Tipp: ein Avatar-Bild in Ihrem Profil und neben Ihren Beiträgen läßt diese persönlicher wirken. Öffnen Sie dazu die Avatar-Einstellungen in den Forums-Optionen.

Corona - Der Thread zum Virus 8

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Solage
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 2270
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 25.11.2021, 22:27

Sydney-b hat geschrieben: Mo., 22.11.2021, 17:39 Weil hier einige schreiben, man wäre als Genesener 12 Monate oder länger geschützt:

Stimmt NICHT
„Die nachgewiesene Dauer des Schutzes nach durchgemachter SARS-CoV-2 Infektion beträgt mindestens ein Jahr. Aus immunologischer Sicht ist von einer deutlich längeren Schutzdauer auszugehen, die auf Grund des begrenzten Beobachtungszeitraum aber noch nicht durch entsprechende Studien belegt ist“

https://g-f-v.org/2021/09/30/aktualisie ... genesenen/

Benutzeravatar

Fairness
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 37
Beiträge: 1362
Wohnort: ‎‎‎‎Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 25.11.2021, 22:42

Gut, dass du das nochmal erwähnst, Solage... ich frage mich, warum diese Art von Nachrichten, scheinbar so selten öffentliche Medien erreicht. Und warum Genesene in den Statistiken weiterhin kaum eine Bedeutung bekommen.

Das ist doch eine weitere Gruppe, welche in meisten Fällen den besten Schutz hat, da sie mit komplettem Virus zu tun hatte. Wie wäre dann der allgemeine Schutz der Bevölkerung, wenn man sie berücksichtigt?

Und sollten sie sich tatsächlich impfen lassen, wenn sie die Natur bereits 'geimpft' hat? Impfung ist doch auch etwas, was das Immunsystem aktiviert, und auch weitere Inhaltsstoffe hat, warum sollten sie sich dem dann alle aussetzen?
Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

Benutzeravatar

Solage
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 2270
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 25.11.2021, 22:44

Jetzt wollte ich mir demnächst die Booster-Impfung abholen und dabei wird diese für geimpfte Genesene von der Stiko nicht empfohlen!

Für Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird derzeit keine Auffrischimpfung empfohlen.

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID ... dosis.html

Benutzeravatar

Sydney-b
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 50
Beiträge: 502
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 25.11.2021, 23:42

Solage und fairness:
Habt ihr überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe?
Wir haben den lebenden Beweis in der Familie:

Letztes Jahr Corona Alpha Variante gehabt.
Dieses Jahr doppelte Impfung mit Biontech.
Nun im November mit Delta Variante infiziert.

Vielleicht sind manche Genesene für ein Jahr geschützt.
Andere aber nicht!
Ach ja, infizierte Person ist jung und sportlich.
In seinem Umfeld ist das mehreren passiert.
Angesteckt von einer ungeimpften Person mit hoher Viruslast.
Zur Zeit sind es sieben Menschen.

Benutzeravatar

diesoderdas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 2222
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 25.11.2021, 23:45

Solage hat geschrieben: Do., 25.11.2021, 22:44
Für Personen, die vor oder nach COVID-19-Impfung eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird derzeit keine Auffrischimpfung empfohlen.
Sofern du die dritte gern hättest - bekommt man die troztdem, auch ohne Empfehlung?
Ich weiß aus dem Pflegeheim von ein paar Leuten, die können nun 3 Impfungen inklusive Corona Infektion vorweisen.
Also Corona zwischen den Impfungen.

Aber vielleicht handhaben die Impfteams das dort anders und hauen einfach rein was geht. Das weiß ich nicht.

Benutzeravatar

diesoderdas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 2222
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 00:11

So, geht von mir aus gleich wieder auf mich los....

Ich hatte mich ja beschwert, dass bei den Inzidenzen zu den Ungeimpften auch die einfach Geimpften und diejenigen mit unbekanntem Impfstatus gezählt werden. Zumindest u.a . in BW.
Wenn ich mich recht erinnere, meinte dann jemand etwas ironisch in Richtung, dass diese Unbekannten ja gaaaanz sicher DEN großen Unterschied bringen würden.
(also, in Richtung "ist doch eher irrelevant")

In dem Artikel hier heißt es, dass in BW in der Gruppe der "Ungeimpften" der Anteil der Menschen mit unbekanntem Impfstatus 83% war. 83! Dass man die Gruppe dann überhaupt noch "ungeimpft" genannt hat, ist lachhaft.
https://www.focus.de/gesundheit/coronav ... 34909.html

Da bleibe ich definitv bei, sorry, nicht aussagekräftig. Und nein, nur weil ich das alles nicht gut finde, habe ich gerade mit keinem Wort irgendetwas dazu gesagt, wie sich diese Unbekannten zusammensetzen könnten - da ist schließlich jegliche Kombi möglich. Aber 83 % unbekannt als ungeimpft laufen zu lassen, ist unter aller Kanone.
Da ists dann wohl sogar besser, dass sie die Auffschlüsselung nun komplett gekickt haben.
Oder sie hätten halt einfach die Gruppe Unbekannt hinzugefügt...

Benutzeravatar

Solage
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 2270
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 00:42

Sydney-b hat geschrieben: Do., 25.11.2021, 23:42 Solage und fairness:
Habt ihr überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe?
Wir haben den lebenden Beweis in der Familie:
Der Vorstand der Gesellschaft für Virologie:

Darüber hinaus zeigen die Untersuchungen, dass eine durchgemachte SARS-CoV-2 Infektion auch nach einem Jahr noch sehr gut vor Reinfektionen und schweren COVID-19 Krankheitsverläufen schützt.


https://g-f-v.org/2021/09/30/aktualisie ... genesenen/

Sydney-b,
nach deiner Aussage war es ja kein schwerer Verlauf, sondern wie normale Grippe, oder?

Mir geht es darum, dass die Genesenen nach meinem Empfinden in der Politik kaum wahrgenommen werden und ich finde es gut, dass sich Virologen dahingehend positionieren.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 20196
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 04:26

diesoderdas hat geschrieben: Fr., 26.11.2021, 00:11 Dass man die Gruppe dann überhaupt noch "ungeimpft" genannt hat, ist lachhaft.
Falsch. Genau das macht man in BW nicht, sondern in der Beschreibung ist exakt angegeben, welche Gruppen man zusammenfasst. :roll:

Aus dem Lagebericht für BW vom 28.10.21:
7-Tage-Inzidenz Impfserie
...
abgeschlossen
50,6
nicht abgeschlossen#
391,8

#Ungeimpfte, nicht vollständig geimpfte COVID-19 Fälle und Fälle ohne Angaben zum Impfstatus; Bezugsgrößen siehe Erläuterung auf S. 18
Wer das missversteht oder behauptet, diese Gruppe wird "ungeimpft" genannt, macht das bewusst... denn es ist genau angegeben, welche Gruppen zusammengefasst sind.
Sprich: Diese Gruppe wird eben nicht "ungeimpft" genannt, sondern "nicht abgeschlossen" = ungeimpft + nicht vollständig Geimpfte + Fälle ohne Angabe zum Impfstatus.

klassische Stimmungsmache eben... wenn Statistiken bewusst missinterpretiert werden, kann die Statistik nichts dafür. Und davon ist mittlerweile auszugehen, da es schon x Mal darum ging, dass es Ausweis nicht als "ungeimpft" erfolgt (in BW), sondern lediglich mehrere (genau benannte Gruppen) zusammengefasst wurden.

Das RKI hingegen rechnet manche Gruppen heraus. Muss man die Definitionen halt genau ansehen.

Aber das wichtigste ist eh: 7-Tage-Inzidenz bei Menschen mit abgeschlossener Impfserie 57. :thumsup:

Versus:
7-Tage-Inzidenz°
171,1
°Kennwert bezogen auf 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg; Bezugsgröße: Bevölkerungsstand am 31. Dezember 2020 (Quelle:
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg);
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wissenschaft sagt euch nicht, ob ihr an Klobrillen lecken sollt oder nicht.
Sie sagt euch nur, was ihr da alles aufleckt
«

(Mai Thi Nguyen-Kim)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Joa
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 80
Beiträge: 721
Wohnort: Europa
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 05:39

Diese Uneinsichtigkeit macht mich nur noch wütend.

https://www.n-tv.de/panorama/Mangelhaft ... 57333.html


Jenny Doe
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 52
Beiträge: 3957
Wohnort: Deutschand
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:19

Joa: Diese Uneinsichtigkeit macht mich nur noch wütend.
Und mich macht es wütend, dass auf Ungeimpfte eingeschlagen wird anstatt auf das Gesundheitsministerium, das es nicht schafft die Missstände in der Pflege und in Krankenhäusern zu beseitigen.
Wenn Betten nicht wegrationalisiert werden würden, Krankenhäuser nicht geschlossen werden würden, wenn kein Pflegekraftmangel bestehen würde und Pflegekräfte besser bezahlt werden würden, ... dann müssten Krankenhäuser nicht jedes Jahr aufs Neue beklagen, dass ihre Belastungsgrenze erreicht ist.

Gib mal bei Google "Influenza Belastungsgrenze". Dann stößt Du z.B. auf solche Texte:

Grippewelle: Krankenhäuser stoßen an Kapazitätsgrenzen
https://www.klinikum-bad-hersfeld.de/gr ... aetsg.html

Es ist jedes Jahr dasselbe. Jedes Jahr wird über "Belastungsgrenze erreicht" geklagt. Aber ich habe noch nie gehört oder gelesen, dass sich jemand darüber aufregt, wenn sich Menschen nicht gegen Influenza impfen lassen.

Sydney-b: Habt ihr überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Wir haben den lebenden Beweis in der Familie: Letztes Jahr Corona Alpha Variante gehabt. Dieses Jahr doppelte Impfung mit Biontech. Nun im November mit Delta Variante infiziert. Vielleicht sind manche Genesene für ein Jahr geschützt. Andere aber nicht! Ach ja, infizierte Person ist jung und sportlich.
Lass mich raten. Jetzt wird dir suggeriert, dass Du nur deshalb nur eine Grippe hattest und keinen schweren Verlauf hattest, weil du dich hast impfen lassen?
Dass schwere Verläufe überwiegend bei Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen auftreten und die anderen "nur" eine Grippe bekommen, wird gänzlich ignoriert.
Passt nicht zu der Angstpolitik und Stimmungsmache, die da praktiziert wird.
Wir müssen das Leben loslassen, das wir geplant haben, damit wie das Leben leben können, das uns erwartet (Joseph Campbell). Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark. Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen (Hermann Hesse).

Benutzeravatar

Joa
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 80
Beiträge: 721
Wohnort: Europa
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:31

Es sind sich glaube ich alle einig darüber, dass das Gesundheitssystem marode ist und weggespart wurde bist zum geht nicht mehr. Aber das ändert JETZT nichts an der aktuellen Problematik..


luciabava
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 39
Beiträge: 623
Wohnort: D NRW
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:35

Es ist jedes Jahr dasselbe. Jedes Jahr wird über "Belastungsgrenze erreicht" geklagt. Aber ich habe noch nie gehört oder gelesen, dass sich jemand darüber aufregt, wenn sich Menschen nicht gegen Influenza impfen lassen.
Mit der Grippe kann mann die jetzige Situation nicht direkt vergleichen, weil die Influenza im Gegensatz zu Covid schon lange endemisch geworden ist.

Was die Problematik der Intensivbetten und Personalnot angeht, gebe ich dir grundsätzlich recht - man könnte aber gar nicht regelmäßig so viele Betten und Personal vorhalten, wie in den nächsten Wochen noch gebraucht werden durch Covid.

Covid müsste endemisch werden, damit wir alle aus dieser Situation herauskommen, das funktioniert aber nur, wenn genug Menschen zeitnah! immunisiert werden.

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 11073
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:44

stern hat geschrieben: Do., 25.11.2021, 21:31 Das ist im Grunde nicht allzu schwierige Mathematik. Doch, die Impfung schützt, aber nicht zu 100%
Nein, die Impfung schützt bis dato nicht vor Ansteckung u Erkrankung, sie schützt bis zu einem gewissen Grad vor sehr schweren Verläufen, aber auch das bei weitem nicht zu 100%

Es sterben auch doppelt oder dreifach geimpfte in gar nicht so geringer Zahl an COVID.
Man muß derartige Meldungen nur viel sorgfältiger suchen als die von Politik u Wissenschaft für das Volk bestimmten. ;)

Zum Beispiel:
https://www.mdr.de/wissen/delta-variant ... 0~amp.html
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 20196
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:49

Coronavirus: pandemisch. Merkmal: unkontrollierte Ausbreitung. :roll:

Es geht nun darum, dass durch Impfung ein guter Teil der Einweisungen vermeidbar wäre. Nicht alle, jede Einweisung weniged bringt Entlastung.

Was man verstehen könnte, wenn man denn wollte.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wissenschaft sagt euch nicht, ob ihr an Klobrillen lecken sollt oder nicht.
Sie sagt euch nur, was ihr da alles aufleckt
«

(Mai Thi Nguyen-Kim)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 20196
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 26.11.2021, 06:52

Nico hat geschrieben: Fr., 26.11.2021, 06:44
Nein, die Impfung schützt bis dato nicht vor Ansteckung u Erkrankung, sie schützt bis zu einem gewissen Grad vor sehr schweren Verläufen, aber auch das bei weitem nicht zu 100%
Falsch. Man unterschiede oft die Wirksamkeit gegen Infektion, leichten Sysptomen, schweren Symptomen, Hospitalsierung und Tod. Bei allen Parametern ist sie bislang nicht 0%, aber eben auch nicht 100%
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wissenschaft sagt euch nicht, ob ihr an Klobrillen lecken sollt oder nicht.
Sie sagt euch nur, was ihr da alles aufleckt
«

(Mai Thi Nguyen-Kim)
Lesen auf eigene Gefahr