∙ ◦ • • Psychotherapie-Forum • • ◦ ∙

Schwindel und ständiger Druck im Kopf

Die Psyche spielt eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung des körpereigenen Abwehrsystems: immer mehr Krankheiten werden heute als 'psychosomatisch' und damit ggf. psychotherapeutisch relevant betrachtet.
Benutzeravatar

zidane001
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
mnnlich, 32
Beiträge: 4
Wohnort: wien
Status: Offline

Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragSa., 05.04.2008, 22:38

hello,

ich leide an sehr starkem schwindel und ständigem druck im kopf (so in etwa daas man glaubt das der kopf platzt). der schwindel ist nahezu jeden tag da, der druck im kopf detto. beide beschwerden sind völlig situations-unabhängig da. es ist der wahnsinn, es ist die hölle. diese symptome habe ich nun seit einigen jahren, es wird immer ärger und mehr obwohl ich irrsinnig viel getan und versucht habe. ich war natürlich x mal bei den diversesten ärzten, hab sogar gehirn mr und ct vor ca. einem jahr gemacht, 100 mal blut abgenommen, neurologe, etc etc.... meine letzte "tat" war das ich auf eine 3-wöchige kur in einem hotel gefahren bin weil der orthopäde meinte das hat mit den verspannungen, die da sind zu tun. nun habe ich (32 Jahre) 3 wochen in einem kurhotel mit lauter 100 jährigen verbracht, was ist passiert? nichts! im gegenteil, es ist noch schlimmer geworden. die kurärztin sagte das es durchaus sein kann das symptome während einer kur stärker werden. gut. ich bin letzte woche zurückgekommen.
liebe leute, was soll ich tun, denn ich halte das nicht mehr aus... nur wer soll mir helfen? was kann helfen? ich habe auch alternativmed. einiges getan (gesprächstherapien). ich habe einen 1 jahr alten buben, den ich über alles liebe, nur es ist nur mehr qual, qual mit mir weil mich dieser schwindel und dieser spannungszustand im kopf derart im berufs und privatleben hemmt. wenn es sehr stark ist dann bekomm ich fast ka wort raus, ich lieg einfach nur lethargisch herum... was soll ich tun.... keine ahnung, ich mach das nun seit 4 jahren mit. normalerweise bekommt man ja eine routine und kann mit der zeit mit gewissen dingen um gehen, nur damit, nein, werd ich niemals umgehen können. weil der schwindel da ist und ich es mir nicht einbilde.... es ist die hölle....

Benutzeravatar

expat
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
mnnlich, 68
Beiträge: 1164
Wohnort: Um mich herum
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragSo., 06.04.2008, 06:06

Hallo zidane001,
Du stellt Fragen zur Diagnose, die im Grunde nur Fachleute beantworten können. Ich habe davon gehört, dass es inzwischen regelrechte Fachbereiche für Schmerzen gibt, die im Grunde Signale abgeben, die kein Mediziner zuordnen kann. Schau doch mal auf diese Seite. Die bieten da auch einen Fragebogen an und haben auch weiterführende Informationen. Vielleicht hilft dir das. Viel Glück!
Das war's
Wo jeder Widerspruch gelöscht wird, scheint alles klar.

Benutzeravatar

Irrlicht
ModeratorIn
weiblich, 32
Beiträge: 364
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragSo., 06.04.2008, 07:15

Hallo Zidane,

auch Deine Ohren sind ärztlich genau untersucht worden?

Irrlicht

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
zidane001
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
mnnlich, 32
Beiträge: 4
Wohnort: wien
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragSo., 06.04.2008, 08:46

ohren sind ca. cor einem Jahr angesehen worden....

Benutzeravatar

mohni35
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich, 35
Beiträge: 4
Wohnort: dresden
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragDo., 17.04.2008, 17:37

hallo....

ich leide auch darunter. ständiger schwindel aber bei mir kommt noch die übelkeit und die appetitlosigkeit dazu. ich werd auch bald wahnsinnig.

magst dich vielleicht etwas austauschen ?

lg anja

Benutzeravatar

Patrick
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
mnnlich, 28
Beiträge: 1
Wohnort: Insel Poel
Status: Offline

Brauche Rat bzgl.Schwindel

BeitragSo., 17.08.2008, 09:48

Hallo,bin neu hier und benötige Rat.Ich leide seit einem viertel jahr unter Schwindel.Plötzlich von einer Minute auf die andere ging es los.Aus Angst bin ich gleich ins Krankenhaus,wo man mich untersuchte.
MRT Kopf - Normalbefund
Schellongtest, unauffällig
EEG unauffällig
EKG unauffällig,Hörtest ebenfalls unauffällig
War dann beim Augenarzt,Röntgen der HWS alles in Ordnung.Bluituntersuchugen auf Infektionen u.s.w. alles ohne Befund.
IN den kommenden Tagen gehe ich noch zum Orthopäden und zum HNO.Kennt jemand diesen Schwankschwindel?Als ob man auf Watte geht und die Beie fahren immer hin und her...?Selbst im sitzen und liegen habe ich das Gefühl ich rutsche immer hin und her.Fühle mich wie benommen manchmal.
Bei Test, mit geschlossenen Augen auf einer gedachten Linie,mit geschlossenen Augen auf einer Stelle gehen oder auch mit geschlossenen Augen stehen auf einer Stelle,komme ich immer zur linken Seiten ab....?
Zudem habe ich Kopfdruck und höllische Angst ( durch den Schwindel) das mir was passieren könnte.War schon immer bißchen Ängstlich,jetzt durch den Schwindel ganz verstärkt.Gibt es etwas was dagegen hilft,gegen Schwindel?oder ggf. liegt der Schwindel am Nacken oder habe ich irgendwas im Ohr?

Benutzeravatar

Trace
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich, 22
Beiträge: 17
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Re: Brauche Rat bzgl.Schwindel

BeitragSo., 17.08.2008, 19:48

Ich denke, da kannst du nur weiter zu verschiedenen Ärzten rennen - denn damit zu Spaßen ist wirklich nicht. Solltet du auch beachten wenn du mit dem Auto fährst. Hat dir denn überhaupt jemand schonmal Blut abgenommen von den Ärzten wo du warst? Sowas kann soweit ich weiß auch durch eine Mangelerscheinung des Körpers kommen. Oder auch beo Flüssigkeitsmangel sind ähnliches Symptome (war jedenfalls bei meiner Oma so)

Benutzeravatar

powergirl
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich, 27
Beiträge: 318
Wohnort: Krems an der Donau/Nö
Status: Offline

Re: Brauche Rat bzgl.Schwindel

BeitragMo., 18.08.2008, 07:26

Hallo Patrick,

ich kenn nur zu gut das Gefühl schwindelig zu sein. Bei mir tritt das Gefühl auf wenn ich frei stehe wie zb. Fussbalfeld, also bei großen Plätzen.

Hab auch die verschiedensten Tests gemacht alle ok.

Aber dies stellt ein psychisches Problem dar es ist eine Angststörung (Phobie)

Wovor hast du Angst?

Geh mal zum Psychologen um das Problem abzuklären.

lg
powergirl
powergirl


Hast ein Ziel im Auge, wirst es auch erreichen

Bild

Benutzeravatar

frosch
Helferlein
Helferlein
weiblich, 36
Beiträge: 41
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Brauche Rat bzgl.Schwindel

BeitragMo., 18.08.2008, 16:29

Hi, Patrick,

mit schwindel ist es echt immer so eine sache: derkann grundsätzlich alle möglichen ursachen haben - körperlicher wie psychischer natur.
bei meinem vater hat - nachdem er jahrelang darunter gelitten hatte und bereits alles mögliche getestet worden war - schlussendlich vitamin B6 geholfen. in seinem fall lag dem schwindel eine nerven-unterversorgung zugrunde, die durch das vitamin behioben werden könnte.
aber das nur als erfahrungsbericht und - eine - mögliche ursache.
hoffe, du findest bald die lösung für dich!!!!
lieben gruß,
dat fröschle
Nicht was man erlebt, sondern wie man empfindet, was man erlebt, macht das Schicksal aus. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar

Atlantis
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich, 36
Beiträge: 1
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragMo., 29.09.2008, 17:04

Hallo zidane 001,
Schwindel, Druckschmerzen, Tinnitus, Sehstörungen und Migräne, Kiefer- und Zahnschmerzen alles kann von Verspannungen aus dem Schulter-Nacken-Bereich kommen.
Auch wenn dein Orthopäde das abtun will (machen die ganz gerne). Beharre darauf, vernünftig untersucht zu werden. Sollte er mit diesem Psycho-Mist kommen, frag ihn mal, wie man bei solchen Schmerzen normal bleiben soll. Sag ihm auch, dass nicht nur du das Problem hast. Anderen geht es schließlich auch so.

Gruß
Atlantis

Benutzeravatar

Sunday
Helferlein
Helferlein
weiblich, 25
Beiträge: 137
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Druck im Kopf

BeitragMi., 11.03.2009, 12:29

hi,

und? ist jemand von euch den kopfdruck losgeworden? wie habt ihr das hingekriegt?

mir reichts jetzt schön langsam. hab diesen verdammten druck und übelkeit jetzt schon so lange. bei mir ists aber eher ein kieferdruck. hab auch schon alles durchgecheckt. es macht mich wahnsinnig. denk schon, dass es psychisch ist, aber auch dafür muss es doch was geben, was man tun kann! bis jetzt hat mir aber nichts geholfen.

mir würds sehr helfen, wenn mir wer erklären könnte, wie dieses gefühl entsteht.
hatte auch herzrasen, globusgefühl, zittern usw usw - aber all diese dinge konnte ich mir physiologisch ganz logisch erklären - und bin all das auch losgeworden.

nur dieser elende kopfdruck geht nicht weg und ich kapier auch nicht, wie er zustande kommt. irgendein mediziner muss das doch mal erforscht haben? jemand ne idee?

Benutzeravatar

betty1978
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich, 30
Beiträge: 7
Wohnort: linz
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragFr., 05.06.2009, 10:44

hallo, ich möchte mich erkundigen wie es euch geht mit dem schwindel+kopfdruck, da es mir leider genauso geht. nehme in der früh efectin (seit ca 4 monaten) und abends saroten 25 mg. (seit 3 wochen)
kann das eine nebenwirkung vom saroten sein?sollte das kopfweh nicht besser sein durch saroten? wer hat erfahrungen????

Benutzeravatar

Elena
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich, 40
Beiträge: 1370
Wohnort: BRD
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragFr., 05.06.2009, 12:54

Hallo,
hatte das plötzlich auch, mit dem Druck im Kopf, Schwindel, Schmerzen und Übelkeit.
Hab natürlich gleich an was Schlimmes gedacht, von wegen Gehirntumor....
Ich bin sowieso in krankengymnastischer Behandlung und habe dies meiner KG mitgeteilt. Sie hat nachgespürt und festgestellt, dass die Nackenmuskulatur einseitig verhärtet ist, Ursache war ein Steißbeinbruch in der Kindheit, so dass ich unbewusst die ganze linke Seite fehlbelastet habe. Sie hat an meinem Steißbein gearbeitet und auf einmal habe ich die Verbindung, den Schmerz bis zu meinem Kopf gespürt. Seitdem weiss ich, wo die Ursache ist. Habe dies osteopathisch behandeln lassen, nach der zweiten Sitzung eine enorme Verbesserung gespürt. Kann sowas nur empfehlen, statt der ganzen Schmerzmittel.

LG Elena

Benutzeravatar

susi83
Helferlein
Helferlein
weiblich, 26
Beiträge: 76
Wohnort: Zwickau
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragSo., 07.06.2009, 16:28

also so nen kopfdruck hatte ich auch mal vor nem monat oder so aber kein schwindel, vielleicht isses bei dir auch wirklich psychisch. als ich den kopfdruck hatte, nahm ich ne aspirin, 2 tage nahm ich mal eine dann wars weg, seid dem net mehr. Abr bei dir isses was anders, bei mir wars sicher eher spannungskopfschmerz und wenn bei dir schon alles untersucht worden ist, dann isses vielleicht stress? Oder doch wie bei meiner Vorrednerin, das steißbein, am besten mal zur krankengymnastik gehen, oder massage, vielleicht wirds ja besser, weil der nacken, meist kann der auch verhärtet sein, auch massiert wird.....aber ich kann dir leider auch nicht weiter helfen, bin kein arzt und es gibt soviele symptome die gleich sind, aber das alles kann ganz andere ursachen haben

Benutzeravatar

axel_24_m
Helferlein
Helferlein
mnnlich, 25
Beiträge: 65
Wohnort: Niederösterreich
Status: Offline

Re: Schwindel und ständiger Druck im Kopf

BeitragMo., 06.07.2009, 10:41

hallo zidanne001, mohni35, patrick und betty1978,
und wie geht es euch, schon besser?
irgendwelche somatische sachen gefunden worden, oder ist es von alleine oder so vergangne???

bin für jeden zwischenbericht dankbar (auch gern ber PM)

lg und schönen tag axel


Zurück zu „Psychosomatische Beschwerden“



Wer ist online?

User in diesem Forum: 0 User und 0 Gäste