Arbeiten mit Versagensängsten

Das Leben ist wesentlich durch unsere Arbeit geprägt. Der Job kann jedoch auch Quelle von Ärger und Frustration sein, oder persönliche Probleme geradezu auf die Spitze treiben...
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
verenasammy
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 60
Wohnort: bremen
Status: Offline

Re: Arbeiten mit Versagensängsten

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:32

Man kann nur Rente bekommen, wenn man weniger als 3 Stunden arbeitsfähig ist.
Dabei werden alle Berufe berücksichtigt.
Wenn du noch 3 Stunden als Pförtner arbeiten kannst, kannst du auch keine Rente beantragen.
Man muss also schon extremst schwer krank sein.
Diesen Status erreiche ich nicht.

Benutzeravatar

candle.
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 49
Beiträge: 11533
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:38

OK. Aber die Krankschreibung bringt auf Dauer eben auch nichts.

Ich bin auch am Ende mit meinem Latein.
Now I know how the bunny runs! Bild


No Twist
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 33
Beiträge: 446
Wohnort: Utopia
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:40

Jetzt frag ich dich mal: Willst du arbeiten gehen? Und traust du dir das gesundheitlich zu?
Ich hab an Gestern nicht gedacht und nicht an Morgen
Es ist Nacht, ich steh am Fenster
Und für einen Augenblick leb ich im Jetzt

von: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen

Benutzeravatar

Fairness
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 37
Beiträge: 1604
Wohnort: ‎‎‎‎Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:41

verenasammy, wenn das üblich ist, dass die Ergebnisse gleich nach erstem Durcharbeiten abgegeben werden sollten, dann werden sie auf diese Weise durch Kollegen gegenseitig korrigiert. Ich denke, jeder macht manchmal Fehler, auch die mehr erfahrene Kollegen machen welche... niemand ist perfekt.
"Man will Sicherheiten und keine Zweifel, man will Resultate und keine Experimente, ohne dabei zu sehen, dass nur durch Zweifel Sicherheiten und nur durch Experimente Resultate entstehen können." (C.G.Jung)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
verenasammy
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 60
Wohnort: bremen
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:44

ich glaube 2 Dinge würden helfen: - homeoffice: keine Unruhe, kurze Pausen möglich, keine Beobachtung durch andere)
-mit den Stunden runter gehen ( Konzentrationsfähigkeit muss nicht so lange anhalten).
eventuell auch nur zeitweise homeoffice ( 3 Tage pro Woche).
Das wären wahrscheinlich gute Lösungen ( für mich würde das ein massiver Unterschied zur jetzigen Situation sein)
Leider nicht realisierbar.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
verenasammy
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 60
Wohnort: bremen
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:46

Das ist leider das Problem.
Es gibt für vieles eine Lösung.
Aber leider scheitert es oft an der Umsetzung ( z.B zu wenig passende Stellenangebote)


No Twist
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 33
Beiträge: 446
Wohnort: Utopia
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:48

Gut, und wenn du jetzt in deiner Krankschreibungsphase schon nach einem neuen Job suchst? Oder geht das in deiner Branche grundsätzlich nicht, dass du im ho arbeitest? Und dann einen Job mit ho und weniger Stunden antrittst.

Mir scheint, du fühlst dich bei deinem Arbeitgeber überhaupt nicht wohl - und dann solltest du schnellstens was ändern. Und man kann jetzt in der Krankschreibung schon nach anderen Stellen suchen...
Ich hab an Gestern nicht gedacht und nicht an Morgen
Es ist Nacht, ich steh am Fenster
Und für einen Augenblick leb ich im Jetzt

von: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
verenasammy
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 60
Wohnort: bremen
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 12:55

Doch es gibt schon viele Arbeitsplätze im Bürobereich die im homeoffice möglich sind.
Im Moment sind durch Corona viele Leute im Homeoffice ( ist ja auch politisch gewollt).
Aber in dem Betrieb wird viele mit Papier gearbeitet ( ist allgemein sehr altmodisch dort)-
Kann mir vorstellen, dass das auch so bleibt.
Mir geht es ja auch gar nicht darum nichts zu tun.
Deswegen ist Rente für mich auch keine Option.
Habe leider auch das Probleme, dass ich einerseits anspruchsvolle Aufgaben brauche , die aber auch nicht zu anspruchsvoll sein dürfen.
Kann jetzt so über den Betrieb nichts negatives sagen.
ich frag mich halt auch wie wählerisch darf man eigentlich sein ( nach Ansicht vieler Leute wahrscheinlich gar nicht).
An welchem Punkt darf man sagen das passt nicht-
Wie sehr muss man sich zusammenreißen.

Benutzeravatar

candle.
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 49
Beiträge: 11533
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 13:00

verenasammy hat geschrieben:
Di., 23.02.2021, 12:55

An welchem Punkt darf man sagen das passt nicht-
Wie sehr muss man sich zusammenreißen.
Das ist doch gar kein Problem, du entscheidest das ja. Dann bewerbe dich doch jetzt und suche dir was dir paßt. Du hast es aus der Altenpflege rausgeschafft, dann wirst du das jetzt auch noch schaffen.
Now I know how the bunny runs! Bild


No Twist
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 33
Beiträge: 446
Wohnort: Utopia
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 13:03

Man? Du musst dich einfach fragen, ob du gerade glücklich bist? Eine Krankschreibung macht es in jedem Fall nicht einfacher - du weichst deinen Problemen damit nur kurzfristig aus, verschlimmerst sie so aber nur. Es ist halt nur die Frage, ob es mit deinem home office Wunsch nicht vielleicht wirklich sinnvoll ist, einen anderen Arbeitsplatz zu suchen. Das sind aber Entscheidungen, die du selbst treffen musst. Aber wegen Versagensängsten eine Krankschreibung ist kontraproduktiv - denn eigentlich versagst du schon, wenn du dich nicht überwindest zur ARbeit zu gehen. Und so stärkst du dein Selbstbewusstsein ganz sicher nicht.
Ich hab an Gestern nicht gedacht und nicht an Morgen
Es ist Nacht, ich steh am Fenster
Und für einen Augenblick leb ich im Jetzt

von: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
verenasammy
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 60
Wohnort: bremen
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 13:05

Ja ihr habt natürlich Recht.
Aber ich wollte in dem Moment aus dieser negativ Spirale ( immer noch mehr Fehler machen) rauskommen.


No Twist
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 33
Beiträge: 446
Wohnort: Utopia
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 15:36

Ja, das finde ich nachvollziehbar - aber du könntest alternativ auch einfach sozusagen deine Frau stehen. Rede doch einfach mal mit dem Chef. Ich nehme mal an, du wirst nach einer Umschulung mit dem Wissen eingestellt worden sein, dass du Anfängerin in deinem Bereich bist. Und hast wahrscheinlich auch ein entsprechendes Gehalt?!.. und Anfänger sind vorsichtig, machen auch mal Fehler und ich würde da selbstbewusst auftreten und mal deutlich sagen, dass du deine Unterlagen gerne mal zur Seite legen möchtest, um sie später nochmal zu kontrollieren. Du hast halt keine 20 Jahre Berufserfahrung... mit weglaufen, lernst du es nicht und machst dir selbst das Leben schwer.
Ich hab an Gestern nicht gedacht und nicht an Morgen
Es ist Nacht, ich steh am Fenster
Und für einen Augenblick leb ich im Jetzt

von: Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen

Benutzeravatar

Fairness
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 37
Beiträge: 1604
Wohnort: ‎‎‎‎Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 23.02.2021, 15:47

verenasammy, du schriebst, du fühlst dich beobachtet. Ich las, dass du in der Firma erst drei Wochen bist, da bist du dann wirklich frisch dabei, vielleicht sind sie nun am Anfang etwas neugieriger über dich und deine Arbeitsweise, und würde erwarten, dass das mit der Zeit fast komplett nachlassen wird. Und ich glaube auch, wenn du bereit wärest, für Hilfe zu fragen, könntest du und das Team davon langfristig profitieren.

Fühlst du dich mit deinen Kollegen ansonsten wohl in eurem Umgang miteinander?
"Man will Sicherheiten und keine Zweifel, man will Resultate und keine Experimente, ohne dabei zu sehen, dass nur durch Zweifel Sicherheiten und nur durch Experimente Resultate entstehen können." (C.G.Jung)