Aufhebungsvertrag unterschreiben?

Das Leben ist wesentlich durch unsere Arbeit geprägt. Der Job kann jedoch auch Quelle von Ärger und Frustration sein, oder persönliche Probleme geradezu auf die Spitze treiben...
Benutzeravatar

erdbeerstiel2019
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 65
Beiträge: 119
Wohnort: lahnstein
Status: Offline

Re: Aufhebungsvertrag unterschreiben?

Beitrag Fr., 14.02.2020, 16:35

Bist Du in der Gewerkschaft? Wenn ja die haben Rechtsanwälte an ihrer Seite. Die werden Dich beraten.
Wenn Du keiner Gewerkschaft angehörst, zum Arbeitsrechtler (Fachanwalt für Arbeitsrecht) gehen. "AUF KEINEN FALL DEN NEUEN ARBEITSVERTRAG OHNE VORHERIGE PRÜFUNG UNTERSCHREIBEN"

Glaube mir, ich war Vertrauensmann der IGM.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 16:41

Danke, also wenn das wirklich Ernst wird, dann gehe ich auch zum Anwalt.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

erdbeerstiel2019
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 65
Beiträge: 119
Wohnort: lahnstein
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 17:13

Wenn Du keine Rechtsschutzversicherung hast, eine Erstberatung bei einem Rechtsanwalt ist nicht Teuer so um die 100 Euro. Die kann man ruhig opfern, wenns um den Arbeitsplatz geht. Ich wünsche Dir alles Gute :-)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:31

erdbeerstiel2019 hat geschrieben:
Fr., 14.02.2020, 17:13
Wenn Du keine Rechtsschutzversicherung hast, eine Erstberatung bei einem Rechtsanwalt ist nicht Teuer so um die 100 Euro. Die kann man ruhig opfern, wenns um den Arbeitsplatz geht. Ich wünsche Dir alles Gute
Danke, ist nur die Frage ob sich eine Gerichtsverhandlung lohnen würde bei einem Teilzeitjob
von dem man gerade eben überleben kann.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 54
Beiträge: 7208
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:37

Ida, es geht ja - denke ich - nur um die erneute Probezeit, oder? Lässt denn die Firma da gar nicht mit sich reden, wo du schon so lange dabei bist?
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!
Angst verhindert nicht den Tod, sondern das Leben!

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:43

Hamna hat geschrieben:
Fr., 14.02.2020, 18:37
Ida, es geht ja - denke ich - nur um die erneute Probezeit, oder? Lässt denn die Firma da gar nicht mit sich reden, wo du schon so lange dabei bist?
Ja möglich, aber das sind dann anscheinend auch vermehrt größere Einrichtungen in die ich dann
eingesetzt werden kann, das gefällt mir sowieso nicht,hm.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 54
Beiträge: 7208
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:50

Warum überhaupt Zeitarbeitsfirma? In deiner Branche (wenn ich die richtig weiß) wird doch immer und überall gesucht.
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!
Angst verhindert nicht den Tod, sondern das Leben!

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:56

Ja eben, dann suche ich mir einen besser bezahlten Job. :-D Schon allein in der Nähe meiner Straße gibt es eine Firma, die bietet Jobs ab 22 Euro die Stunde an.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

erdbeerstiel2019
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 65
Beiträge: 119
Wohnort: lahnstein
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 18:58

Dann ab dahin ;-)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 14.02.2020, 19:05

:!!: :-D..
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 16.02.2020, 12:51

Klein-Ida hat geschrieben:
Fr., 14.02.2020, 18:56
eine Firma, die bietet Jobs ab 22 Euro die Stunde an.
Das ist allerdings freiberuflich.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.03.2020, 11:49

Jetzt habe ich ein Schreiben vom Anwalt meines Arbeitgebers bekommen, ob ich den Aufhebungsvertrag und den Neuvertrag(mit 6 Monate Probezeit) unterschreibe.
Bin ich verpflichtet darauf zu Antworten? Dem Arbeitgeber selber habe ich ja schon vor einem Monat
meine Antwort darauf gegeben.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 735
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.03.2020, 12:09

Ich würd die Arbeiterkammer anrufen.
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

Miss_Understood
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 45
Beiträge: 4166
Wohnort: Überall
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.03.2020, 12:14

Mir kommt beim Lesen gerade so eine Idee, die ich einmal am Rande mitbekam, als ein großer Schwindel eines Trägers der Flüchtlinge seit Jahren in Jobs bringt, aufgeflogen ist und wo eine Bekannte im Jobcenter gearbeitet hatte. Jener hatte das mit sehr vielen Angestellten auch so gemacht, ständig umfirmiert, neue Arbeitsverträge, viele Zeitarbeits- und Vermittlungsfirmen, in denen er auch die Pfoten hatte vermutlich - und warum? Weil, wenn er 'Angestellte neu in Arbeit bringt' kann er vom Jobcenter gefördert werden. Muss jetzt nicht so sein bei euch, aber ich würd da mal ein Auge drauf werfen bzw. es sofern es so sein KÖNNTE mal Menschen darauf aufmerksam machen ...
ch-ch-ch-chaaaaaaange

-----
Icon made by @flaticon

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.03.2020, 13:43

Miss_Understood hat geschrieben:
Mi., 11.03.2020, 12:14
Mir kommt beim Lesen gerade so eine Idee, die ich einmal am Rande mitbekam, als ein großer Schwindel eines Trägers der Flüchtlinge seit Jahren in Jobs bringt, aufgeflogen ist und wo eine Bekannte im Jobcenter gearbeitet hatte. Jener hatte das mit sehr vielen Angestellten auch so gemacht, ständig umfirmiert, neue Arbeitsverträge, viele Zeitarbeits- und Vermittlungsfirmen, in denen er auch die Pfoten hatte vermutlich - und warum? Weil, wenn er 'Angestellte neu in Arbeit bringt' kann er vom Jobcenter gefördert werden. Muss jetzt nicht so sein bei euch, aber ich würd da mal ein Auge drauf werfen bzw. es sofern es so sein KÖNNTE mal Menschen darauf aufmerksam machen ...
Das kann gut sein. Es hieß auch mal, man könnte mir nicht kündigen......wegen dem Arbeitsamt. :-D
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges