Cipralex / Citalopram absetzen

Erfahrungsaustausch zur Begleitmedikation zur Psychotherapie (Psychopharmaka und pflanzliche Mittel). Achtung: dient nicht zur gegenseitigen Medikamentenberatung, die ausschließlich Fachärzten vorbehalten ist. Derartige Beiträge werden aus dem Forum entfernt.

Coriolan
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 80
Beiträge: 552
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Re: Citalopram Einnahme 20 mg

Beitrag Fr., 14.02.2020, 22:17

Es kann natürlich sein, dass es Nebenwirkungen sind aber normalerweise treten die nicht erst nach so langer Zeit auf. Wenn du also prinzipiell denkst, dass es mit dem Medikament soweit gut ist, würde ich es nicht absetzen und erst recht nicht eigenmächtig. Die Suche nach einem passenden Antidepressivum kann ja sehr langwierig sein und wenn du es mal abgesetzt hast, kann es sein, dass es dir beim erneuten Ansetzen nicht mehr so gut hilft.

Ich will dir sicher keine Angst machen - es ist und bleibt immer ein Abwägen zwischen Wirkung und Nebenwirkung.

Es ist natürlich auch immer schwer, abzuwägen, wie es einem wohl "ohne" gehen würde - aber ich denke, deine Psychotherapeutin und auch dein Arzt können dir da mehr dazu sagen, wie sie dich wahrnehmen und was sie in der Hinsicht für sinnvoll halten.

Mit deinen Erkrankungen sind Heißhungerattacken halt leider auch nicht wirklich ungewöhnlich. Sowohl ein Diabetes Typ 2 als auch die Binge-Eating-Störung plus Depressionen sind natürlich auch nicht gerade förderlich für ein gesundes Essverhalten.
Behinderung/Erkrankung ist eine Erklärung für Vieles, aber keine Entschuldigung für Alles.


Help79
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 39
Beiträge: 144
Wohnort: @ home
Status: Offline

Beitrag Sa., 15.02.2020, 01:08

Candykills hat geschrieben:
Fr., 14.02.2020, 22:08
Du könntest es mal mit Cipralex (Escitalopram) probieren. Ist im Grunde das gleiche nur die Nebenwirkungen sind meist geringer und man kann etwas niedriger dosieren.

Hallo

ich denke das das Cipralex bzw Escitalopram nicht bei Diabetes Typ 2 zu empfehlen ist. Deswegen ist es ja auch mit meinem Heisshunger auf Süsses sehr blöd von mir dem derzeit soooo nachzugeben. Zudem kann ich manchmal essen ohne satt zu werden, ist nicht immer so. Manchmal eben. Das schockiert mich etwas. Bei ner Schwangerschaft ok. Aber so einfach da schäme ich etwas.


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 735
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mi., 19.02.2020, 07:54

Besprichtst du das denn auch in der Therapie? Wie siehts mit deiner Schilddrüse aus, ist da alles normal? Hast du Freunde/Familie mit denen du kochen oder zum Sport gehen kannst?

Ich denk nicht, dass das Gewicht mit den Escitalopram an sich zusammenhängt. Mehr mit der Essstörung. Ist aber nur eine Vermutung, ich bin kein Arzt.
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen


Help79
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 39
Beiträge: 144
Wohnort: @ home
Status: Offline

Beitrag Di., 25.02.2020, 20:15

Hallo

ich habe Schilddrüsenunterfunktion. Und ja ich bespreche einiges wenn ich zur ambulanten Psychotherapie gehe. Es ist klasse zu wissen das man mit seinen Sachen die einen bewegen nicht alleine klar kommen muss. Und man Lösungsansätze mit auf den Weg gebracht bekommt. Ja inzwischen geht es wieder mit dem reinstopfen bzw dem Heisshunger besonders auf Süsses. Das ist gut für mich. Es ist nur so das ich inzwischen immer mehr aufpassen muss das mir nicht schlecht wird. Das macht mir ein kleines bisschen Angst.