Selbsttest Autismus uneindeutig

Hier können Sie Ihre Fragen oder etwaige Unklarheiten zu den Selbsttests auf Psychotherapiepraxis.at thematisieren oder Ihre Gedanken zu den Ergebnissen mit anderen Besuchern diskutieren.

Thread-EröffnerIn
TJP
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 29
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Selbsttest Autismus uneindeutig

Beitrag Di., 13.10.2020, 15:42

Hallo,
ich habe diesen Selbsttest gemacht und dieser war uneindeutig. Der Text passte aber sehr gut zu mir.
Ich weiß es gibt verscheiden Abstufungen von Autismus.
Ich habe hin wieder Problem das verhalten von Menschen zu verstehen, vor allem wenn Sie sich unfair, missgünstig und habgierig verhalten. Als Kind habe ich oft nicht verstanden wieso Kinder unfreundlich zu mir sind, ob wohl ich sehr freundlich war. Bis ich mich einmal gewehrt habe und das mich sehr überfordert hat und ich auch ein paar Jahr gebraucht habe mich wieder für andere da dann schon Jugendliche zu öffnen.
Ich habe große Problem mit Sarkasmus und Ironie das verstehe ich oft erst wenn der gegenüber schmunzelt, da ich ernst darauf geantwortet habe. Mit Menschen um zugehen habe ich, aber im allgemeinen kein Problem und bin auch recht umgänglich. Ein Kollege hat mich mal Sozialescamilion genannt. Da ich mich in Gruppen gut einpassen kann, ohne mein selbst aufzugeben. Viele mögen mich, auch wenn ich oft in Fettnäpfchen trete.
Wenn ich aufgaben habe, tauche ich da tief ein und bin auch nur teilweise ansprechbar. Das war als Kind noch viel schlimmer.

Ich frage mich einfach ob ich einfach eine leichte form des Autismus habe und einfach gelernt habe mit in einem sozialen umfeld zu bewegen.??

LG Tobi

Benutzeravatar

Kaonashi
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1345
Wohnort: Süddeutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 13.10.2020, 17:33

Leider lässt sich das nur durch Fachleute eindeutig abklären, und in Berlin sind die entsprechenden Anlaufstellen wie überall stark überlaufen, d.h. es gibt entweder gar keine Termine oder eine lange Wartezeit.
Wie hier: https://www.psychologie.hu-berlin.de/de ... z/psysozin
und auch hier: https://psychiatrie.charite.de/leistung ... echstunde/
Vielleicht geht es hier noch: https://psychiatrie-psychotherapie.char ... chstunden/
oder hier https://www.keh-berlin.de/de/autismus-sprechstunde

Du kannst auch zu einem normalen niedergelassenen Psychiater in der Hoffnung, dass er sich damit auskennt, aber das ist Glückssache.


Thread-EröffnerIn
TJP
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 29
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Di., 13.10.2020, 17:44

Danke, aber das beeinflusst mein Leben nicht mehr so sehr. Da ich mich gut zurecht finde.
Es würde mich einfach interessieren, da ich da ab und an an grenzen stoße die ich mir nicht eklären kann.
So hätte es ein namen und ich könnte das für mich besser einordnen, so bin icht halt ab undd an nur verwirrt, wieso jemand so reagiert oder ich was falsch mache ohen es zu wissen oder zu wollen

Benutzeravatar

Kaonashi
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1345
Wohnort: Süddeutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 13.10.2020, 18:38

Den Eindruck hatte ich schon beim Lesen, dass du nicht so sehr beeinträchtigt bist. Ohne nennenswerte Beeinträchtigungen würdest du aber auch keine Diagnose bekommen. Dann sind das wahrscheinlich einfach Wesenszüge, die du hast, ohne dass es das Ausmaß einer medizinischen Diagnose erreicht.


Thread-EröffnerIn
TJP
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 29
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Mi., 14.10.2020, 09:06

Ja okay, das kann gut sein. Danke für die antwort und die mühe.