Hebephilie Altersgruppe nicht mehr zeitgemäß?

Platz für Umfragen und angeregte Diskussionen dazu..
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Max12245
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 25
Beiträge: 27
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Hebephilie Altersgruppe nicht mehr zeitgemäß?

Beitrag Di., 20.06.2017, 22:11

Vorweg: Der Thread soll nicht als ausrede dienen, sondern war lediglich eine Überlegung meinerseits

Hallo liebe Community, mir ist aufgrund meiner vielen Recherche zu dem Thema aufgefallen, dass es sehr viele Männer gibt, die befürchten hebephil zu sein. Oftmals weil sie Mädchen im Alter von 14-16 (sexuell) attraktiv finden.
Hebephilie umfasst ja -laut Wikipedia- eine Altersspanne von etwa 11/12-16 Jahren, nur wurde diese Kategoriesierung in den 1950 Jahren entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt waren Mädchen in der Altersgruppe 14-16 ja viel unterentwickelter als heutzutage. Müsste man die Kategoriesierung aus rein biologischer Sicht nicht also anpassen?
Heutige 15Jährige sind ja nicht mehr "kurz nach der Pubertät" sondern deutlich weiter und daher auch -evolotionsbedingt- für einen Mann ein potentieller Paarungspartner.

Wie seht ihr das ganze?
lG

Benutzeravatar

Philosophia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 35
Beiträge: 5156
Wohnort: auf der Erde
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 06:17

Klingt mir überhaupt sehr nach Kategoriesierung von Mädchen... und das macht mich sauer. Und selbst wenn die Mädchen körperlich schon reifer sein sollten, heißt es nicht, dass sie es seelisch sind - für mich bleiben sie damit schützenswerte Kinder. Punkt.
"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." - Albert Schweitzer

Benutzeravatar

ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 9467
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 06:48

Man sollte als Erwachsener generell die Finger von Kindern und Jugendlichen lassen, egal wie sexuell anziehend und attraktiv sie auf einen wirken! Ausnahmen, wenn sich z.B. eine 16-jährige in einen 18-jährigen verliebt (was ja dann auch jugendlich und erwachsen bedeuten würde) mal ausgenommen.
...und nur, weil sich z.B. viele 12-jährige (teils auch jünger) schon schminken und mitunter "nicht mehr so kindlich aussehen", bedeutet das nicht, dass sie nicht eben doch noch Kind sind.
...Im Übrigen sind heute 15-jährige nicht kurz nach der Pubertät, sondern immer noch mittendrin!!!
Pubertät ist schließlich nicht nur körperlich, sondern allumfassender und lässt sich auch nicht davon trennen.
Mal abgesehen davon, dass eine eventuell aus einer solchen Partnerschaft entstehende Schwangerschaft sich definitiv störend auf die weitere persönliche Entwicklung und Bildung auswirken würde (und damit durchaus auch die finanzielle Situation).

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Max12245
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 25
Beiträge: 27
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 09:41

Ich glaube, ich habe mich da falsch ausgedrückt, tut mir leid.
Ich meine nicht die seelische Entwicklung, es ist klar, dass es noch Kinder sind und man nichts mit ihnen machen sollte. Ich meine auch nicht die 12/13 Jährigen.

Mir ging es darum, dass ich gelesen habe, dass einige Männer sich beim vorbeigehen von z.B 15jährigen und deren Körpern (nur der Körper) angezogen fühlen. Klar ist, dass er weiß dass es ein Kind ist, er nichts macht und von einer Beziehung will ich gar nicht erst reden. Es geht mir nur um das Gefühl der (sexuellen) Anziehung aus der Sicht des Mannes.
Heute 15Jährige sind ja körperlich weiter entwickelt als zu der Zeit, wo der Begriff entstanden ist. Biologisch sollte solch eine Reaktion dann ja nachvollziehbar sein.

Es geht mir wirklich nur darum, dass die Männer sich einen Kopf machen, eventuell krank zu sein oder schlecht, obwohl es vielleicht nur natürlich ist und sie sich nicht schlecht fühlen müssen, auch mal eine 15 Jährige attraktiv zu finden.
Dass sie keine Beziehung eingehen und ihnen die Teenager viel zu unreif sind ist den meisten klar, hier geht es nur um das "auf der Straße sehen"

Hoffe ich habe mich etwas besser ausgedrückt :)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Max12245
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 25
Beiträge: 27
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 09:46

ENA hat geschrieben:
Mi., 21.06.2017, 06:48

...Im Übrigen sind heute 15-jährige nicht kurz nach der Pubertät, sondern immer noch mittendrin!!!
Genau das meine ich ja.
Hebephilie beschreibt den körperlichen Zustand (kurz) nach Anfang der Pubertät. Der ist heute - wie du sagst - mit 15 schon längst erreicht. Das sie noch mittendrin sind weiß ich ja, nur meine ich dass dieser Begriff heutzutage nicht mehr anwendbar ist auf diese Altersgruppe.

(Wie gesagt, dennoch brauchen sie Schutz und sollten nicht sexuell in etwas involviert werden. Nur aus der Sicht der Biologie würde sie mit 15 einen Partner darstellen (körperlich). Dass sie nichts mit ihr machen ist selbstverständlich.)


shesmovedon
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 25
Beiträge: 4321
Wohnort: Shumakom
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 09:58

Neeee, ich sehe 15 jährige nicht als potentiellen Paarungspartner, auch wenn ich verstehe worauf du hinaus willst. 15jährige sehen einfach noch zu kindlich aus, selbst wenn sie körperlich schon entwickelt sind.

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 56
Beiträge: 10177
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 10:20

Als Potentiellen Paarungspartner sehe ich immer meine aktuelle Partnerin und sonst keine, egal ob 16,26 oder 36 etc.
Man weiß ja nie genau wie alt die Mädels sind, aber ich würde mal sagen alles unter etwa 18 nehme ich nicht als Frau wahr sondern höchstens u.U. als hübsche Jugendliche die mal eine ( generell) reizvolle Frau werden dürfte.
Alles unter ~ 16 ist und bleibt für mich Kind und löst überhaupt nix aus bei mir.
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!


isabe
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 39
Beiträge: 3504
Wohnort: afrika
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 10:26

Es spielt auch gar keine Rolle, ob und was bei einem Erwachsenen ausgelöst wird, wenn er ein Kind sieht - die Interessen des Kindes in Bezug auf seine Würde und seine körperliche und seelische Unversehrtheit sind immer vorrangig.

Wenn ein Erwachsener merkt, dass ihn die Attraktivität junger Mädchen oder Jungen beschäftigt, interessiert es auch nicht, wie sich das Ganze nennt: Das ist allenfalls für die Psychodiagnostik der Paraphilie relevant, ob jemand sich an Zweijährigen, an Achtjährigen oder an 14-Jährigen vergehen möchte oder dies tut. Ansonsten eignet sich das Thema nicht für Diskussionen.

Benutzeravatar

ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 9467
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 11:07

Ich sehe nicht, dass 15-jährige körperlich weiter sind, als früher. Sie verhalten sich anders, kleiden sich anders, gestalten sich anders, als wie vor x-Jahrzehnten. Das ändert aber nichts daran, dass sie eben nicht erwachsenen sind und man am Besten die Finger von Ihnen lassen sollte. ...und ob krank oder nicht: Letztlich geht es darum, einen Partner zu finden, der freiwillig und gerne mit einem zusammen ist...und der am Besten noch auf einer Wellenlänge mit einem selbst ist (wenn man dann einen Partner sucht).
...und was nutzt es, wenn jemand einem körperlich gefällt, aber sonst das Andere nicht passend ist? Verhalten, Interesse, Denkweisen, Zukunftspläne, Lebenssituation, etc. .?

Unabhängig ob man es nun krank nennt oder nicht: Ich denke, es ist auf jeden Fall etwas, was man beobachten sollte (nicht die Mädchen, sondern die eigenen Reaktionen) und dann auch zu gucken, ob man nicht doch jemanden findet, der mehr zum eigenen Alter und den Lebenssituationen passt. Ne 15-jährige geht in der Regel zur Schule, will Spaß (Freizeit), sich mit Freundinnen treffen, weggehen, mit Freunden irgendwo in der Stadt chillen, shoppen gehen, sich über bestimmte Dinge ihres Alters austauschen, sich eher von Erwachsenen abnabeln, als mit ihnen zusammen zu hängen,... . Dazu gehört dann eben auch, dass man sich in einer Gruppe Gleichaltriger austauschen kann, ohne das Erwachsene dabei sind.
Wobei es beim Thema Liebe, wie gesagt, einen Unterschied macht, ob die eine 15 ist und der andere 18...oder ob die eine 15 ist und der andere 35. Als Beispiel.

Benutzeravatar

Admin
Site Admin
männlich/male
Beiträge: 2511
Wohnort: 1010 Wien
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 13:11

Hallo Max,

ich denke, es ist Ihnen selbst klar, dass Sie ein Problem hinsichtlich Ihrer sexuellen Ausrichtung haben -
was auch immer nun in einem Internet-Forum bei der von Ihnen allgemein formulierten theoretischen Frage herauskommt, ob es heutzutage reifere Minderjährige gäbe als früher oder nicht.
Daneben orientiert sich die Rechtssprechung (i.a.) auch eher am Schutz der "Schwächeren" denn an den Interessen der "Stärkeren".

Insofern gebe ich der theoretischen Diskussion Raum, es wird Ihnen aber nicht erspart bleiben, sich mit Ihrer Sexualität in therapeutischem Rahmen intensiv auseinanderzusetzen - durchaus wohl auch mit der Frage, wie Sie Ihren sexuellen Antrieb so gestalten können, damit man nicht von Ihnen eines Tages in der Zeitung lesen muß (das ist dann "heutzutage" nämlich auch so).

Mit freundlichen Grüßen,
admin

Benutzeravatar

auskennen
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 28
Beiträge: 133
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 14:05

Minderjährig ist man nur weil das Gesetz es sagt und nicht weil man es wirklich ist in dem Alter. Meine persönliche Grenze liegt bei 16 Jahren. Alk ist auch ab 16 jahren, wählen auch. Darunter gehe ich nicht drauf ein wenn ich ein Angebot bekomme.

Benutzeravatar

ENA
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 9467
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 14:37

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter (Unabhängig davon, wie "reif" (in welcher Hinsicht auch immer) jemand aussieht oder nicht)

Benutzeravatar

auskennen
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 28
Beiträge: 133
Status: Offline

Beitrag Mi., 21.06.2017, 14:46

Die Gesetze sind illegal, jeder der sie exekutiert ist ein Straftäter. Das war schon als Kind meine Einstellung. Mich hat das mit 13 in Probleme gebracht. Dieses Gesetz. legalize It and punish die Moralapostel. So lächerlich, dummes Volk. Die Türkei hat da schon recht wie sie es macht aber nur in Bezug auf diese Gesetze.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Max12245
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 25
Beiträge: 27
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 22.06.2017, 08:15

ENA hat geschrieben:
Mi., 21.06.2017, 14:37
https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter (Unabhängig davon, wie "reif" (in welcher Hinsicht auch immer) jemand aussieht oder nicht)
Ich weiß :) Ich meine auch nicht, dass man eine art legitimation erhält.
Ich hab nur in viele Foren gelesen, dass einige Männer Mädchen äußerlich attraktiv finden (und es geht nur um das FINDEN, nicht um "ich mach was mit ihr" oder " wenns biologisch in ordnung ist, dann darf ich ja") die erst 15 waren.
Ich dachte vielleicht ist es aufgrund der rein äußerlich früher stattfindenden Pubertät so, warum einige Männer darauf reagieren.
Sie wussten selber (und wollten auch nicht) dass sie nichts mit dem Mädchen anfangen weil sie zu jung ist.
Es ging nur um das "In der Stadt vorbei gehen und attraktiv finden", nicht um "ich finde eine 15jährige geil, wie kann ich was mit ihr anfangen, ohne dass ich dafür geachtet werde".

Hoffe ich habe mich jetzt "gut" ausgedrückt :-(

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 56
Beiträge: 10177
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Do., 22.06.2017, 08:19

Und mit dir hat das Ganze natürlich überhaupt nix zu tun , oder ? :->
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!