Neues Forum! [Info]
Neuen Beitrag schreiben Auf Beitrag antworten    Drucken
Autor Nachricht
Zwergerl
Helferlein
Helferlein


Posts 108
Wohnort Wien
W, 24


Beitrag So, 19.Jun.05, 18:47      Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen!

Mir geht es im Moment wieder mal ziemlich dreckig, Depression, Selbstmordgedanken, den Wunsch mich einfach nur zu verkriechen. Mir graut davor morgen wieder arbeiten gehen zu müssen, getraue mich aber auch nicht zu einem Arzt zu gehen, weil ich befürchte, er würde mir eh nicht glauben. Am besten weiß meine Therapeutin, wie es mir im Moment ergeht. Daher meine Frage: Darf sie mich vielleicht für eine Woche oder so krankschreiben? oder ist sie nicht dazu berechtigt?

Liebe Grüße Zwergerl
Alle Beiträge von Zwergerl anzeigen
Werbung
Jelka
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie


Posts 885
Wohnort Köln
W, 35


Beitrag So, 19.Jun.05, 18:55      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Vermutlich darf sie das nicht, außer sie ist eine Ärztin mit zusätzlich Therapie-Ausbildung.

Ich gehe wegen sowas immer zu meinem Hausarzt. Eine Psychiaterin könnte dich auch krankschreiben, es könnte aber schwierig sein, da so schnell einen Termin zu bekommen.

Für jetzt hilft dir das natürlich nicht, aber es wäre gut, wenn du dir mal einen festen Hausarzt raussuchst, dem du einmal deine Problematik schilderst und den du dann auf dem Laufenden halten kannst. Das erleicht das Krankschreiben-Lassen ungemein. Ich muss zum Beispiel nur noch zu meinem Arzt gehen, sage ihm, dass es mir nicht so gut geht. Er fragt, dann "Wie lange?", ich sage es ihm und schon habe ich meine Krankmeldung.
Alle Beiträge von Jelka anzeigen
Zwergerl
Helferlein
Helferlein


Posts 108
Wohnort Wien
W, 24


Beitrag So, 19.Jun.05, 19:21      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Nein sie ist keine Ärztin aber zusätzlich Psychologin, dürfen das Psychologen nicht? Würde es mir zumindest helfen, wenn ich ein Gutachten von meiner Therapeutin zum Hausarzt mitnehme um es dem glaubhaft zu machen?
Alle Beiträge von Zwergerl anzeigen
Jelka
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie


Posts 885
Wohnort Köln
W, 35


Beitrag So, 19.Jun.05, 19:23      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Zwergerl :
Nein sie ist keine Ärztin aber zusätzlich Psychologin, dürfen das Psychologen nicht? Würde es mir zumindest helfen, wenn ich ein Gutachten von meiner Therapeutin zum Hausarzt mitnehme um es dem glaubhaft zu machen?


Die Fragen kann ich dir leider beide nicht beantworten.

Warum glaubst du, dass dein Hausarzt dir nicht glaubt?
Alle Beiträge von Jelka anzeigen
Werbung
Shanti
sporadischer Gast
sporadischer Gast


Posts 26
Wohnort Austria
W, 37


Beitrag So, 19.Jun.05, 19:31      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Zwergerl,

meines Wissens darf dich nur dein Hausarzt krank schreiben.

Aber wenn du das Gutachten deiner Psychologin mitnimmst, ist es sicher auch für den Arzt leichter,
dich krank zu schreiben. Schließlich hat er dann eine Grundlage, die er nicht so einfach von der Hand weisen kann.

Du weißt ja, die Kontrollen in AT sind derzeit um einiges verstärkt worden und auch die Ärzte müssen
über jeden Handstreich Rechenschaft ablegen. Sei es nun, wenn sie dir ein Medikament bewilligen,
oder dich eben auch krank schreiben.

Die Kassen müssen sparen und sitzen deswegen auch den Ärzten massiv
im Nacken. Auch wenn man damit nicht immer Rücksicht auf den Gesundheitszustand des Patienten nimmt. Sad

Alles Gute
Shanti
Alle Beiträge von Shanti anzeigen
Fallen.Angel
Moderatorin
Moderatorin


Posts 1117
Wohnort Wien
W, 24


Beitrag So, 19.Jun.05, 20:39      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

hallo

ich kann shanti nur zustimmen, nur der allgemeinmediziner kann dich krankschreiben.. psychologen sind ja keine ärzte.. als ich mich psychisch bedingt krankschreiben lassen musste, hat meine psychiaterin meinem hausarzt einen brief geschrieben, der hat mich dann krank geschrieben.. und fertig...

der weg zum hausarzt bleibt dir also nicht erspart

grüße fa

_________________
SvV Selbsthilfeseite
Alle Beiträge von Fallen.Angel anzeigen
Werbung
Mitz
Helferlein
Helferlein


Posts 47
Wohnort Deutschland
W, 40


Beitrag So, 19.Jun.05, 21:36      Re: Krank schreiben lassen durch den Therapeuten? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich finde auch ganz von der eigentlichen Fragestellung abgesehen, dass unbedingt auch der HA von Deiner Situation Kenntnis erlangen sollte. Sei es wenn man es ihm selbst sagt, oder wenn die Psychologin einen kleinen Bericht schreibt.
Ich finde es äußerst wichtig, dass man immer in einem komplexen System miteinander arbeitet und miteinander einen Patienten betreut. Oft ist es so, dass der HA Dinge kennt, die auch für die Psychologin wichtig sein könnte und genauso gut kann das auch umgekehrt der Fall sein.

Ich kenne das Problem auch im Großen und Ganzen und ich muss zugeben, dass ich meinem (jetzt damaligen) HA auch nicht meine Sorgen erzählen konnte. Dies aber lies mich auch erkennen, dass es nicht der richtige HA für mich ist, da es meinerseits an Vertrauen mangelnde. So habe ich mir einen neuen HA gesucht .... der auch über ALLES, wirklich über alles meines Sorgenpaktes informiert ist. So kann auch er doch im Falle einer akuten schlechteren Phase gleich unkompliziert eingreifen, als anders herum.

Also, wenn Du zu Deinem HA kein Vertrauen aufbauen kannst, dann würde ich Dir hier auch einmal zum Nachdenken mitgeben, sich einen neuen zu suchen.

Ansonsten wünsche ich Dir, dass Du wieder nach oben blicken kannst und die Phase ganz schnell hinter Dich bringst. Ablenkung ist sehr, sehr wichtig.
Alle Beiträge von Mitz anzeigen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Neuen Beitrag schreiben Auf Beitrag antworten