Selbsttest zum Eßverhalten

Neigen Sie zu Bulimie oder Magersucht?

Der folgende Test kann Ihnen ein genaueres Bild dafür vermitteln, ob Ihr Eßverhalten bulimische oder anorektische (magersüchtige) Züge aufweist. Es sei jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, daß der Test eine ärztliche Diagnose oder einen persönlichen Besuch beim Arzt nicht ersetzen kann!

Der Selbsttest beinhaltet 15 Fragen und dauert ca. 1-3 Minuten.
Im Anschluß an die Durchführung des Tests erhalten Sie kostenlos eine Auswertung Ihrer Antworten angezeigt.

Datenschutz ist mir wichtig: Ihre Antworten werden zwar zu statistischen Zwecken gespeichert, allerdings ohne persönlichen Bezug, der einen Rückschluß auf Ihre Identität erlaubt. Zur Vermeidung eines Mißbrauches des Fragebogens wird Ihre IP-Adresse aufgezeichnet.
Der Vollständigkeit halber: der Selbsttest und seine Auswertung sind für Sie völlig kostenlos.

Instruktionen

Das Testergebnis sagt umso mehr aus, je ehrlicher Ihre Antworten sind. Antworten Sie deshalb spontan, ohne langes Überlegen.

Zeichenerklärung 0=Trifft nicht zu      6=trifft stark zu

0   1   2   3   4   5   6
1. Auch wenn ich bereits satt bin, schaffe ich es nur selten, den Rest der Speise stehen zu lassen. 0   1   2   3   4   5   6
Neigen Sie dazu, Ihr Essen zu "verschlingen" (..6) oder sind Sie eher ein(e) langsame(r) Esser(in) (..0) ? 0   1   2   3   4   5   6
Beim oder nach dem Essen bekomme ich meist Schuldgefühle. 0   1   2   3   4   5   6
Ich denke oft (öfters als ca. 3x täglich) an mein Gewicht. 0   1   2   3   4   5   6
5. Ich esse lieber alleine (..6) als in Gesellschaft (..0) 0   1   2   3   4   5   6
Ich hatte innerhalb der letzten 12 Monate mehr als 5kg Gewichtsschwankungen (abgenommen, zugenommen oder abwechselnd; Ausnahme: bei Krankheiten, hormonellen Schwankungen etc.). 0   1   2   3   4   5   6
Oft überfällt mich ein regelrechter Heißhunger, nach dem ich bestimmte Speisen regelrecht verschlinge. 0   1   2   3   4   5   6
Ich fürchte mich meist davor, auf die Waage zu steigen. 0   1   2   3   4   5   6
Multiplizieren Sie die Anzahl der Diäten, die Sie in den letzten 12 Monaten ausprobiert haben, mit 2: 0   1   2   3   4   5   6
10. Die Entscheidung, ob ich beim Essen nochmals zugreifen darf, fällt mir meist so schwer, daß ich mitunter längere Zeit darüber nachdenken muss. 0   1   2   3   4   5   6
Wenn ich in Gesellschaft bin und etwas zu Essen gekauft (oder selbst etwas gekocht) habe, bin ich anderen gegenüber meist viel großzügiger beim Verteilen der Speisen als mir selbst gegenüber. 0   1   2   3   4   5   6
In der Öffentlichkeit vergleiche ich mich stark mit anderen Frauen (Männern). Besonders schlanke (oder gar dünne) Geschlechtsgenoss(inn)en fallen mir besonders auf. 0   1   2   3   4   5   6
Es macht mir Schwierigkeiten, auf die Meinung anderer zu vertrauen, die mir sagen, daß ich schlank genug oder sogar zu dünn bin. 0   1   2   3   4   5   6
Das Thema "Essen" belastet meine Kontakte oder Beziehungen zu Menschen, die mir wichtig sind. 0   1   2   3   4   5   6
15. Ich achte instinktiv oft mehr auf die Wünsche anderer Menschen als auf meine eigenen Bedürfnisse. 0   1   2   3   4   5   6
Geschlecht:   männlich   weiblich

Alter:  

Ich lebe in:  

Lebensstatus:


Welche der folgenden Kategorien beschreibt am besten Ihre hauptsächliche Tätigkeit?


Selbsteinschätzung meines Eßverhaltens:


Klicken Sie auf "Auswerten", danach wird (sofern der Fragebogen vollständig beantwortet wurde) die Auswertung angezeigt.