Ehrlich sein oder Ausrede suchen?

Liebeskummer und Liebessorgen aller Art, sowie Eifersucht und Trennungen sind die zentralen Themen in diesem Forumsbereich (Beitrags-Haltedauer: 6 Monate).
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Ehrlich sein oder Ausrede suchen?

Beitrag Mi., 30.06.2021, 13:11

Liebes Forum,

ich lebe seit zehn Jahren in einer glücklichen Ehe mit einem tollen Mann und zwei Kindern.

Dass, was ich jetzt schreibe, kostet mich große Überwindung, weil ich mich vor mir selbst schäme und mich dafür verurteile, aber vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, wie ich da herauskomme...

Also, vor einigen Jahren habe ich einen Mann kennengelernt, dem ich sporadisch ab und zu hier im Ort begegne. Er ist auch verheiratet und hat Kinder. Wir waren ein paar Mal spazieren. Wir verstehen und sehr gut und ich fühle mich sehr zu ihm hingezogen (Warum bloß??? Mir fehlt nichts in meiner Beziehung). Jedes Mal, wenn wir uns begegnen, geht es mir wochenlang schlecht, weil ich ständig an ihn denken muss.

Ich will, dass das aufhört. Ich weiß aber nicht, wie ich da so etwas wie einen Schlussstrich ziehen kann. Meint ihr, es könnte helfen, wenn ich ihm sage, wie es mir geht? Den Kontakt komplett abbrechen wird schwierig, dafür gibt es zu viele gemeinsame Berührungspunkte (Arbeit, Gemeinde...).

Mich unglücklich verlieben ist ein beliebtes Muster in meinem Leben, aber wie komme ich da raus?

Lg Qwe

Benutzeravatar

Lindera
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 56
Beiträge: 124
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.06.2021, 14:24

Hallo Qwe,
sich verlieben ist grundsätzlich ja erst mal schön, beschert viele gute Impulse, strärkt das Selbstwertgefühl, motiviert, etc.
Das ganz unabhängig davon, ob diese Verliebtheit erwiedert wird oder Erfüllung findet.

"Aussitzen" ist wohl das Beste, gerade wenn der Kontakt nicht ganz vermieden werden kann. Verfängliche Situationen wie z.B. Spazierengehen und tiefere Gespräche allerdings würde ich so lange meiden, bis Du "drüber stehst".

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.06.2021, 14:50

Liebe Lindera, vielen Dank für deine Antwort!
Du hast schon recht, einerseits ist es ein schönes Gefühl, aber ich will auf gar keinen Fall meine Ehe gefährden und alles, was ich mir aufgebaut habe.

Gespräche und Spaziergänge vermeiden ist auf jeden Fall sinnvoll. Nun ist es nur so, dass er gefragt hat, ob wir mal wieder spazieren gehen wollen. (Und jetzt macht auch die Überschrift Sinn:) Und ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, dass ich nicht möchte. Also nicht sollte, wollen tue ich es natürlich schon.
Da ich unheimlich schlecht im lügen und Ausreden erfinden bin, dachte ich mir, vielleicht wäre es eine Option, ihm die Wahrheit zu sagen, nämlich, dass ich zu viel an ihn denke und ich versuche, Abstand zu halten, um das irgendwie in den Griff zu kriegen.

Was meint ihr???

Benutzeravatar

Lindera
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 56
Beiträge: 124
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.06.2021, 17:13

Je nachdem, wie der Mann gestrickt ist, würde ich mehr oder weniger offen sein.
Durch ein allzudeutliches "Ich habe mich in Dich verliebt" könnte er sich angespornt fühlen, es erst recht drauf anzulegen. Oder plaudert es herum.
Ich würde es mit einem Mittelding versuchen, dass Du ihn schätzt, aber den Kontakt etwas loser gestalten möchtest.
Oder so.....

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.06.2021, 17:35

Vielen Dank liebe Lindera, genauso habe ich es auch gedacht. Ich glaube, es wird mir dann die nächsten Male sehr unangenehm sein, wenn ich ihn sehe, aber damit komme ich besser zurecht als wenn ich mir irgendetwas ausdenke. Und eigentlich muss man sich doch nicht schämen, nur weil man jemanden mehr mag als man sollte, nicht wahr?!

Benutzeravatar

Lindera
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 56
Beiträge: 124
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.06.2021, 19:29

Nein, schämen brauchst du Dich nicht. Vor "sich verlieben" ist Niemand gefeit, auch in einer glücklichen Beziehung nicht. Der Unterschied ist, was man draus macht und wie man damit umgeht.

Es könnte für Dich aber auch ein Anlasss sein, darüber nachzudenken, ob dir in Deiner Ehe etwas fehlt. Gute Gespräche z.B., die im Alltagstrott und mit den Kindern allzuleicht verloren gehen. Oder mal nicht "Mutti" sein, sondern "Frau".

Benutzeravatar

Sinarellas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 37
Beiträge: 1252
Wohnort: ♄ Saturn ♄
Status: Offline

Beitrag Do., 01.07.2021, 06:51

Da hat Lindera recht @anlass, denn ganz ehrlich, wenn sie so perfekt und glücklich wäre, würdest du dich nicht unbewusst "umsehen" dir würden andere Männer schlicht nicht auffallen.
In all meinen Beziehungen zuvor war das wie bei dir, in meiner jetzigen, ist das komplett weg. mich interessieren andere schlicht nicht.
Sprich mit deinem Mann, schaut was ihr verbessern könnt in eurer Beziehung. da gibts sicher einiges.
Raus aus dem Hormonjungle kommst du nur mit Vermeidung.
Wenn er fragt zwecks spazieren gehen, kannst du auch sagen, dass dir das zu "nah" wird und daher nicht möchtest. Das ist völlig iO.
..:..

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Do., 01.07.2021, 09:18

Vielen Dank auch dir, Sinarellas.

Ich habe ihm nun geschrieben, dass ich Abstand möchte und es fühlt sich so jetzt sehr richtig an.

Über das, was du schreibst, Sinarellas, werde ich noch mal nachdenken...

Benutzeravatar

malerin
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 49
Beiträge: 126
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 18.07.2021, 10:24

Vielleicht ist ja das, was dir an ihm gefällt, der Schlüssel zu dem, was dir in deiner Ehe fehlt? Eine hundertprozentig glückliche Beziehung gibt es ja selten, behaupte ich mal. Vielleicht guckst du mal, was dir fehlt, wo ihr noch was in eurer Beziehung verändern könntet, was dich glücklicher macht oder du schreibst mal auf, was dich in deiner Beziehung glücklich macht, was du an deinem Partner schätzt ;-)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag So., 18.07.2021, 19:23

Liebe malerin,

da habe ich schon in mich gehorcht und arbeite daran. Ich glaube, (neben dem, das mir in meiner Beziehung etwas fehlt) habe ich auch etwas auf diesen Menschen übertragen, weshalb ich so starke Gefühle für ihn entwickelt habe. Es ging mir sehr schlecht damit, aber inzwischen (dank dem zeitlichen und räumlichen Abstand) geht es mir wieder viel besser. Ich hätte aber gerne eine Strategie, wie ich mit meinen Gefühlen umgehe, wenn ich ihn das nächste Mal wiedersehe. Ich fürchte, dann überflutet mich das alles wieder und ich stehe wieder am selben Punkt wie zu Beginn dieses Threads.

Hat da jemand Tipps?

Lg Qwe

Benutzeravatar

malerin
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 49
Beiträge: 126
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.07.2021, 23:10

Auch wenn es schwer ist, so fürchte ich, ist es wohl das Beste, wenn du offen mit ihm redest und ihm deinen Standpunkt erklärst.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Do., 22.07.2021, 09:00

Liebe malerin,

ich habe ihm Anfang Juli per Mail geschrieben, dass ich zu viel an ihn denke und deshalb Abstand möchte. Und auch, dass das nächste Wiedersehen schwer für mich wird. Er weiß also, wie es mir damit geht. Das hat mir auch sehr geholfen, so aufrichtig zu sein, es hat sich noch nicht mal ein Loch oim Boden aufgetan, dass mich verschlungen hätte :roll: :red: .

Jetzt, wo er weiß, dass ich mehr für ihn empfinde, wird das Wiedersehen aber noch schwerer. Ich schäme mich so (wofür eigentlich?!) und weiß nicht, wie ich mit ihm umgehen soll (ja, ganz normal wäre toll, aber wie geht das?).

Lg Qwe

Benutzeravatar

scacchi
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 38
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Do., 22.07.2021, 16:13

Meines Erachtens musst du dich nicht schämen. Ich denke, dass du so bestmöglich gehandelt hast.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Qwe
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 35
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag Fr., 23.07.2021, 07:30

Vielen Dank, das tut gut zu lesen!