2 Fragen zu 2 Störungsbildern.

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Persönlichkeitsstörungen und Schizophrenie, Bipolaren Störungen ('Manisch-Depressives Krankheitsbild'), Wahrnehmungsstörungen wie zB. Dissoziationen, MPS, Grenzbereichen wie Borderline, etc.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

2 Fragen zu 2 Störungsbildern.

Beitrag Fr., 16.10.2020, 19:17

Hallo ihr Lieben,

hier stelle ich mal zwei Fragen, die mir schon lange im Kopf herum irren und
auf die ich bei aller Recherche und Erkundigung um Information keine Antwort
erhalten konnte:

1.) Thema Autoaggression: Ich habe kürzlich eine Doku gesehen, bei der es um
misshandelte Hunde ging (seufz). Dort war ein Hund (Ein Schäferhund, glaube ich),
der als Welpe schon geschlagen und mit Strom gefoltert wurde.
Die neue Besitzerin kümmerte sich liebevoll und aufopferungsvoll schon seit Jahren
um ihn, aber er musste IMMER einen Maulkorb tragen. In der Doku wurde sie gefragt,
warum dies so sei, und sie sagte, sobald der Hund den Maulkorb abgenommen be-
kommt, fängt er an sich so rabiat selbst zu beißen, das es bis auf den Knochen geht ...
beim Füttern musste sie ständig bei ihm stehen, ihn streicheln, damit er normal
fressen konnte und danach den Maulkorb gleich wieder auf setzen.
Menschen habe er noch nie gebissen, jedenfalls nicht solang er bei ihr war.

Das hat mich daran erinnert, dass ich einmal gelesen habe, dass Menschen, die
physisch und psychisch misshandelt wurden (u.a. in der Kindheit), sich auch selbst
verletzen, bzw. sich schädigen indem sie rauchen oder eine Esssucht haben oder
zu schnell Auto fahren ...

Woran liegt das? Warum machen das diese Säugetiere?

...................................
...................................
Nun habe ich schon häufiger mit der Mutter gesprochen, da mich das Schicksal des
Mädchens sehr interessiert. Diese möchte aber auf keinen Fall über die Diagnose
ihrer Tochter sprechen. ................................
Das "Warum" interessiert mich.

Wie ist es dazu gekommen?
Kann jener Auslöser in der sonst eher behüteten Kindheit des Mädchens etwas so
nachhaltig im Gehirn verändert haben, dass diese nun dauerhaft nicht mehr arbeiten/
am sozialen Leben teilnehmen kann?

Und wie nennt man diese Störung?

Ich weiß mir da keinen Rat. Mich interessieren beide Themen.

Habt vielen Dank für Eure Antworten!

*** Mir fiel noch etwas ein:

ein Freund von mir bezeichnet sich selbst als "hochsensibel".
Er lebt in einer Art Wigwam auf dem Hof seiner Eltern, weil er chemische
Substanzen in Baustoffen "wittern" kann (sagt er), und er nimmt Gerüche
und Geschmäcker um ein Vielfaches mehr als andere wahr (das stimmt
wirklich, ich habe ihm mal bei mir aus einer Glaskanne Wasser eingeschenkt.
Er trank ein Schlückchen und meinte dann: "Das schmeckt nach Kamille."
Und tatsächlich hatte ich in der Kanne zuvor Kamillentee, aber sie war
sauber aus gespült, wie konnte er das merken?).

Naja, ich denke immer, dass sowas Humbug ist, was meint ihr?

Und wäre es für ihn dann nicht anstrengend, raus zu gehen, weil ja
überall Spannung durch Stromleitungen, Handy- und Radiofunk ist?
Und Autoabgase? Und chemische Giftstoffe in Luft und Wasser?

Oder merken andere Leute sowas auch aber ignorieren es?

Danke für Eure Rückmeldungen.
Zuletzt geändert von Pauline am Sa., 17.10.2020, 05:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thread geschlossen, gewisse Passagen entfernt.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Fr., 16.10.2020, 20:10

*** Ach so, ihr müsst auf KEINEN Fall alle 3 Fragen beantworten.
Wenn jemand etwas über eine der drei Fragestellungen weiß, wäre ich
echt happy um ein Feedback zu bekommen! :)

Benutzeravatar

Sadako
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 50
Beiträge: 333
Wohnort: Nordlicht
Status: Offline

Beitrag Fr., 16.10.2020, 23:20

Ich möchte mich zu deinen Fragen nicht äußern. Allerdings möchte ich dir rückmelden, dass ich deine Schilderung dessen, was der Tochter deiner Bekannten geschehen ist unnötig drastisch finde. Ich habe selbst sehr ähnliches erlebt und mir ist gerade kotzübel.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Fr., 16.10.2020, 23:41

Ach so. Ich dachte nur, ich schildere die Umstände, damit man verstehen kann, was der Hintergrund war. Sonst kann mir ja keiner, der in der Psychologie bewandert ist, Genaueres darüber sagen. Und mich interessiert das eben sehr. Tut mir leid dass Dich das triggert.

Benutzeravatar

Kaonashi
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1345
Wohnort: Süddeutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 16.10.2020, 23:46

Mir fällt nur was zu der dritten Frage ein: ich denke, dass es Menschen gibt, die empfindlichere Sinne haben als andere, die also besser sehen, hören, riechen oder schmecken können. Das mit der Kamille wäre daher für mich schon nachvollziehbar. Wenn jemand aber sagt, er würde Funkwellen oder irgendwelche Strahlungen bemerken, dann halte ich das für Spinnerei (Einbildung). Ich glaube, eine derartige Wahrnehmung konnte bisher auch nie unter "kontrollierten Bedingungen" nachgewiesen werden. Das heißt, wenn man irgendwo Funkwellen oder Strahlungen hat, und die Leute wissen nicht wo, dann finden sie sie auch nicht.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Fr., 16.10.2020, 23:53

Aha. Danke! Ja, das mit den Strahlen hört sich auch übertrieben an ... aber es gibt echt empfindsame Menschen.

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2351
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 00:17

Warum fragst du nicht die Personen, über die du hier redest, selbst? Ich finde das ganz schön heftig, was du hier machst. Wieso interessiert dich das? Es betrifft die Menschen, die darunter ev leiden, oder beschreibst du dich selbst und kommt damit nicht klar.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 00:37

Nein, ich kenne die. Aber Niemand kann oder will mir etwas Genaues dazu sagen. Es wird dazu einfach geschwiegen. Die Hintergrundgeschichte kenne ich von der Leiterin einer Einrichtung, in die das Mädchen geht. Das Mädchen (oder die junge Frau) kann man nicht fragen, unmöglich. Sie könnte darüber gar nicht sprechen.
Ja, es gibt einen Grund, warum mich das interessiert, und der hat mit mir selbst zu tun. Gut?

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2351
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 00:48

Learning hat geschrieben:
Sa., 17.10.2020, 00:37

Die Hintergrundgeschichte kenne ich von der Leiterin einer Einrichtung, in die das Mädchen geht.

Ja, es gibt einen Grund, warum mich das interessiert, und der hat mit mir selbst zu tun. Gut?
Das ist eine erschreckende und stafbare Schweigepflichtsverletzung. Es mag ja sein, dass dich das interessiert, aber hast du mal überlegt, wie grenzüberschreitend das ist, dritte über andere auszufragen? Wenn du nichts erfährst, dann ist es eben so.

Wenn du hier etwas fragst. Was dich selbst betrifft, bekommst du sicher eher eine Antwort. Ich könnte Vermutungen anstellen, warum sich das so interessiert, aber es gibt Dinge, die niemanden etwas angehen und wenn die Familie oder das Mädchen nicht will, das weitere Infos bekannt werden, ist das ihr gutes Recht. Was würdest du machen, wenn du erfährst, dass andere deine Geschichte im Web verbreiten?
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 00:49

Das tun andere schon. Und nicht der Wahrheit entsprechend. Nicht nur im Netz. :)
Das Verhalten von der Leiterin fand ich selbst nicht gut, aber seitdem interessiert
mich die Geschichte. Ich gebe ja keine Namen.

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2351
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 01:07

Learning hat geschrieben:
Sa., 17.10.2020, 00:49

Das Verhalten von der Leiterin fand ich selbst nicht gut, aber seitdem interessiert
mich die Geschichte. Ich gebe ja keine Namen.
Es ist nicht nur nicht gut, sondern strafbar! Wenn du seit dem Bruch der Schweigepflichtsverletzung daran interessiert bist, treibt dich nur die Neugier? Entschuldige, das empfinde ich abstoßend! Auch wenn du hier keine Namen notierst, kann jemand, der das Mädchen oder die Familie kennt sie hier erkennen, hast du das mal überlegt? Es gibt auch gutem Grund ein Persönlichkeitsrecht, das du gerade mit den Füßen trittst.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 01:15

Ich glaube echt, das passiert Vielen. Das ist jetzt keine so besondere Geschichte, finde ich.
Ich kenne viele solcher Geschichten, daher. Aber meinst Du echt, das sollte ich nicht fragen?
Wusste nicht, dass das so krass ankommt ... komisch.

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2351
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 01:26

Was meinst du passiert vielen? Das Ärzte, Therapeuten und andres Fachpersonal die Schweigepflicht verletzt? Es passiert, leider und ich würde jeden Fall zur Anzeige bringen, der mir genau bekannt wird.

Vielleicht kannst du dich in die Lage des Mädchens hineinversetzen, wäre es dir recht, wenn man über dich redet, andere sehr sehr persönliche Dinge erfahren und weitererzählen?
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 01:28

Niemand kennt ihren Namen. Und in Psychologie-Foren ist sie nicht.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Learning
sporadischer Gast
sporadischer Gast
anderes/other, 45
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag Sa., 17.10.2020, 01:36

Ach, egal, ich lösch jetzt den Thread.