Neuer Antrag f. ambulante Therapie nach Klinikaufenthalt?

Hier können Sie Ihre Fragen rund um die Rahmenbedingungen von Psychotherapie (Methoden, Ablauf usw.) anbringen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Neuer Antrag f. ambulante Therapie nach Klinikaufenthalt?

Beitrag Fr., 15.10.2021, 18:13

Ich werde mich auch bei der KK informieren, nur hier vorab meine Fragen:

Vor einer stationären Behandlung waren noch einmal 25 Stunden bewilligt worden, von denen ich nur wenige in Anspruch genommen habe.

1. Die stationäre/teilstationäre Behandlung dauert länger als 6 Monate.
Gilt die Bewilligung dann noch ?

2. Die Therapeutin wusste es nicht, meinte aber, dass ich evtl. nach einem Klinikaufenthalt erneut 24 Stunden bewilligt bekommen würde.

3.Dann werde ich wahrscheinlich noch eine Weile eine Tageseinrichtung für psychisch Kranken (ich hasse diese Bezeichnung) besuchen, was von der KK bezahlt wird.
Wäre denn dann gleichzeitig die ambulante Therapie bei meiner "alten" Therapeutin möglich?


Hat jemand Wissen oder Erfahrung diesbezüglich?
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

LovisTochter
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 46
Beiträge: 418
Wohnort: irgendwo in NRW
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.10.2021, 19:31

Nach 6 Monaten ohne Termin gilt eine Therapie in D. als beendet. Dementsprechend muss wieder neu beantragt werden. Ob es dann erst wieder mit KZT anfängt (also 12 Stunden ohne Gutachter) oder direkt eine LZT beantragt wird, das weiß ich leider nicht.

Ich könnte mir, bezüglich der Maßnahme vorstellen, dass in der zeit nicht auch noch eine ambulante Therapie bezahlt wird, da ja in der Einrichtung sicher auch Therapien stattfinden. Wäre für mich (als Laie) vergleichbar mit einer Tagesklinik und während dieser wird einem ja auch keine ambulante Therapie zusätzlich bezahlt.
Sicher erfährst Du das alles bei Deiner KK, was Du dort ja auch nachfragen willst.
Viel Erfolg und gute Besserung!
LovisTochter
Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar

Shukria
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 42
Beiträge: 524
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.10.2021, 20:03

LovisTochter hat geschrieben: Nach 6 Monaten ohne Termin gilt eine Therapie in D. als beendet.
Stimmt nicht ganz. Der Therapeut/die Therapeutin muss die Unterbrechung gegenüber der Kasse nur gut begründen, dann kann die Unterbrechung sogar länger sein als 6Monate wie zb Pause wegen Schwangerschaft/Geburt oder Klinikaufenthalt...
Besprich es mit Deiner Kasse, das ist abhängig von der Kulanz der jeweiligen Kasse.

Benutzeravatar

LovisTochter
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 46
Beiträge: 418
Wohnort: irgendwo in NRW
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.10.2021, 20:41

Shukria hat geschrieben: Fr., 15.10.2021, 20:03
Stimmt nicht ganz. Der Therapeut/die Therapeutin muss die Unterbrechung gegenüber der Kasse nur gut begründen, dann kann die Unterbrechung sogar länger sein als 6Monate wie zb Pause wegen Schwangerschaft/Geburt oder Klinikaufenthalt...
Danke für die Richtigstellung. Das hatte ich tatsächlich noch nie gelesen oder gehört, aber google spuckt das auch so aus.
Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar

Shukria
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 42
Beiträge: 524
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.10.2021, 20:48

Ich hatte eine Unterbrechung von mehr als 6Monaten aufgrund von Geburt ( plus Zeit davor und danach) und auch bei meinem späteren Klinikaufenthalt meinte meine Therapeutin damals das ich länger pausieren könnte ambulant wenn Bedarf besteht, den hatte ich bei der zweiten ambulanten Pause aber nicht

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Sa., 16.10.2021, 08:28

Danke für eure Antworten.
Am Montag kann ich meine Fragen eventuell "offiziell" klären können (Gespräch in der Tageseinrichtung)
Lieber wäre es mir schon, wenn ich die ambulante Therapie ( die seit 4 Jahren läuft) weiter machen könnte.
Die Tageseinrichtung werde ich eh erst mal ausprobieren, ob ich da hinpasse (was ich stark bezweifle)
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Mi., 20.10.2021, 21:25

Die KK schreibt, dass die Therapeutin bestimmt, ob die Therapie weitergeht.
Als ich ausdrücklich nach der Kostenübernahme fragte, kam nix mehr.
Seltsam.
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Shukria
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 42
Beiträge: 524
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 20.10.2021, 21:31

Auf welcher Grundlage bestimmt das die Therapeutin? Entweder die Kasse ermöglicht es, dann klar entscheidet die Therapeutin mit dir aber wenn die Kasse keine Regelung hat dann entscheidet da auch keine Therapeutin, es sei denn privat.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Do., 21.10.2021, 08:34

Vielleicht bedeutet die Antwort ja, dass die Bewilligung von vor 6 Monaten noch gültig ist.
Leider meldet sich die Therapeutin auf meine Nachfrage nicht.
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Sydney-b
Forums-Insider
Forums-Insider
anderes/other, 50
Beiträge: 498
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 21.10.2021, 14:02

Vielleicht ist die Therapeutin gerade im Urlaub oder krank?
Sie wird sich bestimmt noch melden.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.10.2021, 08:07

Das denke ich auch.

(mit dem üblichen leisen Zweifel)
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Sydney-b
Forums-Insider
Forums-Insider
anderes/other, 50
Beiträge: 498
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.10.2021, 16:10

Ich hoffe für dich, dass sie sich bald meldet. :-P

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.10.2021, 16:24

Wenn am Montag nichts kommt, schreibe ich ihr noch einmal.
Vielleicht hat sie die Email übersehen.

Ich hab ja noch "ein Ass im Ärmel" - Die Therapeutin in der Tageseinrichtung, in der ich mich etwas anbinden werde, würde mit mir Therapie machen.
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.

Benutzeravatar

Sydney-b
Forums-Insider
Forums-Insider
anderes/other, 50
Beiträge: 498
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.10.2021, 16:31

Da hast du ja richtig Glück mit der Therapeutin von der Tageseinrichtung. :-D

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 68
Beiträge: 3684
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Fr., 22.10.2021, 17:31

Ich habe eh gerade richtig viel Glück :)

Zwar bin ich nicht religiös, aber in letzter Zeit denke ich manchmal an jenen Spruch:
"Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"
„Wissen und nichts tun ist wie nicht wissen.“
Dalai Lama


Jedes Elend beginnt mit einer Abwertung.