Depressive Wirkung von Seroquel bzw. Quetiapin?

Erfahrungsaustausch zur Begleitmedikation zur Psychotherapie (Psychopharmaka und pflanzliche Mittel). Achtung: dient nicht zur gegenseitigen Medikamentenberatung, die ausschließlich Fachärzten vorbehalten ist. Derartige Beiträge werden aus dem Forum entfernt.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Niels11
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 32
Beiträge: 4
Wohnort: Wien
Status: Offline

Depressive Wirkung von Seroquel bzw. Quetiapin?

Beitrag Fr., 07.06.2019, 07:49

Zum ersten Mal bekam ich dieses Medikament als ich zum ersten vor etwa zehn Jahren
und auch zum letzten Mal eine Manie hatte. Da half es mir schon sehr gut wenn
ich in die psychotische Richtung zu kippen drohte....

Nur jetzt wo ich wieder mehr depressiv bin zieht es mich
enorm runter; Vezweiflunggedanken; Schuldgefühle usw....

Meine bisherigen Ärzte glaubten aber eher nicht, dass
das durch das Medikament verursacht wird....

Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?


shesmovedon
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 25
Beiträge: 4221
Wohnort: Shumakom
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.06.2019, 08:09

Mir gehts ausgesprochen gut mit Sero, aber natürlich kann es sein, dass es bei dir anders wirkt. Wie viel nimmst du denn?
Dem Seroquel ist zumindest als einziges Neuroleptilum eine antidepressive Wirkung nach gesagt.

Benutzeravatar

~~~
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 25
Beiträge: 848
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.06.2019, 10:28

Niels11 hat geschrieben:
Fr., 07.06.2019, 07:49
Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?
Bei mir hat das Medikament Schilddrüsenunterfunktion ausgelöst.
Hatte es mal zum Schlafen und zur Stimmungsstabilisierung genommen in ganz niedriger Dosierung.
Eine Unterfunktion der Schilddrüse führt zu depressiven Symptomen oder verstärkt sie!
Also lass mal ALLE Werte deiner Schilddrüse vom Hausarzt oder Endikrinologen überprüfen, dann weißt du es genau.
Bei mir hielt die Schilddrüsenunterfunktion auch noch einige Monate nach Absetzen an.


Aber vor ein paar Monaten war ich wieder beim Arzt und meine Werte haben sich wieder normallisiert. Deshalb weiß ich auch sicher, dass es von dem Medikament kommt. Denn ansonsten wären sie ja nun nicht wieder im absoluten Normbereich. Nachgewiesen durch Blutanalyse. Zum Glück, bin echt erleichtert, auch dass ich keine Hormone genommem habe, sondern durch Eigenrecherche darauf gekommen bin und einfach das Medikament abgesetzt habe. Schon traurig, wenn man als Patient mehr Wissen hat als der Arzt.
Die Aussage, dass Quetiapin niemals depressive Symptome hervorrufen bzw. vertstärken kann, ist ja einfach falsch. Jeder reagiert zwar anders, aber trotzdem ist es eine Falschaussage des Arztes.

Es ist im Übrigen auch eine bekannte Nebenwirkung des Medikaments. Kann man überall nachlesen, also auch kein Geheimnis. Trat in Studien bei Patienten regelmäßig auf.

Aber über die Auskünfte von Psychiatern sollte man sich einfach nicht mehr wundern. Bringt nichts.
"You cannot find peace by avoiding life."
Virginia Woolf


shesmovedon
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 25
Beiträge: 4221
Wohnort: Shumakom
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.06.2019, 13:33

Da muss ich Welle recht geben. Seroquel erzeugt definitiv eine Unterfunktion der Schildi, ich muss ständig L-Thyroxin steigern seit ich Seroquel wieder nehme. Lass das wirklich mal abchecken.

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 15:49

hallo,


ich wollte sagen, dass ich ohne seroquel nicht lebensfäihig bin und polizeibekannt werden würde.
ich bin sehr verzweifelt. ich will es eigentlich absetzen aber das geht nicht.

ich nehme 150 mg quetiapin am nachmittag und ein seroquel 25 mg in der früh. sonst nehme ich auch so einige mittelchen . zb. leponex.

lg flummi :cry:


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 4001
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 16:39

Flummi gelb hat geschrieben:
Mi., 05.08.2020, 15:49
ich will es eigentlich absetzen
Warum willst du es denn absetzen?
Weil du noch Leponex nimmst? Am besten ist es natürlich, wenn man nur ein Neuroleptikum nimmt.
The trick is to keep breathing. (Garbage)

Benutzeravatar

alatan
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 45
Beiträge: 323
Wohnort: welt
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 18:54

Wie wirst du, wenn du nicht lebst, "polizeibekannt" werden?

Quetiapin und Clozapin gemeinsam zu nehmen, ist gar nicht sinnvoll. Es gibt viele Alternativen, aber das musst du mit deinem Psychiater besprechen.

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Do., 06.08.2020, 18:05

Es ist ein Dahinwegetieren ohne seroquel. Ich werde tagtäglich aggressiv und bin fremdgefährdend. Ich weiß nicht warum dass so ist.. mein Gehirn spielt da nicht mit... LG flummi

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.08.2020, 15:41

hallo ihr,

ich finde zwischen den quetialan xr und seroquel xr ist ein unterschied, obwohl es der gleiche wirkstoff ist.

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.08.2020, 15:50

Schreibt wer bitte?

seroquel xr ist ein echtes wundermittel. für mich.


alles andere hilft nicht. ich habe quetianlan verschrieben bekommen von der apotheke. das hilft aber nicht so wie das seroquel xr.

Benutzeravatar

dumbhead
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 49
Beiträge: 95
Wohnort: wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.08.2020, 16:40

Prinzipiell ist der Wirkstoff ident.
XR ist allerdings die Version, die über einen längeren Zeitraum den Spiegel hält. Fließgleichgewicht, bzw steady state, wie es mein Psychiater nennt.
Wenn du jetzt einfach die normale Variante bekommen hast, ist die Halbwertszeit zu kurz.
Das liegt aber nicht am Wirkstoff, sondern an der Galenik.

Gibt es bei vielen Medikamenten. Ich selbst fange gerade erst an mit dem Quetiapin, weil ich mittlerweile polizeibekannt bin. Und da gibts 200mg XR am Abend, plus bis zu 3x täglich 25mg normal zum runterkommen.
Plus Cipralex und Praxiten.

Du solltest das noch mal mit dem Arzt absprechen, wenn du bisher XR hattest, denn die normalen Einzeldosen sorgen für ziemliche Schwankungen beim Spiegel.

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Sa., 08.08.2020, 16:17

Hi du

Du bist auch Polizei bekannt. ? Die Apotheke Schachtelt für mich ein weil ich im teilbetreuten wohnen bin... Ich bekomm nur Quetiapin. Nicht seroquel xr.. das seroquel ist mir aber lieber ehrlich gesagt..
Schade das ich nur das genericon bekomme...

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Sa., 08.08.2020, 16:19

Was ist galenik

Benutzeravatar

Flummi gelb
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 35
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Mi., 19.08.2020, 14:40

hallo dumbhead,
schade dass du mir nicht mehr schreibst. würde mich gerne austauschen.

lg
Flummi