Mikroexpressionen

Alle Themen, die in keines der obigen Foren zum Thema "Psychische Leiden und Beschwerden" passen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
gelbeBlume
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 26
Beiträge: 24
Status: Offline

Mikroexpressionen

Beitrag Di., 17.09.2019, 00:44

Hallo ihr lieben.... Mich beschäftigt das Thema schon eine weile... Und ich bin noch fündig geworden...
Ich erzähle ein Beispiel...
Ein Mensch total psychisch am Boden, sitzt weinend vor mir und mitten drin eine ganz kurze Sequenz ein Grinsen im Gesicht... Was Situativ null passt. Kann so etwas eine unbewusste Übersprunghandlung sein? Oder eher ein unbewusster Manipulationsversuch?

Benutzeravatar

Sarana
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 23
Beiträge: 1034
Wohnort: ....
Status: Offline

Beitrag Di., 17.09.2019, 02:56

Kann auch ein weiteres Zeichen dafür sein, wie fragmentiert dein Gegenüber in gewisser Weise ist. Als ich damals nachts in die Notaufnahme ging und mit selbst einweisen ließ tat ich dasselbe - während des Aufnahmegespräches war ich teilweise richtig bizarr und bekam noch währenddessen mit, dass ich gerade irgendwie komisch bin. Mit Grinsen und am Gegenüber völlig vorbei reden. Andere Male habe ich mich so weit recht kohärent und naja, nicht normal, aber definitiv auch nicht merkwürdig gefühlt und mir wurde vom Fachpersonal zurückgemeldet, dass ich gerade eben wieder bizarr bin, schwankend zwischen sehr, sehr schräg und dann wieder unireif aufgestellt.

So ganz allgemein rate ich zu Vorsicht, was Interpretationen dieses Verhaltens angeht. Menschen sind komplex und dementsprechend sind auch sehr viele Erklärungen für das Grinsen möglich.
"Not doing life today. Love to. But can't."
Hoffentlich: "I think I'm at a stage of my life where I subconsciously purposefully f.uck everything up just to see if I can find a way out of it."
Untiefen des Internets

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
gelbeBlume
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 26
Beiträge: 24
Status: Offline

Beitrag Di., 17.09.2019, 06:18

Das stimmt, ich möchte es auch ungern Verallgemeinern...
Mich beschäftigt das sicher so sehr da mir das auch schon passiert ist, in einem Momenten der total unpassend war.
Ich konnte es bei mir nicht zuordnen...
Und jetzt erlebte ich eine ähnliche Situation bei jemand anders und das Grinsen hat mich als Gegenüberliegende Person etwas aus dem Konzept gebracht...
Da kahm mir der Gedanke ob es eventuell eine Übersprungshandlung sein kann wenn mental nichts weiter mehr möglich ist?
Ich kann's einfach null zuordnen... Weder im einen noch im anderen Kontext...