Beziehungsabotage - was ist los mit mir?

Liebeskummer und Liebessorgen aller Art, sowie Eifersucht und Trennungen sind die zentralen Themen in diesem Forumsbereich (Beitrags-Haltedauer: 1 Jahr).

Thread-EröffnerIn
Unsecure
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 28
Beiträge: 2
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beziehungsabotage - was ist los mit mir?

Beitrag Sa., 19.11.2022, 00:34

Liebes Forum,
ich führe seit Juli diesen Jahres eine Beziehung mit einer jungen Frau, die ich über das Internet kennenlernen durfte und die Kennlernphase war wirklich - in meinen Augen - atemberaubend.
Habe Sie direkt nachdem ich sie zum ersten Mal gesehen habe nochmal sehen wollen und das Interesse war beidseitig vorhanden.

Wir führen eine sehr offene Beziehung, eine Beziehung wo Ehrlichkeit sehr groß geschrieben wird und man offen über alles redet....keiner von uns wollte anfangs eine Beziehung (war auch keine Dating-Plattform, worüber wir uns kennengelernt haben) , es hat sich wirklich nach sehr kurzer Zeit so ergeben (ca. 10 Tage nachdem wir uns kennengelernt haben).

Nach einiger Zeit sprachen wir auch über das Thema frühere Sexpartner und ab diesen Zeitpunkt hat sich in meinen Kopf einiges geändert. Sie erzählte mir auch, dass sie eine sehr schwere Kindheit hatte und mit vielen männlichen Personen in der Disco geknuscht hat, aber auch dass sie eine traumatische Erinnerung sexuelle Erfahrung machen musste und seitdem nicht mehr entspannen kann...wie auch, dass sie eine Freundschaft+ Beziehung hatte....und seitdem macht mein Kopf vieles, was ich persönlich nicht begrüßen kann und ich selbst nicht verstehen kann.

Ich erwische mich immer wieder beim Gedanken, dass ich für diese Person nichts außergewöhnliches sein kann, weil Sie diese ganzen Erfahrungen bereits gesammelt hat. Das Ganze geht so weit, dass ich mittlerweile im verborgenen ständig nachschauen will, ob Sie eventuell mit Männern schreibt, weil Ihr Handy ständig am vibrieren ist und sie mir auch mitgeteilt hat, dass sie viele männliche Freunde hat (mit denen sie auch mehr als eine platonische Beziehung hatte).
Ich kontrolliere ihr Social Media regelmäßig und entdecke Sachen, die rein gar nichts mit mir zutun haben...von inaktiven? Zweiaccounts und weiter. Ich fange langsam an zu stalken, ich suche nach Personen, mit denen Sie was hatte und langsam nimmt das Ausmaße, die einfach nur krankhaft sind. Dieser Mensch gibt mir im Grunde keine Gründe um eifersüchtig zu sein, sagt mir auch immer wieder, wie toll ich sei und wie perfekt ich als Mann nur bin, aber ich fühle mich schrecklich.
Ich verurteile mich unheimlich für das, was ich tun und insgesamt bin ich mir einfach unsicher, warum dieser Mensch gerade mich gewählt hat. Ich erstelle Fake-Profile und kontaktiere ihre früheren Lover..., ich denke darüber nach selbst gewisse Fake-Profile zu erstellen und ihr zu schreiben um einfach zu sehen, ob sie schreibtechnisch flirtet. Ich will sie testen, anstatt ihr einfach zu vertrauen...
Ich sabotiere die Beziehung, ich mache meine Laune schlecht und verstehe nicht, ich füttere mein Gehirn mit Bullshit, anstatt die Beziehung einfach zu genießen...
Ich verstehe nicht warum ich der Vergangenheit so viel Raum gebe und weshalb ich den Wunsch habe, dass dieser Mensch mit mir ihre ersten Erfahrungen sammelt und ihr jedes Mal getriggert werde, wenn ich das Wort höre.

Absurderweise würde ich wirklich behaupten, dass ich diesen Menschen wirklich liebe....

Ich fühle mich schlecht, ich halte mich für einen schlechten Menschen, der unter Kontrollzwang leidet und ich verstehe es leider nicht.
Habt Ihr eine Idee, was ich persönlich machen könnte?

Benutzeravatar

Symlink
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 40
Beiträge: 96
Wohnort: 1000
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.11.2022, 02:04

Ist wohl wenig, oder nur in einem Teilbereich hilfreich: Lass es sein und halt Abstand zu ihr.

Stalking gibt es, auch im Strafrecht - https://de.wikipedia.org/wiki/Stalking#Deutschland_2
Und das macht auch Dir keinen Spass (dass es fuer die davon betroffene Person kein Spass ist, das sollte klar sein; aber ruf auch das Dir wieder in Erinnerung!)

Es gibt Maennerberatungsstellen (wenn Du schreibst, wo Du ca. her bist, kann Dir sicher konkreteres genannt werden); mW auch niederschwellig und anonym. Bitte (sag ich als Mann) schau Dir sowas amal an; das ist ja noch mit gar keinem Eingestaendnis verbunden.

Alles Gute, S.


Thread-EröffnerIn
Unsecure
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 28
Beiträge: 2
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.11.2022, 10:25

Hallo,
vielen Dank für die Antwort!
Ich mache derzeit bereits eine Therapie, aber ich werde mir auch so eine Männerberatungsstelle aufsuchen müssen.
Symlink hat geschrieben: Sa., 19.11.2022, 02:04 Ist wohl wenig, oder nur in einem Teilbereich hilfreich: Lass es sein und halt Abstand zu ihr.
Darf ich fragen weshalb genau du mir diesen Tipp gibst? Ich mag diesen Menschen wirklich..

Benutzeravatar

Sydney-b
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 50
Beiträge: 2322
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.11.2022, 11:46

Weshalb machst du denn bereits eine Therapie?


Silberfarben
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 42
Beiträge: 2
Wohnort: Allemagne
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.11.2022, 13:17

Hallo Unsecure,

Du merkst ja schon selber, dass Dir Dein Verhalten nicht gut tut und der Beziehung letztlich auch nicht. Für mich liest sich das so, als ob Du große Probleme mit Deinem Selbstwertgefühl hast - daher konzentriere Dich auf Dich selbst und schaue, dass es Dir gut geht. Dass Du Dir Hilfe suchen willst, ist eine gute Idee!

Die Kontroll-Aktionen verschlingen doch sicher auch viel Zeit, hast Du noch anderen Interessen, Freunde mit denen Du etwas unternehmen kannst, Aktivitäten, die Dich positiv bestärken?

Du schreibst, dass Du die Frau liebst, für mich liest sich das wie Abhängigkeit. Du hältst Dich selbst für einen schlechen Mensch und nicht viel wert, daher "brauchst" Du, dass Du für sie etwas Außergewöhnliches bist.
Aber sie kann Dir noch so oft sagen, wie toll sie Dich findet, es kommt nicht bei Dir an.

Selbstwert und Selbstliebe ist etwas, was einem kein anderer Mensch geben kann.
Nur Du Dir selbst.

Alles Gute, Dir!


Thread-EröffnerIn
Unsecure
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 28
Beiträge: 2
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beitrag So., 20.11.2022, 17:39

Sydney-b hat geschrieben: Sa., 19.11.2022, 11:46 Weshalb machst du denn bereits eine Therapie?
Weil ich eine traumatische Kindheit erlebt habe und der Verdacht nahe liegt, dass ich eine PTBS hab - also grundsätzlich ein anderes Thema, aber wohlmöglich ist alles irgendwie miteinander verknüpft.

Danke für eure Beiträge bisher!