Tipp: ein Avatar-Bild in Ihrem Profil und neben Ihren Beiträgen läßt diese persönlicher wirken. Öffnen Sie dazu die Avatar-Einstellungen in den Forums-Optionen.

Welche kleinen Dinge machen Euch glücklich?

Platz für Umfragen und angeregte Diskussionen dazu..
Benutzeravatar

gompert
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 99
Beiträge: 494
Status: Offline

Re: Welche kleinen Dinge machen Euch glücklich?

Beitrag Mo., 11.08.2008, 16:26

Glücksmoment: bei miesem Wetter, wenn hier am Strand keine Menschenseele zu sehen ist, spring ich gern mal aus der Büx und nackend in die Brandung. Göttlich! Neulich taucht mir da auf zehn Meter Entfernung einer auf, in Taucheranzug dachte ich, wo ich mich doch gerade ne Weile schamlos auf dem Rücken hatte treiben lassen, mit dem Tüdelütt über Wasser! Da tauchte er wieder ab, war wohl einer vom Rettungsdienst der übte oder so. Plötzlich ist er wieder da, wir gucken uns an – isses ’n Seehund...
Staunend liest's der anbetroffne Chef......

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
frosch
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 41
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 16:36

@ gompert:
*lachwech. da bist du (oder hast du *hihi) also (manchmal) auch so ein(en) kleiner/n grottenolm

na, dann ward ihr ja beide nackelich, du und der seehund (ich unterstelle mal, dass der seehund keinen rolli getragen hat).

"tüddelütt" ist übrigens zu süß; kenn ich noch von meiner omi, die kam aus norddeutschland...lange nicht gehört...

ja, nackelich baden ist auch was feines, sinnliches (wobei ich mit sinnlich keineswegs die erotische, sondern die "mit allen sinnen erfassendene" seite meine).


@luftikus: oh, da kann ich dich gut verstehen. eigentlich, so haben mein mann und ich kürzlich festgestellt, gehen wir viel zu selten in die oper und ins theater... dabei ist das so schön. wie die griechen schon feststellten, hat das "mitfühlen" und "stellvertretend fühlen" ja auch viel mit dem katharsis-effekt zu tun. seelenreinigung.

hmmm, seelenreinigung. auch so ein schönes wort.
Nicht was man erlebt, sondern wie man empfindet, was man erlebt, macht das Schicksal aus. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar

Luna84
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 27
Beiträge: 442
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 16:49

Da gibt's so viele Dinge

- Zeit mit meinen Lieben verbringen
- neue Menschen kennen lernen
- ein Lächeln von Fremden
- Kinderlächeln
- Tierbabys
- Lob, Kompliment
- das Gefühl, etwas erschaffen zu haben (bastlen, kochen, Poesie, Kurzgeschichte, etc.)
- Musik
- Vögelgezwitscher am morgen
- Sonnenaufgang
- Sonnenuntergang
- Vollmond
- Sommerwind
- Sommerregen
- Sommergewitter (außer wenn es zu heftig ist, sonst mache ich mir wieder um die Leute sorgen, die draußen sind - krank ich weiß )
- im warmen Sand zu laufen, ihn zwischen die Zehen zu spüren.
- im Meer zu schwimmen, das Salzwasser auf den Lippen zu schmecken
- das Rauschen des Meeres
- die Wellen des Meeres und dessen unendliche Weite zu betrachten.
- der Duft von Blumen
- der Duft guten Essens
- Milchschokolade
- wenn im Frühling alles zu grünen beginnt
- der erste heiße Sommertag
- der erste Schnee (ansonsten mag ich Schnee gar nicht so?
- Kerzenschein
- gemeinsam mit anderen Tränen zu lachen
- ein Schluck kühlen Melonensafts
- etwas Neues zu erlernen
- bekannte Gegend als Tourist zu erleben
- sich bei Musik einfach gehen zu lassen
- ein heißes Bad (besitze selbst leider keine Badewanne)
- die Zeit haben, Stundenlang einfach nur ein gutes Buch zu lesen
etc.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
frosch
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 41
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 17:06

...merkt ihr auch was?.....
wir alle tummeln uns ja nicht ohne grund in einem PT-Forum....

...und die Probleme, die jede/r einzelne von uns so mit sich schleppt, sind bestimmt auch nicht ohne....

aber ist das leben nicht auch wunderschön?!
mit seinen großen und kleinen, lauten und stillen, überdrehten und friedlichen momenten?

bin irgendwie grad ganz rührselig.....

danke euch dafür!
Nicht was man erlebt, sondern wie man empfindet, was man erlebt, macht das Schicksal aus. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar

Luna84
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 27
Beiträge: 442
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 17:59

aber ist das leben nicht auch wunderschön?!
mit seinen großen und kleinen, lauten und stillen, überdrehten und friedlichen momenten?
Stimmt
danke euch dafür!
Danke auch von mir, ist wirklich schön, diese Gedanken zu teilen

Benutzeravatar

Gast
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male
Beiträge: 2053
Wohnort: D
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 19:31

Frosch hat geschrieben:bin irgendwie grad ganz rührselig.....
Noch so ein schönes Wort.
Mir gefällt auch Einsicht in meiner eigenwilligen Interpretation, dass Kopf und Bauch dann das selbe sehen.

Benutzeravatar

gompert
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 99
Beiträge: 494
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 19:45

Ja genau Anastasius, und Anmut ist auch so ein herrliches Wort.. Und völlig verloren bin ich beim Wort anschmiegsam. Mein deutsches Lieblingswort ist aber ... erzähl's bitte nicht weiter denn ich schäme mich... Ohrläppchen!!!
Staunend liest's der anbetroffne Chef......

Benutzeravatar

der_einsame
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 33
Beiträge: 118
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 19:54

Glücklich macht mich wenn ich jeden Winter nach Schönbrunn fahre und Vögel und eichkatzerl füttere. ist einfach spitze wenn die Meisen etc sich auf die Hand setzen und die nüsse aus der Hand rauspicken.
Schön ist es auch mit meiner Katze faul rumzuliegen und synchron zu Schnarchen

Benutzeravatar

gompert
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 99
Beiträge: 494
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.08.2008, 20:00

der_einsame hat geschrieben: mit meiner Katze faul rumzuliegen und synchron zu Schnarchen
der ist einfach nur GENIAL.... so wortkarg aber bildnerisch und treffsicher... da packt mich die Eifersucht...
Staunend liest's der anbetroffne Chef......

Benutzeravatar

Dornröschen Dorn
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 23
Beiträge: 2324
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 09:24

Hach, ist das schön hier bei euch zu sein!
der_einsame hat geschrieben:und eichkatzerl füttere.
Was ist denn das für ein Tier genau? Klingt sehr schön die Beschreibung. Nur bräcuhte ich eine kleine Erklärung.

@frosch: Also, zum Grottenolm oder wie der hiess (der mich doch glatt an den Komiker Olm erinnert ): Da dachte ich erst im ersten Überblick: Also, ich weiss nicht. Was man an dem wohl so gut finden könnte? Auf dem 2. Blick erkannte ich aber seine Niedlichkeit. So als ob er lächelt!
Und ja, natürlich hat er ein Recht darauf, das wir ihn auch lieb haben!

@gompert: Ich hab mich ja ebend kringelig gelacht, als du von der Robbe geschrieben hast!
der_einsame hat geschrieben:Schön ist es auch mit meiner Katze faul rumzuliegen und synchron zu Schnarchen
Ja, also das ist ja Herz allerliebst beschrieben! Ich stell mir das so bildlich vor.


Ich verbinde mit dem Wort "Kugeleis" soo sehr viel!!
Das erinnert mich nämlcih immer an meine Kindheit.
Wo meine Mutter und ich vom Strand kamen (wir wohnen auch jetzt noch am Meer) und ich bettelte als kleines Kind um ein Kugeleis. Natürlich bekam ich es. Und der Eisverkäufer schenkte mir mehr Eis als meiner Mutter. Darauf war ich sehr schadenfroh.*gg
Und ich erinnere mich immer noch an die Gerüche von der Umwelt. So salzig vom Meer irgendwie, trocken die Luft von der Hitze, wir aber abgekühlt vom Meer und tauchen, und erfüllt vom Kugeleis!
Ich aß meist Himmelblau. Das hab ich jetzt ewig nicht mehr gegessen. Müsste ich auch mal wieder. Denn das weckt soo schöne Erinnerungen..

LG
Erfahrungen sind die Schlüssel zu noch mehr Glück und Vollkommenheit, für alle Schlösser, die das Leben mir noch bringen wird..



Lieben Gruss und bis bald!

Benutzeravatar

luftikus
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 50
Beiträge: 1924
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 09:25

Noch mehr schöne Momente:

- an einem sehr kalten Wintertag zu wandern und zu hören wie der Schnee unter den Stiefeln leise knackt und knarzt. Die frische Luft einatmen und spüren, wie dabei die Nasenflügel leicht zusammenfrieren. Hören, wie ein paar Krähen über dem See auffliegen. Sehen, wie die tiefstehende Sonne durchs kahle Geäst blinzelt. Überall ist Ruhe.

- an einem dieser unverschämt klaren, strahlend sonnigen Septembermorgen wochentags über das noch kaum besuchte Oktoberfest gehen und zu erleben, wie das Festgelände langsam zum Leben erwacht, um danach, beim Eintreffen der ersten Bierliebhaber das Weite zu suchen und sich in die frühherbstlichen Berge aufzumachen.

- mit meiner Kamera bewaffnet durch die Stadt streifen, sich über kleine und große, schöne und weniger schöne Fotomotive freuen, dazwischen eine Kaffeepause einlegen, schlendern, und dabei die Stadt und ihre Bewohner erleben.

- in einem möglichst alten Sessellift (z.B. Kaiserlift in Kufstein oder Silberbergbahn im Bayerischen Wald) einen Berg hochschweben, die stellenweise beinahe spürbare Stille erleben bevor man beim Erreichen der nächsten Stütze wieder mit Rrrap-rrrap-rrrap durchgeschüttelt wird. Dann oben ankommen, die Bergstation mit dem großen, leicht quietschenden oder schnurrenden Umlenkrad hinter sich lassen, die blau schimmernde Fernsicht genießen, loswandern, Blaubeeren am Wegrand pflücken, dann mit rotverschmierten Fingern und Zunge zufrieden auf einer Bergwiese die ziehenden Wolken beobachten.

Benutzeravatar

luftikus
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 50
Beiträge: 1924
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 09:29

Dornröschen Dorn hat geschrieben:Ich verbinde mit dem Wort "Kugeleis" soo sehr viel!!
Das erinnert mich nämlcih immer an meine Kindheit.
So ähnlich gehts mir mit dem Wort "Wassereis". Als Kind bekam ich meistens von meinen Eltern ein Wassereis, grellbunt und zuckersüß...

Eichkatzerl sind übrigens Eichhörnchen, zumindest bei uns...

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
frosch
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 36
Beiträge: 41
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 10:18

@ dornröschen:
ja, gell, so geht es mir auch mit dem kleinen grottenolm
mein bruder, dem ich das bild auch gemailt hatte, meinte übrigens unverschämterweise, der grottenolm erinnere ihn an mich - morgens, vor meiner ersten tasse kaffee.... *hmpf das schlimme ist, er hat da, glaube ich, gar nicht so unrecht

@ anastasius:
deine definition von "einsicht" finde ich genial!!!! habe ich sofort für mich adaptiert!

was ihr zum thema "eis" schreibt: so geht es mir mit "brauner bär"-eis: die erinnerung, wie man zuerst den schoko-überzug mit den zähnen zerknackt und sich dann langsam bis zum karamellkern vorkämpft....hmmmmm
heute gibt es das eis ja nur noch ganz selten und an vereinzelten kiosks (kiosken - wie lautet denn hier der plural?????). insofern spricht die erinnerung an dieses eis wohl irgendwie auch für mein nicht mehr ganz jugendliches alter....*seufz

@ luftikus:
deine (wie immer unglaublich schönen) beschreibungen wecken in mir die erinnerung an eine szenerie, die ich auch sehr liebe:

ein markttag im sommer in einer französischen kleinstadt. überall werden die verschiedensten lebensmittel wie käse, weine, brot ausgelegt, die luft ist geschwängert von ihren verschiedenen gerüchen.

an den gewürzständen finden sich in offenen großen körben gewürze in allen farben, vom kräftigen safrangelb über tiefes chilirot bis hin zum schwarz des kubeben-pfeffers.
in diese düfte hinein mischt sich bereits der geruch des leders vom stand daneben, an dem ein alter franzose mit sonnengegerbtem gesicht seine waren mit faltigen braunen händen sortiert.
hier eilt ein geschäftsmann im anzug vorbei, eine flasche wein, eingehüllt in eine braune papiertüte, in der hand tragend, dort steht ein altes muttchen im schwarzen kleid am stand mit den kurzwaren und palavert, ein großes stangenbaguette in ihrem einkaufskorb, mit der verkäuferin.
ein stück weiter freut sich ein kleines kind, weil es eine runde auf einem nostalgischen karussell fahren darf während die mutter sich mit einer freundin unterhält.
und nachdem man so über den markt geschlendert ist, dieses fest für die sinne mit allen poren aufnehmend, setzt man sich am rande des platzes mit blick auf die kleine dorfkirche in ein "petit" bistro, bei einer tasse milchkaffee wechselweise die zeitung genießend und die menschen beobachtend.
Nicht was man erlebt, sondern wie man empfindet, was man erlebt, macht das Schicksal aus. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar

bad herrenalb
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 35
Beiträge: 1
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 10:48

Hallo Frosch,

das was Du geschrieben hast, kann ich gut nachvollziehen. Beim Lesen Deiner Frage ist mir allerdings zuerst in den Kopf geschossen, dass ich glücklich bin, wenn mein Hund friedlich schläft und dabei leicht grunzt

Benutzeravatar

gompert
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 99
Beiträge: 494
Status: Offline

Beitrag Di., 12.08.2008, 11:03

frosch hat geschrieben:so geht es mir auch mit dem kleinen grottenolm

Hab mich bis jetzt stillgehalten, fröschle, aber… der Grottenolm ist der schlimme Groβonkel von meinem Lieblingstier!!
viewtopic.php?f=26&t=550&start=0

Sein Porträt macht mich sehr UNglücklich... Er ist überhaupt nicht klein, sondern 30 cm lang, ein fetter Vielfraβ und gehört zu den Schwanzlurchen. Wer möchte schon zu so ner fiesen Gattung gehören? Er ist eine Larve, aber trotzdem geschlechtsreif, sowas von obszön! Mein kleiner Salamander wächst zu einem erwachsenen heran, diese ekelhafte Wasserwurst wird ein immer kolossaleres Kind! Die Kroaten nennen ihn Menschenfisch, weil da ist irgendwas menschliches dran, etwas widerliches, etwas einfach nur ie-ie-ieh!
Zuletzt geändert von gompert am Di., 12.08.2008, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Staunend liest's der anbetroffne Chef......