Angst vor möglichen Therapeutenwechsel

Spezielle Fragen zur Lage in Österreich
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
sgtmax1
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 28
Beiträge: 57
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Angst vor möglichen Therapeutenwechsel

Beitrag Mo., 27.07.2020, 22:20

Hallo,

ich wollte einfach mal eure Meinung zum Thema wissen.

Aktuell mache ich berufliche Reha und habe auch eine tolle Prozessbetreuerin, welche auch meinte, sie hilft mir bei der Suche nach einem Kassenplatz bzgl. der Therapie.
Das alles ist ganz okay und ich habe auch dauernd eine gewisse Anspannung da die Therapiestunden aktuell nicht billig sind, aber dafür komme ich super mit meiner Therapeutin aus.

Fakt ist, ich muss auf einen Kassenplatz wechseln, da es sonst auf kurz oder lang meinen finanziellen Rahmen sprengt.
Und ich habe auch schon mal die Therapeutin gewechselt und man hört auch immer das mehrfacher Wechsel nicht so gut aussieht.

Ich habe Angst,was meine Therapeutin sagt, wenn ich sie in meine Pläne einweihe, ich hab Angst das ich danach keinen passenden Therapeuten/in finde und mich dann auch keine Therapeut mehr nimmt.

Ich hab einfach Angst vor den nächsten Schritten.

mfg max


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 735
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Di., 28.07.2020, 08:07

Hey,

das versteh ich. Veränderungen können Angst machen. Aber was wäre sonst möglich? Willst du dir einen Kredit aufnehmen? Ängste werden kleiner, wenn man sich ihnen stellt.

Alles Gute
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 2993
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Di., 28.07.2020, 08:18

theweirdeffekt hat geschrieben:
Di., 28.07.2020, 08:07
Willst du dir einen Kredit aufnehmen?
Dafür muss man erstmal kreditwürdig sein. Ansonsten gibt es ja nur Abzockangebote.
sgtmax1 hat geschrieben:
Mo., 27.07.2020, 22:20
Ich habe Angst,was meine Therapeutin sagt, wenn ich sie in meine Pläne einweihe, ich hab Angst das ich danach keinen passenden Therapeuten/in finde und mich dann auch keine Therapeut mehr nimmt.
Was könnte sie denn so Schlimmes sagen?

Allerdings ist deine Befürchtung keinen Kassenplatz zu finden berechtigt. Zumindest für einen längeren Zeitraum- da diese in der Regel voll sind.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 735
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Di., 28.07.2020, 10:11

Anna-Luisa hat geschrieben:
Di., 28.07.2020, 08:18
Dafür muss man erstmal kreditwürdig sein. Ansonsten gibt es ja nur Abzockangebote.
das war auch nicht ganz ernst gemeint.
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

chrysokoll
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 45
Beiträge: 889
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Di., 28.07.2020, 11:39

die Angst vor einem Therapeutenwechsel kann ich verstehen, das ist ganz normal.
Und es ist auch blöd wenn man wechseln muss obwohl es passt.
Aber dahinter stehen ja klare finanzielle Gründe.
Und das müsste deine aktuelle Therapeutin verstehen, das ist doch logisch dass nicht jeder das einfach so und dauerhaft zahlen kann.
Auch neue Therapeuten haben dafür sicher Verständnis, du wechselst ja nicht aus Lust und Laune
(und selbst aus anderen ist das meist kein Problem wenn man die Gründe entsprechend darlegt)

Ich weiss natürlich nicht wie schwer es bei euch ist einen Kassenplatz zu finden, offensichtlich hast du ja auch Hilfe bei der Suche.
Vielleicht kannst du ja bei der aktuellen Therapeutin noch einige Stunden nehmen (und bezahlen) und dort gut abschliessen oder überbrücken bis zum Kassenplatz ?