Corona - Der Thread zum Virus 6

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.

kaja
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 3926
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Re: Corona - Der Thread zum Virus 6

Beitrag Mi., 13.01.2021, 22:37

QS 24 TV ist Verschwörungsgeschwurbel wie aus dem Lehrbuch und ganz sicher keine geeigneite Quelle für seriöse Informationen.
After all this time ? Always.

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2391
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 13.01.2021, 22:39

Also ich habe jetzt noch mal ganz gesehen, mir zu esoterisch und zu unwissenschaftlich, vor allem wenn man dann noch den Hintergrund der Klinik betrachtet.

Nur weil die sich eine scheinsachlichkeit gaben, bedeutet das nicht, dass richtig ist, was sie da behaupten.

Wie oben schon geschrieben, jemand der mit Ozon heilt und mit Vitaminen (Ich verteufele zusätzliche Vitamingaben nicht, wenn es medizinisch begründet ist, abr die in höchstem dosen zu verschrieben...] den nehme ich nicht ernst.

Die Fragen die er auffwirft, sind sicher wichtig, aber ich bin nicht sicher, dass die nicht schon beantwortet wurden.

Die Nanopartilel (Adjuvantien) werden den meisten Impfstoffen zugesetzt, nach meiner Info dienen sie dem Immunsystem als Signal , dass da eine Gefahr droht und das System „hochgefahren“ werden soll.

https://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuell ... partikeln/


https://www.dw.com/de/covid-19-schwieri ... a-55123033

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

Ich plädiere doch besser offizielle Kanäle zur Information heranzuziehen. Ja, sie sind anstrengender , weil nicht so einfach verdaulich erklärt. Aber hier sind jedenfalls Quellen angegeben, die ich in dem Bericht vermisse.
never know better than the natives. Kofi Annan


pandas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 77
Beiträge: 4355
Wohnort: Im Bambuswald
Status: Offline

Beitrag Mi., 13.01.2021, 23:20

Malia hat geschrieben:
Mi., 13.01.2021, 22:06
Wenn es in den Masken stinkt, könnte es auch der eigene Mundgeruch sein :anonym:
Tzz, die stinken definitiv nach Chemiedampf, ist doch logo bei dem Material.
Auf gut Glück.

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 10977
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 05:40

Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 3004
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 06:58

pandas hat geschrieben:
Mi., 13.01.2021, 21:02
Ist eigentlich niemand aufgefallen, dass diese FTP 2 Masken arg nach Chemie dampfen ins Näschen hinein?
Meine nicht. Aber ich würde auch nie welche im Drogeriemarkt kaufen.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)

Benutzeravatar

diesoderdas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 1107
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 07:10

Es gab aber auch schon Tests, dass selbst die Masken aus Apotheken fake waren und nicht dem entsprachen, was auf sie aufgedruckt war.
100 % Sicherheit scheint also auch ein Apothekenkauf nicht zu bieten.

Die Apothekenpreise kann sich halt auch nicht jeder leisten und die sind (zumindest hier bei uns) noch beachtlich.

In der Apo würde ich beim Kauf arm werden. Wohingegen ich nun online bei einem Hersteller bestelle, der wohl auch viele Apotheken belieferte als die Umsonstmasken verteilt wurden. Scheint also seriös zu sein. Auch schon in Heimen gesehen, dass die dort diese Marke verteilen. Und die kosten da sogar noch weniger als die ffps aus den Drogien.

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 3004
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 07:19

diesoderdas hat geschrieben:
Do., 14.01.2021, 07:10
Es gab aber auch schon Tests, dass selbst die Masken aus Apotheken fake waren und nicht dem entsprachen, was auf sie aufgedruckt war.
100 % Sicherheit scheint also auch ein Apothekenkauf nicht zu bieten.
Ja, es gibt auch Apotheken, die kein Sicherheitszertifikat vorweisen können. Da würde ich keine kaufen. Da habe ich mich von einem Freund beraten lassen, dessen Job der Verkauf von Medizinprodukten ist.

Er riet mir auch dringend vom Kauf in der Drogerie und im Supermarkt ab.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 17925
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 08:12

Söder, der Influencer unter den MP... auch Ö denkt nun über eine FFP2-Pflicht nach: 😷

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bestätigte heute im Ö1-Morgenjournal, dass auch für Österreich eine Verpflichtung diskutiert werde.
https://kurier.at/wissen/gesundheit/dis ... /401154354
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 10977
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 10:56

https://www.kleinezeitung.at/service/ne ... tc=INT-920

Vielleicht kreiert man bald den Titel Corona - Master/ Bachelor mit Volksschulabschluss :lol:
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!


pandas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 77
Beiträge: 4355
Wohnort: Im Bambuswald
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 11:22

Anna-Luisa hat geschrieben:
Do., 14.01.2021, 06:58
pandas hat geschrieben:
Mi., 13.01.2021, 21:02
Ist eigentlich niemand aufgefallen, dass diese FTP 2 Masken arg nach Chemie dampfen ins Näschen hinein?
Meine nicht. Aber ich würde auch nie welche im Drogeriemarkt kaufen.
Die im Drogeriemarkt waren besonders krass und dabei teurer. Aber ich habe ja das Geld zurück bekommen.
Die aus der Apotheke gab jedoch auch chemiedpf ab

Das Material ist nunmal chemikalisch.
Wer weiss vlt krebserregend.
Auf gut Glück.

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 4659
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 12:17

pandas hat geschrieben:
Do., 14.01.2021, 11:22

Das Material ist nunmal chemikalisch.
Wer weiss vlt krebserregend.
Es gibt hier noch immer Leute, die mit Face Shield einkaufen dürfen. Da werde ich dann wohl auf meine selbsthergestellten, supersitzenden eigenen Masken bestehen, statt so ne Chemietüte überzustreifen.
Die Wirksamkeit von Masken ist ja schon bewiesen. Statt also jetzt die Chemiekeule rauszuholen und die Bevölkerung damit zu strafen, hätten sie einfach mal ein paar sinnlose, blöde Demos verbieten sollen. Jetzt reichts mir langsam...
Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild

Benutzeravatar

Grimmelshausen
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 59
Beiträge: 24
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 12:25

saffiatou hat geschrieben:
Mi., 13.01.2021, 22:39
Also ich habe jetzt noch mal ganz gesehen, mir zu esoterisch und zu unwissenschaftlich, vor allem wenn man dann noch den Hintergrund der Klinik betrachtet.

Nur weil die sich eine scheinsachlichkeit gaben, bedeutet das nicht, dass richtig ist, was sie da behaupten.

Wie oben schon geschrieben, jemand der mit Ozon heilt und mit Vitaminen (Ich verteufele zusätzliche Vitamingaben nicht, wenn es medizinisch begründet ist, abr die in höchstem dosen zu verschrieben...] den nehme ich nicht ernst.

Die Fragen die er auffwirft, sind sicher wichtig, aber ich bin nicht sicher, dass die nicht schon beantwortet wurden.

Die Nanopartilel (Adjuvantien) werden den meisten Impfstoffen zugesetzt, nach meiner Info dienen sie dem Immunsystem als Signal , dass da eine Gefahr droht und das System „hochgefahren“ werden soll.

https://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuell ... partikeln/

https://www.dw.com/de/covid-19-schwieri ... a-55123033

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

Ich plädiere doch besser offizielle Kanäle zur Information heranzuziehen. Ja, sie sind anstrengender , weil nicht so einfach verdaulich erklärt. Aber hier sind jedenfalls Quellen angegeben, die ich in dem Bericht vermisse.
Danke, schön zu wissen, dass es auch noch Wissenschaftler gibt, und nicht nur Politiker.
Man glaubt es kaum, wenn man sich die ganzen Presseberichte so ansieht.
Was ich noch anmerken wollte:
Ich bin schon froh, dass so viele es wenigstens unterschieden haben, ob man an oder nur mit Corona gestorben ist. Dass doch einige den Unterschied so schnell erkannt haben, alle Achtung.
Nun kommt als drittes noch die Redewendung "Nach Corona" ins Spiel, so als würde man schon frohlocken, dass das irgendwann vorbei wäre, und nur eine kurzfristige Zeiterscheinung ist.
Als müsste man nur noch eine Zeitlang abwarten, und dann kann es wieder losgehen.
Party, Party. (??)
Als wäre eine Pandemie eine vorübergehende Erscheinung, wie die Jahreszeit Winter u.A.
Sehr naives Verständnis.
Die meisten sind zum Glück zurückhaltend, aber einige kapieren es halt einfach nicht.
Nur die Party- und Eventszene, militante Veganköche, sog. Gastronomen u. dgl. protestieren lautstark.
Die anderen tummeln sich in Kochshows, und kochen wie die wilden, obwohl es gar keine Abnehmer (Publikum) gibt.
- Ischgl
- Reiserückkehrer
- Mallorca- Säufer
- Spaßtouristen aller Art
- Politiker, die ständig in der Gegend herumjetten
- Offene Grenzen
Die Sendeanstalten kriegen weiterhin ihre 8 Milliarden jährlich, sogar in Ausnahmesituationen wie dieser, und dieses Geld könnte man doch ins Gesundheitssystem besser investieren.
Aber nein.
Der Rundfunk-Staatsvertrag geht ja über alles, wie die heilige Kuh.
Usw.
Ich weiß nicht mehr, über was man sich als erstes ärgern soll.
Am besten gar nicht ärgern, sondern nur zur Kenntnis nehmen, und sich darauf einstellen, was so vorgeht.
Gruß g.

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 17925
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 14:57

In Drogerien gibt es teils auch Masken von Unternehmen, die vom BMG gefördert wurden. Auch die Vliesproduktion wurde m.W. gefördert... und dementsprechend nutzen einige auch Vlies aus Eigenproduktion. Soll nicht heißen, dass das automatisch besser ist. Aber gerade anfangs, als alles fehlte, musste man nehmen, was zu haben war... und es wurde gefälscht... Chinaprodukte sind immer so eine Sache, usw. Wenn der BUND schon heimische Unternehmen unterstützt, hoffe ich zumindest, dass es auffliegen würde, wenn die Masken im größeren Stil problematisch wären.

Mein Bruder zeigte mir auch mal einen Artikel zum FFP2-Standard, der an sich zu reformieren wäre. Auch wenn der eingehalten wird, gibt es noch eine Spannbreite, wie geprüft wird.

Die Preise sind teils happig... Klar, es daran soll und darf etwas verdient werden. Aber gerade wenn die Nutzung Pflicht ist, sollte es andererseits nicht ein Bereicherungsmodell sein.

Ich bin gespannt. Noch tragen eher wenige FFP2... Drogerien sind ausverkauft... Apotheken machen wohl einen guten Umsatz lt. Radio, werden teils überrannt... können aber angeblich anders als im Frühjahr nachbestellen.

Ich hatte es auch Mal, dass die Masken rochen... auch durch Vorab-Lüften wird es zwar etwas besser, aber es dünstet nicht ganz aus.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 3004
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 15:27

Ich staune darüber, wie viele Menschen, jetzt wo es um Masken geht, ihr Gesundheitsbewusstsein entdecken. Viele schlafen in Chemiefasern, essen pestizidverseuchte LM, putzen sich mit Plastik in der Zahnpasta die Zähne, machen Peelings mit Plastikkügelchen, cremen sich mit hormonverseuchten Cremes ein, tragen Billigkleidung usw.

Kürzlich sah ich in einer Sendung eine Frau, die sich große Sorgen um ihre Gesundheit machte - wegen den Masken.

Sie war übergewichtig, tätowiert, geschminkt und hatte gefärbte Haare. Aber die Maske macht Angst? Verstehe das wer will...
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 4659
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Do., 14.01.2021, 16:02

Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild