsse wenn es um Reparaturen fürs Haus ginge. Und ich bekam zufällig mit das meine Tante ( jüngste Tochter ) meiner Mutter riet ins Altersgerechte Wohnen zu gehen sodass ich nicht anihr erspartes komme. Ich dachte ich höre schlecht. Wie niederträchtig ist meine Tante denn ?

Nachdem meine Oma verstarb meinte die Schwester eines ehemaligen Freundes von mir ( ihr Bruder )mit dem ich mehr oder weniger befreundet war ,mir würde die Wohnung in der ich lebe nicht zustehen.Am nächsten Tag wo meine Oma gestorben ist. Ich redete mit meinem ehemailigen Kumpel was das soll von ihr. Zumal das schon sehr taktlos gewesen sei.
Obwohl die Miete klein ist und sie wird vom Jobcenter .Ich bin seit ca 1# Jahren ein Hartz 4 Fall.
Auch war es immer mehr unzufriedenstellend wenn wir verabredet waren. Einmal wartete ich auf meinen Kumpel , er kam und meinte er hätte schon was mit seinem Neffen vor. Und lies mich auf der Strasse stehen.
Ich habe mir öfters solche Unannehmlichkeiten bieten lassen grundlos.

Derzeit ist ein ärzt Gutachten im Jobcenter offen um meine Leistungsfähigkeit und ich glaube auch die Erwerbsfähigkeit zu prüfen. Und ich hatte ein ärzt Attest beim Jc abgegeben wo drin steht unter 3,5 Stunden arbeitsfähig.

201#/1# habe ich 3 mal eine längere Zeit die Grippe gehabt. Ich bin auch gerade arbeitsunfähig geschrieben.

ich habe das Gefühl das einfach niemand bemerkt das ich überhaupt nicht mehr in der Lage bin normal auf Kontaktsuchende bei mir zu reagieren. Weil ich wirklich den Eindruck habe das man mich nicht ernst nimmt. Und ich derzeit von keiner Menschenseele was wissen will. Weil meine Akkus einfach leer sind. Ausserdem quatschen mich eh immer Leute zu , wo ich keinen Kontakt suche. Und ich es nur über mich ergehen lassen mich zu unterhalten.

Jetzt die Frage was kann ich tun das man mich richtig versteht ? Denn ich will niemand an den Kopf stossen. Aber manche verstehen es einfach nicht auch meine Familie nicht. Die meint mit 2 Gesichtern agieren zu können. Ausserdem finde ich meine Familie in ihrem miteinander sehr fragwürdig und komisch und es kommt auch nicht echt rüber.

Auch Vorgespräche beim Psychiater / Psychologen hab ich ca 20 hinter mir, aber mir ist da inzwischen die Puste ausgegangen da weiter zu machen. Psychiater wollen einen auch irgendwann bearbeiten das man in Arbeit kommt. Oder können auch anmaaßend werden.

Hinweis Admin: u.U. konkreten Personen zuschreibbare Angaben (z.B. konkrete Zeitangaben u.dgl.) wurden aus dem Beitrag entfernt. Bitte lesen Sie die Benutzungsregeln / Netiquette des PT-Forums hinsichtlich unserer Bemühungen betr. Anonymität. Danke.