Tipp: ein Avatar-Bild in Ihrem Profil und neben Ihren Beiträgen läßt diese persönlicher wirken. Öffnen Sie dazu die Avatar-Einstellungen in den Forums-Optionen.

Zukunft mit Moslem?

Fragen, Probleme und Austausch über kulturbezogene Probleme, Aus- und Einwanderung (Migration) und bikulturelle Partnerschaften
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Goga111
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 27
Beiträge: 9
Wohnort: Wien
Status: Offline

Zukunft mit Moslem?

Beitrag Mi., 16.01.2019, 20:18

Hallo Leute,

ich (27) bin mit meinem Freund (22) mittlerweile knapp 1 Jahr zusammen. Wir waren bereits zusammen es war immer ein hin und her bei uns (bereits seit 5Jahren).
Ich bin serb.orth. und mein Freund moslem (aus Bosnien).

Wir haben schon paar mal über unsere Zukunft gesprochen, wie diese aussehen würde.
Wir konnten uns jedes mal einigen, dass ich (sollten wir heiraten und zusammen ziehen) kein essen mit schweinefleisch zubereite. Dass das Kind von mir aus beschnitten wird, jedoch bis zum 18. Lebensjahr ohne rel. bek. bleibt und sich später mal selber entscheidet. Weiters dass wir Weihnachten feiern mit Geschenken, Christbaum etc und ebenso Bajram.

Letztens sind wir irgendwie auf dieses Thema gestoßen, wo er plötzlich meinte, dass er mich nie heiraten würde wenn ich nicht konventieren würde, dass er nicht möchte dass die kinder ohne rel. bek. aufwachsen usw. Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht konventieren würde worauf er ein wenig wütend gewordn ist und gemeint hat, dass mir meine Religion wichtiger wäre als die Liebe zu ihm.. und weshalb die Serben so zu sich halten und das man sich eig nach dem Mann richten sollte usw. Ich sagte ihm dass wirs dann gleich aufgeben könnten, denn es ergibt für mich keinen sinn auf etwas zu bauen und zu wissen er würde mich nie als Frau nehmen wollen. Ich sagte ihm dass man meiner meinung nach kompromisse eingeht wenn man jmd liebt und nicht versucht den anderen zu ändern sondern den menschen so annehmen wie er ist.

Er meinte danach dass das alles nur spass war und er nur meine reaktion sehen wollte.
Ich wollte nochmal mit ihm darüber reden, doch er wollte nicht . Er meint es sei doch alles bereits geregelt wir haben uns jaa schon längst geeinigt und wieso ich ihm nicht einfach glauben kann das es nur spass war.

Ich fühle mich dadurch einfach nur noch unsicher was unsere bez betrifft. Ich möchte meine zeit nicht verlieren und kann mir auch nicht vorstellen dass das alles nur spass war. Andererseits liebe ich ihn, doch ich möchte mir meine zukunft nicht kaputt machen.

Was haltet ihr davon? Kann das nur spass gewesen sein? Scherzt man mit sowas? Ich muss sagen er klang ernst und als würde er scherzen hat es auch nicht ausgeschaut.

Benutzeravatar

rainyday
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 39
Beiträge: 297
Wohnort: below the waves
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 03:54

Hallo liebe Goga,

das Hin und Her der letzten Jahre klingt für mich nicht so, als ob euch eine rosige harmonische Zukunft bevorstünde.
Wie wichtig ist ihm seine Religion und seine traditionelle Rolle als Ehemann und Vater? Wie stark wird das in seiner Familie gelebt und womöglich auch von ihm erwartet?
In welchem Land wollt ihr leben? Bleibt ihr in Ö?
Vielleicht hat er nur zurückgerudert, da er Angst bekam, du könntest dich von ihm trennen. Wirklich ehrlich wirkt das für mich nicht.

Ich bin eigentlich strikt gegen Eheverträge, weil das für mich ein Zeichen wäre, das da was nicht stimmt. Aber solltest du ihn doch heiraten wollen, würde ich religiöse Lebensweise und Kindererziehung schriftlich vereinbaren, um Streitereien und Enttäuschungen vorzubeugen.
Would he walk upon the water
If he couldn't walk away?
And would you carry the torch for me?

Benutzeravatar

Joa
Helferlein
Helferlein
anderes/other, 37
Beiträge: 121
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 10:46

Ich glaube, du kennst die Antwort selbst sehr gut, wenn du ehrlich zu dir bist. LG

Benutzeravatar

Hiob
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 1638
Wohnort: Maulwurfshügel
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 10:58

Ich vermute mal, er ist lieb und nett, solange du machst, was er will. Dann gibt es den großen Krach, du bekommst Angst und blickst erschrocken in ein fremdes Gesicht; dann ist er wieder übermäßig lieb und verspricht irgendwas, du steckst ein klein wenig zurück, freust dich und dann geht das ganze von vorne los. Jedes Mal gibst du ein klein wenig mehr nach und jedes Mal erscheint er dir ein klein wenig unberechenbarer, fanatischer, die Angst wächst, aber wird unter immer mehr Geschenken und Schwüren zugedeckt, bis die Angst, dich von ihm zu lösen größer ist, als bei ihm zu bleiben. Ich sehe es wie Joa und ich würde nicht mehr zu lange damit warten.

Alles Gute damit
H.


MariJane
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 28
Beiträge: 999
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 13:07

Konter doch einfach mal: Seine Liebe zur Religion und zu seiner Herkunft scheint größer zu sein als die zu dir... Klingt zumindest für mich danach. Abgesehen davon: Schlaft ihr miteinander? Wenn ja, scheint er sich das alles irgendwie auch zu biegen, wie er es braucht, oder?


Eremit
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 80
Beiträge: 9208
Wohnort:     
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 21:24

Goga111 hat geschrieben:Dass das Kind von mir aus beschnitten wird (…)
Ein irreversibler, schmerzhafter, schwer traumatisierender Eingriff. Durch und durch barbarisch. Und das unterstützt Du auch noch?
Goga111 hat geschrieben:Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht konventieren würde worauf er ein wenig wütend gewordn ist und gemeint hat, dass mir meine Religion wichtiger wäre als die Liebe zu ihm.. und weshalb die Serben so zu sich halten und das man sich eig nach dem Mann richten sollte usw.
Damit hat er die Katze aus dem Sack gelassen.
Goga111 hat geschrieben:Er meinte danach dass das alles nur spass war und er nur meine reaktion sehen wollte.
Das war eine Lüge. Bei solchen Dingen verstehen gläubige Muslime keinen Spaß. Dass er die Reaktion sehen wollte glaube ich ihm schon, schließlich muss im Vorfeld ausgelotet werden, mit welchem Widerstand zu rechnen ist, wenn es später darum geht, Dich zum Konvertieren zu bringen, oder darum, dem Kind eine "richtige" (islamische) Erziehung angedeihen zu lassen.
rainyday hat geschrieben:Ich bin eigentlich strikt gegen Eheverträge, weil das für mich ein Zeichen wäre, das da was nicht stimmt. Aber solltest du ihn doch heiraten wollen, würde ich religiöse Lebensweise und Kindererziehung schriftlich vereinbaren, um Streitereien und Enttäuschungen vorzubeugen.
Solche Eheverträge sind rechtlich nicht bindend und somit vor Gericht vollkommen wertlos.

Benutzeravatar

rainyday
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 39
Beiträge: 297
Wohnort: below the waves
Status: Offline

Beitrag Do., 17.01.2019, 22:59

So damatisch wie Hiob würde ich es nicht gleich sehen. Der junge Mann ist noch ein ziemlich junger Mann, da lässt sich schwer eine Prognose stellen, wie er sich entwickeln wird.

Das mit den Eheverträgen wusste ich nicht.
Would he walk upon the water
If he couldn't walk away?
And would you carry the torch for me?


Eremit
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 80
Beiträge: 9208
Wohnort:     
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.01.2019, 09:31

rainyday hat geschrieben:Der junge Mann ist noch ein ziemlich junger Mann, da lässt sich schwer eine Prognose stellen, wie er sich entwickeln wird.
Kann sein, dass er noch seine Meinung ändert. Aber das würde Zeit brauchen. Sehr viel Zeit. Es wäre überlegenswert, mit der Ehe und dem Kinderkriegen zumindest erstmal abzuwarten.

Ich würde an der Stelle der TE aber nicht darauf bauen, dass er seine Meinung noch ändert.

Benutzeravatar

sonstiges
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 31
Beiträge: 28
Wohnort: LOWW
Status: Offline

Beitrag Mi., 03.04.2019, 13:29

Dass das Kind von mir aus beschnitten wird
Bitte verstümmel dein Kind nicht! :kopfschuettel:
Du weisst nicht was das für Qualen und Psychische störungen hervorrufen kann.
und das man sich eig nach dem Mann richten sollte usw.
Du wirst diese Mentalität nicht aus Ihn herraus bringen. Wenn du dich nicht nach Ihm richtest und Ihm unterwirfst wird du nie ein freies leben leben dürfen.
Kann das nur spass gewesen sein?
Nein die meinen das tot ernst. Man sieht eh an den Morden in den letzten 20 Jahren womit das enden kann.
Der junge Mann ist noch ein ziemlich junger Mann, da lässt sich schwer eine Prognose stellen, wie er sich entwickeln wird.
Am fantastischsten sind immer noch die Konvertiten..
Abgesehen davon wenn Ihm (und anderen) diese Ideologie von Kindesbeinen an trainiert worden ist und er darin gefestigt worden ist die chance dieses aus Ihm raus zu bekommen sehr gering. Wäre er ein Untertan aus Saudi Arabien wo diese eine Repression erleben und wäre von dort geflüchtet würde es eventuell anders aussehen.

Benutzeravatar

Sinarellas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 35
Beiträge: 1121
Wohnort: ♄ Saturn ♄
Status: Offline

Beitrag Mi., 03.04.2019, 15:21

Da hat sonstiges alles beantwortetwas ich ebenso geschrieben hätte. Nimm dir diese Worte zu Herzen.
Bild

Benutzeravatar

ShiftyMcRage
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 29
Beiträge: 4
Wohnort: Niederösterreich
Status: Offline

Beitrag Di., 30.04.2019, 17:40

Ich kann dir nur aus persönlicher Erfahrung was sagen. Ich bin früher viel mit Türken, Bosniern usw. unterwegs gewesen. Die hatten alle nur Freundinnen die nicht-Muslima waren. Und das waren teilweise auch Beziehungen (wie bei dir) die jahrelang gingen. Fleißig herumgevögelt wurde trotzdem.

Hab wenig Kontakt noch mit denen, weiß aber das fast alle mittlerweile verheiratet sind. Der Großteil (vor ALlem die Türken) haben sich von "Zuhause" eine Jungfrau geholt. Genau einer von denen - ein Bosnier - sagte damals schon & sagt's auch heute noch "na ich will keine von daheim, die sind wie Soldaten, machen alles was du befiehlst".

Sicher gibt's auch türkische Mädels usw. (vor ALlem jetzt mehr als vlt. noch vor 10+ Jahren) mit denen man Spaß haben kann, aber das teilweise wesentlich anstrengender und v.A. gefährlicher.

Wenn er schon solche Sprüche schiebt, und dann nen Rückzieher macht auf die Art "war ja nur Spaß" (komische Späße gerade bei eher ernsten Themen und Zukunftsplänen, egal ob "erst" 22) wenn Gegenwehr kommt, glaube ich dass es eher nur war um zu schauen ob du bereit bist zu tun was er will, und wenn nicht dann dich wenigstens noch für ne Zeit bei der Stange zu halten. Ich vermute er wird's (je nachdem wieviel du ihm bedeutest) noch mal versuchen, und wenn's wieder nicht klappt und er dann schon langsam bereit ist für Heirat & Kinder sich vermutlich dem Druck der Eltern bzw. seinen eigenen Wünschen beugen und sich eben ne Muslima zur Frau nehmen.

Aber das sind nur Mutmaßungen meinerseits. Selbstverständlich sind nicht alle Muslime so. Aber von dem her, was du selber schon schreibst (und du wirst sicherlich noch mehr Gründe zu haben zu zweifeln, die würden allerdings den Kommentarrahmen sprengen), bin ich mir schon relativ sicher in meiner Annahme...

Und wenn dann dazu noch die alten interethnischen Gehäßigkeiten dazu kommen (ihr Serben haltet ja immer alle gegen uns zusammen), dann muss ich wohl eh nicht mehr viel sagen, oder?!