Anzeige zu viel oder nicht?

Liebeskummer und Liebessorgen aller Art, sowie Eifersucht und Trennungen sind die zentralen Themen in diesem Forumsbereich (Beitrags-Haltedauer: 6 Monate).

Thread-EröffnerIn
MELINAMARTINEZ
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 24
Beiträge: 0
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Anzeige zu viel oder nicht?

Beitrag Mi., 11.05.2022, 14:45

Ich habe ein Problem womit ich irgendwie nicht klar komme. 
mein Freund: Araber, Muslim.  Ich: deutsch und kurz vorm konvertieren. 
wir sind seit fast einem Jahr in einer Beziehung und es fühlt sich an wie krieg aber auch Frieden zugleich. Es hat oft harmoniert aber diese Sache stört mich: Er behandelt mich in seinen Augen laut Islam und Menschenverstand „richtig und gut“
Ich habe ihm laut meiner Sicht (wenn es doch komisch war bitte mich darauf hinweisen) nichts angetan was sein Verhalten gerechtfertigt. Es gab zb einen Fall wo ich meine Freundin in einer anderen Stadt besucht habe und mit ihr und ihrer älteren Schwestern ihrem Freund und ihren besten Freund im Café war. Also nichts großes. Das fand er total „schlampig“ das ich allein in der Anwesenheit Typen war auch wenn ich mit den nichts zu tun hatte. Einmal hatte ich ein Fehler gemacht und Alkohol getrunken aber wirklich auch nur aus Frust weil er mich total gestresst hat das habe ich sofort bereut ich bin sonst keine Trinkerin und das weiß er, ich rauche auch keine Zigaretten oder irgendwas. Er hat das jedes Mal mitbekommen. Wir waren 24/7 miteinander trotzdem hatte er immer unnötig Zweifel. Er hat meinen Namen nie in Schutz genommen vor seinen Freunden weil ich ja schon bedreckt wäre (hatte schon zwei Beziehungen vor ihm sonst nichts mit Typen) wo er aber auch weiß das ich nicht stolz darauf bin. Das ist alles meine Vergangenheit er kannte die und ist eine Beziehung mit mir eingegangen. Er hat auch eine sehr sehr schlechte Vergangenheit deswegen verstehe ich nicht das er so drauf ist. Er ist selbst kein Engel oder sowas und erwartet eine perfekte reine Frau. Er erniedrigt mich jedes Mal beleidigt mich wirklich als alles mögliche, sucht immer Stress, ist sich seiner Schuld nie bewusst und zeigt mit dem Finger nur auf andere, er versucht immer den Spieß umzudrehen und wenn er Merkt ich liege im recht sucht er die Flucht. Seine Familie kennt mich kaum und hat auch immer schlecht über mich geredet sogar beleidigt bedroht bis Toten und Familie. Ich war immer ruhig aus Liebe zu ihm und aus Respekt ist immernoch seine Familie. Er hat hinter meinem Rücken schlecht geredet bei Freunden und anderen Frauen. Irgendwann habe ich angefangen mir das nicht mehr gefallen zu lassen und habe sein Verhalten gespiegelt was kindisch von mir war, ich hätte einfach gehen sollen aber Gefühle sind einfach zu stark, ich wollte das das mit uns klappt und ich wollte nicht wieder mit dem Gedanken sein unnötig eine Haram Beziehung eingegangen zu sein. Ich war irgendwann lauter, respektloser und auch einfach genauso eklig wie er. Weil ich einfach schon zu viel eingesteckt habe. Ich habe genauso wie er ihm versucht auf dummen wegen zu zeigen das er das nicht mehr mit mir machen kann.
Es kam zu einem Vorfall wo ich meine Freundin weil es dunkel war und ihre Mama strenger ist vor ihre Haustür begleitet habe wo sie sich 10 Minuten mit zwei alten Klassenkameraden getroffen hat weil die etwas zu klären hatten.
Das habe ich ihm aber nicht Bescheid gegeben weil ich es nicht für nötig gehalten habe da es in meinen Augen kein richtiges Treffen war und ich damit nichts zu tun hatte.
Er hat es daraufhin am nächsten Tag angesprochen weil er das irgendwoher herausgefunden hat und ich meinte: „ja das stimmt, ich habe sie kurz runter begleitet“ er ist daraufhin total ausgerastet was für ihn üblich ist. Dann wurde er handgreiflich so das ich im Krankenhaus liegen musste. Meine Freunde haben mich motiviert ihn daraufhin anzuzeigen das habe ich dann getan und seitdem reibt er mir das ganze Zeit unter die Nase, wir haben noch Kontakt weil es einfach schwer fällt weg zu kommen.
Ich weiß nicht weiter .. war die Anzeige zu viel?
Ist sein Verhalten wirklich normal?? Ist das richtig so wie alles passiert ist? Das ist doch null zum tolerieren wie er sich benimmt oder?

Benutzeravatar

Philosophia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 36
Beiträge: 3545
Wohnort: auf der Erde
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.05.2022, 15:11

Ähm, er hat dich krankenhausreif geschlagen. Ein Glück hast du ihn angezeigt. Das geht gar nicht, was er getan hat. Antwort auf deine letzte Frage: Das ist in der Tat null zu tolerieren, wie er sich benimmt. Punkt. Nee, Ausrufezeichen.
"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." - Albert Schweitzer

Benutzeravatar

Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 28
Beiträge: 3534
Wohnort: Shumakom
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.05.2022, 15:25

Verständnisfrage: du konvertierst WEGEN IHM? oder, weil dein eigener Glaube aus dir heraus den Glaubensgrundsätzen des Islam entspricht?
Ansonsten: nein, das ist absolut nicht normal oder hinzunehmen, wie er dich behandelt. Er erniedrigt dich und das entspricht nicht den Lehren des Islams oder nur streng konservativen Auslegungen. Möchtest du dein Leben lang so verbringen, also mit einem Mann, der den Islam derart konservativ auslegt? Nachdem du in einer so freien Gesellschaft aufgewachsen bist?

Eigentlich kann ich dir nur raten: Schnell weg.
Und die Anzeige war natürlich absolut richtig.

Wenn der Wunsch zu konvertieren bestehen bleibt, ist das ja absolut toll, wenn du für dich einen passenden Glauben hast und diesen ausleben möchtest. Aber ich würde dir wünschen, dass du das als freie Frau tun kannst und nicht als eine, die nur unterdrückt wird.
🦄


montagne
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 4490
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.05.2022, 21:59

Ich kenne solche Männer und in diesem Kulturkreis scheint eine solche Denkweise die Norm zu sein. Das ist kein Vorurteil. Ich kenne sie einfach.
Das passt natürlich nicht zu unserer westeuropäischen Sozialisation. Ohne jegliche Wertung: Du musst dir überlegen was du willst.

Ich persönlich hätte auch Anzeige erstattet. Ich hätte diese Beziehung jedoch erst garnicht, weil es für mich ein absolutes Nogo ist von irgendwem herabgewürdigt zu werden, erst Recht nicht von meinem Mann und seiner Familie und seinen Freunden.

Vielleicht ist es nicht dieser Mann sondern einer, der das gemäßigter sieht. Ich kenne einen, der ist zufrieden, wenn sie ihm ein Foto schickt, wenn sie mal mit Freundinnen ausgeht. Dann sieht er, sind wirklich nur ihre 2-3 Bestis. Oder er will dann gleich wissen, mit wem sie telefoniert.
Wäre mir jetzt alles auch nichts, aber es ist zumindest nicht herabwürdigend oder gewalttätig.
amor fati

Benutzeravatar

Sydney-b
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 50
Beiträge: 1165
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 11.05.2022, 22:12

Warum lässt du dir das alles gefallen?

Möchtest du so dein weiteres Leben verbringen?
Mit Erniedrigungen, Überwachung und Gewalt?
Möchtest du noch öfters im Krankenhaus landen?
Hast du das Gefühl, dass du keinen besseren Partner verdient hast?

Wobei Partner das falsche Wort ist.
Er ist ein Gewalttäter.

Wenn du dir selber was Wert bist, dann renn so schnell du kannst.

Single zu sein ist wertvoller, als mit einem respektlosen Gewalttäter eine "Beziehung" zu führen.

Benutzeravatar

leuchtturm
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 49
Beiträge: 1944
Status: Offline

Beitrag Do., 12.05.2022, 13:50

Auch ich verstehe deine Frage gar nicht.
nimm die Beine in die Hand und laufe weg.

Wenn du dann nach einer längeren Zeit immer noch konvertieren willst, bitte.
Aber was hält sich bei diesem verbrecherisch handelnden Mann?

Benutzeravatar

diesoderdas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 2562
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Do., 12.05.2022, 14:59

Mir fällt auch nur ein:
Anzeige absolut gerechtfertigt

Und ansonsten auch die Frage, ob du wegen ihm konvertieren willst?

Und als letzte Frage, willst du dir sowas echt antun?
Ich würde auch sagen: rennen und das schnell

Benutzeravatar

münchnerkindl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 8211
Status: Offline

Beitrag Do., 12.05.2022, 22:47

Anzeige, und sofort Kontakt abbrechen.

Der Mann hat dich ja vor dem Vorfall schon schlecht behandelt. Was veranlasst dich, diesen Typen der dich regelmässig schädigt in deinem Leben zu haben?

Bist du schon früher in deinem Leben misshandelt worden?

Benutzeravatar

lisbeth
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 3023
Wohnort: bin unterwegs
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.05.2022, 06:37

MELINAMARTINEZ hat geschrieben: Mi., 11.05.2022, 14:45 Ist sein Verhalten wirklich normal??
Nein, gewalttätiges, kontrollierendes, abwertendes Verhalten in Beziehungen ist nicht normal, oder sollte es zumindest nicht sein. Es liegt nun an dir, ob das zu deinem normalen Alltag wird oder nicht.
Wie viele andere vor mir kann ich dir nur raten: Trenne dich und brich den Kontakt ab.

Wenn du es alleine nicht schaffst, dann hole dir bitte Unterstützung: https://www.hilfetelefon.de/

Alles Gute!
When hope is not pinned wriggling onto a shiny image or expectation, it sometimes floats forth and opens.
― Anne Lamott