Zwangsgedanken in Bezug auf meine Partnerschaft

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Phobien, Zwängen, Panikattacken und verwandten Beschwerden.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
knowhow0705
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 4
Wohnort: Ried im Innkreis
Status: Offline

Zwangsgedanken in Bezug auf meine Partnerschaft

Beitrag Mi., 01.01.2020, 22:31

Ich liebe meine Freundin, hab aber immer das Problem mit den Zwang - wo ich die Beziehung in Frage stelle? Ist genug liebe da.. ab und zu fühl ich nichts dann stell ich es in Frage..

bin depressiv

ich liebe sie, will sie nicht verlieren mich macht das Gedankenkarusell kaputt.. möchte frei von diesen Gedanken sein..



was kann ich machen? 🙈
Zuletzt geändert von Tristezza am Do., 02.01.2020, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile "Zwangsgedanken ROCD?" zum besseren Verständnis umformuliert.

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 5157
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 11:21

Gedanken lassen nach, wenn sie akzeptiert werden.
Alles wird wieder gut.
Bild

Das Leben ist wie Fahrradfahren: um die Balance zu halten, muss man in Bewegung bleiben.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
knowhow0705
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 4
Wohnort: Ried im Innkreis
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 13:00

Wie kann ich diese Gedanken akzeptieren wenn sie so real wirken.. die Gefühlsleere ist auch da obwohl ich danach weiß das ich sie liebe.
Für mich wirkt es wie ein Zwang das ich die Beziehung beenden muss aber ich will nicht.. ich kann nicht da ich sie echt liebe.


No Twist
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 33
Beiträge: 233
Wohnort: Utopia
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 13:37

Ich kenn mich mit Zwangsgedanken nicht aus, aber kannst du akzeptieren, dass du gerade eine schwere psychische Krise hast und dabei eben auch Gefühlsleere verspürst? Kannst du akzeptieren, dass du momentan gesundheitlich nicht auf der Höhe bist und auch sowas zur Depression dazu gehören kann? Du machst dich jetzt noch damit fertig und brauchst doch deine Kraft schon für dein restliches Leben... Deshalb: Akzeptiere am besten, dass es gerade so ist und sag dir, dass du in deinem Zustand sowieso keine sinnvollen Entscheidungen treffen kannst und auch keinesfalls treffen solltest... Und lass die Gedanken einfach da sein, ohne sie zu sehr zu beachten.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
knowhow0705
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 4
Wohnort: Ried im Innkreis
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 14:56

Muss ich versuchen zu akzeptieren..
Ich merke ja schon totale Besserung, kann mich zwar aktuell über nichts freuen aber ich merk von Tag zu Tag das es besser wird.
Ich möchte einfach nur diese Zwangsgedanken wegbekommen dann ginge alles wieder viel einfacher.
Und ich denke das ich mich dann endlich wieder freuen kann. Über kleine Dinge freue ich mich ja schon. Zb.: wenn ich meine Freundin sehe, mit Freunden etwas mache oder Spaß habe, aber die Gefühle spielen dann leider wiedereinmal verrückt. Passiert auch mittendrinnen.

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 5157
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 16:52

Zwangsgedanken haben eine Funktion und sie "einfach wegzubekommen" wird daher nicht klappen.
Machst du eine Psychotherapie ?
Alles wird wieder gut.
Bild

Das Leben ist wie Fahrradfahren: um die Balance zu halten, muss man in Bewegung bleiben.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
knowhow0705
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 4
Wohnort: Ried im Innkreis
Status: Offline

Beitrag Do., 02.01.2020, 21:08

Ja aber das hilft nicht recht.