Bindungsstörung - Nähe/Distanz

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Phobien, Zwängen, Panikattacken und verwandten Beschwerden.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
werner7774
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 50
Beiträge: 3
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Bindungsstörung - Nähe/Distanz

Beitrag So., 02.02.2020, 14:26

Ich möchte gerne meine Krankengeschichte kurz zusammen fassen ,Kindheit und Jugend meine Eltern überfordert musste die Streitigkeiten meiner Eltern als Kleinkind ,Kind .Jugendlicher immer miterleben .
In der Schule wurde ich wieder nur gehänselt und vier der ganzen Klasse bloss gestellt ,das mich sehr kränkte.
Und ich wollte als Kind öfter sterben .
Meine Diagnose ist eine Bindungstörung die sich auch über Panik und Angstzuständen ausdrückt, auch Zwangsgedanken quälen mich sehr ,meistens geht es darin das meiner Freundin etwas schlimmes passieren könnte.
Am meisten quält mich das ich sehr schwer nähe zulassen kann ,und für meine Partnerin ist es sehr schwer mich zu verstehen ,da ich einerseits nähe suche und aber dann wieder extrem auf Distanz gehe ,und dieses Nähe ,Distanz Karussell halte ich oft nicht mehr aus ,auch weil ich mir sehr schwer mit Emotionen tue.
Zur Zeit habe ich sogar Selbstmordgedanken da mich Schuldgefühle immer quälen ,weil ich meiner Partnerin das Leben stehle, weil sie bei mir bleibt aber wir haben keine Richtige Beziehung das letzte mal Sex hatten wir vor 6 Jahren.
Ich wende mich an das Forum weil ich hoffe jemanden zu finden der auch dieses Nähe ,Distanz Problem hat und wenn er einen Menschen liebt mit ihm keinen Sex haben kann .

Werner

(Hinweis Admin: Betreffzeile von "Angst das etwas schlimmes passieren könnte" auf obige präzisiert. Bitte zukünftig - siehe Netiquette! - möglichst aussagekräftige Betreffzeilen wählen! Danke.)


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3617
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag So., 02.02.2020, 14:40

Der Titel ist ein bisschen irritierend, da es dir ja im Text dann Vordergründung um Bindungsstörung geht.

Die Angst, dass jemandem, den ich liebe, was passiert, habe ich auch ständig in Form von Zwangsgedanken.
Hast du es denn schon mal mit einer Therapie probiert? Das wäre jetzt die erste Anlaufstelle, die bei deiner Problematik in Frage käme. Ein Forum kann keine Bindungsstörung heilen.
Das Paradies ist eher ein Zustand, als ein Ort. (frei nach Kupke/Neuert)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
werner7774
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 50
Beiträge: 3
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beitrag So., 02.02.2020, 14:55

Hallo Danke für deine Antwort !
Ich mache seit ungefähr ,25 Jahren Therapie mit Unterbrechungen .Auch Medikamente habe ich schon einige probiert ,zur Zeit nehme ich Trittico niedrig dosiert.
Als Kind hatte ich immer schon Angstzustände usw.Als 25 Jähriger hatte ich eine Feste Beziehung ,und da hatte ich auch meine erste Panikattacke ,und nach gescheiterten Behandlung mit den verschiedensten Psychopharmaka kam ich das erste mal Stationär auf die Psychosomatik in Mauer bei Amtsketten.mittlerweile war ich 7 mal Stationär.


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3617
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag So., 02.02.2020, 17:43

Naja, dann hast du ja schon viel probiert und hinter dir. Hast du denn bezüglich der Bindungsstörung auch mal eine Analyse versucht?
Mir hat meine letzte Psychotherapie (TfP) zum Beispiel sehr viel gebracht bezüglich meiner Bindungsproblematik. Wir arbeiteten viel mit der Übertragung.
Das Paradies ist eher ein Zustand, als ein Ort. (frei nach Kupke/Neuert)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
werner7774
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 50
Beiträge: 3
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beitrag So., 02.02.2020, 20:45

Nein Analytisch hab ich noch mit niemand gearbeitet ,zur Zeit mache ich eine Traumatherapie durch die ich meine muster negative Muster besser erkenne,denke Übertragung wenn ich es Recht verstehe ,ist wenn ich Dinge von meiner Mutter auf meine Partnerin übertrage ?


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3617
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag Mo., 03.02.2020, 09:28

Jeder überträgt ja ständig. In der Therapie kann man sich halt Übertragungsmuster anschauen, wenn du halt zum Beispiel von deiner Mutter auf deine Therapeutin überträgst. Oder von deinem Vater auf die Therapeutin und so weiter. Dadurch können Bindungsstörungen bearbeitet werden.
Das Paradies ist eher ein Zustand, als ein Ort. (frei nach Kupke/Neuert)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
werner7774
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 50
Beiträge: 3
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Beitrag Mo., 03.02.2020, 09:36

Danke liebe Grüße Werner