Sein Gesicht verstecken

Nicht jedem fällt es leicht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, "einfach" mal jemanden kennenzulernen oder sich in Gruppen selbstsicher zu verhalten. Hier können Sie Erfahrungen dazu (sowie auch allgemein zum Thema "Selbstsicherheit") austauschen.

Thread-EröffnerIn
Sssh12
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 0
Wohnort: Frankfurt
Status: Offline

Sein Gesicht verstecken

Beitrag Di., 06.04.2021, 01:22

Hallo ,

Ich bin weiblich und mitte 20. Ich habe noch nie offen über dieses Problem gesprochen und wie sehr es mich belastet und ich versuche es so knapp wie möglich zu halten. Seit ein bis zwei Jahren hat sich etwas entwickelt das mich daran hindert, jemanden kennen zu lernen. Sobald ich mich mit einem Mann verabrede ( meist über das Internet) bekomme ich kurz vor dem Treffen Panik. Ich bombadiere ihn vorher quasi mit Nachrichten, das ich angst davor habe das er mich hässlich findet und dass ich es auch bin etc.

Sobald ich beim Treffpunkt bin "zwinge" ich den Mann quasi dazu das er mir nicht ins Gesicht sehen darf. Sobald er mich anschaut werde ich so unbeschreiblich nervös das ich automatisch sein Gesicht in eine andere Richtung drehe mit der Hand. Ich versuche dabei das ganze iwie mit Humor zu machen um nicht komplett wie eine Irre zu wirken und lache dabei . Ich muss mir die Hand vor das Gesicht halten wenn er für eine millisekunde in meine richtung sieht . Ich werde so nervös, das ich wie ein anderer Mensch wirke , ich rede Unsinn und lasse es oft so wirken als ob ich nichts ernstes möchte, einfach um mich davor zu schützen , dafür ausgelacht zu werden das jemand wie ich sich eine Chance für etwas ernstes erhofft.

Oft breche ich die Treffen nach 20, 30 minuten oder einer Stunde ab , weil mir mein Kopf einredet, dass er will das ich gehe. Weil er mich unglaublich hässlich findet und weil ich so mich so merkwürdig verhalte . Ich weiss das die Männer und vielleicht auch hier einige Leute denken, dass ich Bestätigung suche , dass ich will das man mir sagt ich wäre hübsch und sowas , doch das ist es nicht . Ich kann es nicht richtig beschrieben , wie sehr ich mich dort , vor diesem Menschen für mein Gesicht schäme. Es ist so schlimm , jemanden denn man attraktiv, lustig und nett findet , nicht sein wahres Ich zeigen zu können, ihm nicht mal ins Gesicht gucken zu können.

Ich habe angefangen mit Sport und gesunder Ernährung um mein Sebstbewusstsein zu pushen , doch der Effekt zeigt sich in allen Bereichen ausser beim Männer kennen lernen. Dabei würde ich so gerne, einfach entspannt mit jemandem lachen können und mich unterhalten .

Ich habe viel darüber nachgedacht wodurch das entstanden ist , mein aussehen hat mich bis zu meinem 17. Lebensjahr nicht wirklich interessiert . Das einzige das damals schon in Verbindung zu meinem Aussehen stand, war, dass ich nicht dem Schönheitsideal unserer Kultur entsprach. So konnte ich mir seit meiner Kindheit Sprüche und Spitznamen ,von meiner Mutter und meinen Geschwistern anhören, über meine etwas braunere Hautfarbe. Was genau möchte ich beiseite lassen. Ja manchmal fühlte ich mich bei Gästen oder Hochzeiten "minderwertig ", weil ich wusste , diese Leute finden das Gegenteil von dir schön. Doch sobald ich damals draussen war , fühlte ich mich wohl und überhaupt nicht hässlich.

Vielleicjt liegt es daran , dass sich noch nie ein Mann ernsthaft für mich interessiert hat , sich in mich verliebt hat oder mehr als nur spass wollte. Ich bin traurig über diese Sache und jedesmal wenn ich denke ,dieses mal gehst du entspannt und selbstbewusst dahin, zerstören meine Gedanken über mein Gesicht , meine Vorsätze.
Vielleicht habt ihr Anregungen, Erfahrungen oder Gedanken dazu.

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von Tristezza am Di., 06.04.2021, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Absätze zur besseren Lesbarkeit eingefügt.

Benutzeravatar

~~~
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 25
Beiträge: 880
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 06.04.2021, 20:20

Hallo!
Sssh12 hat geschrieben:
Di., 06.04.2021, 01:22
So konnte ich mir seit meiner Kindheit Sprüche und Spitznamen ,von meiner Mutter und meinen Geschwistern anhören, über meine etwas braunere Hautfarbe
Du möchtest nicht schreiben, was genau deine Mutter und Geschwister zu dir gesagt haben.

Aber wie sehr verletzend waren diese Sprüche?

Kann mir schon vorstellen, dass einem das in dem Alter sehr prägt. Erst mal könntest du sortieren, welche Gefühl eigentlich zu deinem 17-jährigen Ich von damals gehören und gar nicht zur Gegenwart gehören.

Dann lauf doch mal durch die Straße und schaue wie viel wirklich hässliche Menschen einen Freund haben und sogar verheiratet sind ;) :lol:

Aber was war denn vor 1 bis 2 Jahren, dass dein Selbstwert da plötzlich so abgesackt ist?

Und wie war es davor?
"You cannot find peace by avoiding life."
Virginia Woolf

Benutzeravatar

diesoderdas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 1464
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 08.04.2021, 07:15

Kenne ich grob auch so. Ich werde ultra nervös, wenn mich Menschen lange anschauen. Hat aber nicht so heftige Auswirkungen wie bei dir.
Kann mir auch vorstellen, dass die Kommentare aus deiner Jugend dich sehr prägen. Sowas geht tief.
Habe keinen Tip, da ich selbst keine Ahnung habe, wie man aus sowas aussteigt - wenn man manches einfach verinnerlicht hat.