Keine offizielle Beziehung

Alle Themen, die in keines der Partnerschafts-Foren passen, bei denen es aber in weitestem Sinne um Beziehungen, soziale Kontakte usw. geht, Adoption, Pflege usw.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Keine offizielle Beziehung

Beitrag Fr., 08.01.2021, 10:37

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und versuche mich kurz zu fassen.
Ich kam als 7-Monatskind mit Kaiserschnitt zur Welt und verbrachte die erste Zeit meines Lebens im Krankenhaus in einem Waermebettchen. Zusammen mit meinem Bruder (ein Jahr juenger als ich) wuchs ich in einem lieblosen Elternhaus auf. Unsere Eltern versorgten uns materiell gut, Waerme, Zuneigung, Liebe fehlten.
In meinem hatte ich einige Affaeren von kurzer Dauer, wenige tiefer gehende Beziehungen. Vor 3,5 Jahren lernte ich einen Mann kennen, der mir von Anfang an dieses fehlende Urvertrauen gab. Inzwischen haben wir einiges erlebt und vertrauen uns gegenseitig.
Freunde sehen uns als Paar an. Meiner Freundin hat er gesagt, dass er keine Beziehung eingehen moechte, weil ihn seine Exfrau zu sehr verletzte. Sein Freund hat mir erzaehlt, dass er mich liebt und darauf wartet, dass ich ihn frage.
Ich bin der Meinung, dass ER es mir sagen wird, wenn bei ihm der Druck zu stark wird. Ich warte nicht darauf, sondern versuche mein Leben weiterzuleben. Was meint ihr dazu?
L. G.

Benutzeravatar

Miss_Understood
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 45
Beiträge: 3342
Wohnort: Überall
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 13:27

Hallo Sibiljka, willkommen hier - was ich nicht verstanden habe: WAS „sollst“ du ihn fragen? Ob er dich heiraten möchte? Ob er „mit dir gehen“ will? Ob ihr nun eine Beziehung habt oder nicht?
Wie alt seid ihr denn? Einerseits klingt das recht jung, aber wenn er schonmal verheiratet war ja nun auch nicht so ganz jung?
LG
Miss Understood
ch-ch-ch-chaaaaaaange

-----
Icon made by @flaticon

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 14:49

Hallo Miss Understood,
ich soll ihn fragen, ob er mich liebt. Er ist 50, ich bin 10 Jahre aelter, bin sportlich und sehe juenger aus.

Benutzeravatar

chrysokoll
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 45
Beiträge: 1268
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 16:20

Da würde ich nicht so viel drauf geben was andere meinen und sagen.
Redet ihr da wirklich gar nicht drüber?
Wenn dann sag du ihm doch dass du ihn liebst. Also wenn das der Fall ist.
Sowas zu fragen finde ich immer schwierig.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 18:36

Dass ich ihn liebe, weiss er. Er ist ein Mann der Taten, ein Kroate und traegt mich auf Haenden.

Benutzeravatar

Tröte
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 46
Beiträge: 2451
Wohnort: Germany
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 19:47

wichtig ist doch, was er tut und nicht was er sagt...somit, wenn Du das Gefühl hast, dass er Dich auf Händen trägt und liebt, ist doch alles bestens...dann brauchst Du ihn m.E. gar nicht fragen.
"But these stories don't mean anything, when you got no one to tell them to. It's true, I was made for you :heart: "

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Beitrag Fr., 08.01.2021, 20:02

Troete,
genau dieses Gefuehl habe ich. Was mir fehlt, ist Haendchenhalten, Umarmung, Kuss... Etwas mehr Intimitaet.

Benutzeravatar

Emma28
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 28
Beiträge: 13
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Beitrag Mo., 11.01.2021, 15:03

Hallo Sibijka,

irgendwie klingt das alles seltsam... Menschen in diesem Alter wissen bereits, das sie über alles, was sie denken, fühlen, wollen, sprechen sollen... erzähle ihm von deinen Wünschen... oder hast du Angst, ihn deswegen zu erschrecken?

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Beitrag Di., 12.01.2021, 19:47

Hallo Emma,
ich habe keine Angst, ich glaube, dass er irgendwie nicht weiss, was Gefuehle sind. Er wuerde alles fuer mich tun, das weiss ich. Er soll es von sich aus tun, ich hoffe, du verstehst, was ich meine. Ich koennte sagen "Kuess mich", "Schlafe mit mir"... Das wuerde er alles tun - ich sage 'mal, weil ich es moechte. Seine Liebesbeweise sehen dann so aus, dass er mir selbstgekochtes Essen vorbeibringt, Kaffee usw. ohne dass ich ihn danach gefragt habe. Ich freue mich dann natuerlich immer. Ab und zu kochen wir bei mir. Einmal ist er etwas aus sich herausgegangen und hat ein wenig ueber sich erzaehlt. Danach geht er.


ziegenkind
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 3016
Status: Offline

Beitrag Di., 12.01.2021, 19:55

"er würde alles für mich tun" kling aus meiner Sicht hochproblematisch, wobei mir nicht klar ist, ob das Problem auf Deiner oder auf seiner Seite liegt. Findest Du das gesund und normal? Gefällt Dir das als Haltung eines Partners?
Die Grenzen meines Körpers sind die Grenzen meines Ichs. Auf der Haut darf ich, wenn ich Vertrauen haben soll, nur zu spüren bekommen, was ich spüren will. Mit dem ersten Schlag bricht dieses Weltvertrauen zusammen.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Sibiljka
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 60
Beiträge: 17
Wohnort: Pušćine
Status: Offline

Beitrag Di., 12.01.2021, 20:16

Hallo Ziegenkind,
ueber das, was du schreibst habe ich in letzter Zeit viel nachgedacht. Ich war lange in einer toxischen Beziehung und weiss, wie schwer es ist herauszukommen. Falls das wichtig ist: Ich bin nach Kroatien ausgewandert. Von Anfang hat er mich bewundert, fand es sehr mutig, wie jemand "einfach seinen Hund schnappt und sein Heimatland verlaesst". Ich bin "seine Deutsche", "seine Koenigin". Am Anfang fand ich es toll, dass jemand alles fuer mich tut. Inzwischen tut er ja auch Dinge, die von seinem Herzen kommen. Die Frage ist "Was ist noch "normal""?