Wellbutrin/D-Elontril Erfahrungen

Erfahrungsaustausch zur Begleitmedikation zur Psychotherapie (Psychopharmaka und pflanzliche Mittel). Achtung: dient nicht zur gegenseitigen Medikamentenberatung, die ausschließlich Fachärzten vorbehalten ist. Derartige Beiträge werden aus dem Forum entfernt.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tara
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 32
Beiträge: 852
Status: Offline

Wellbutrin/D-Elontril Erfahrungen

Beitrag Fr., 04.07.2008, 22:28

Guten Abend!

Nachdem Seroquel, Abilify @Efectin (Quelonorm hab ich verweigert)nicht die Wirkung gezeigt haben, wie sich mein Arzt erhoffte- will er mich in etwa zwei WOchen auf Wellbutrin (in Deutschland bekannt unter Elontril) einstellen... hat anscheinend eine stimmungsstabilisierende WIrkung.
Gibts Erfahrungswerte damit?
"Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." (Einstein)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tara
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 32
Beiträge: 852
Status: Offline

Beitrag Di., 29.07.2008, 01:42

erlebe grad die HÖlle und würd mich am liebsten ersch.......
werd demnächst auf wellbutrin eingestellt und habe im zuge des efectin entzugs die total krassen absetzerscheinungen die von stunde zu stunde schlimmer werden.............. der ganze dreck kommt hoch
"Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." (Einstein)

Benutzeravatar

tessanadine
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 34
Beiträge: 78
Status: Offline

Beitrag Di., 29.07.2008, 12:26

Hallo Tara,

bin ziemlich erschrocken ,dass dein Arzt dich mit solchen Nebenwirkungen so allein läßt.
Hast du mal über eine stationäre Medikamenteneinstellung nachgedacht?
Da kann man doch deutlich besser einschätzen und beobachten, wie es dir geht, welches Medikament für dich in Frage kommt, den Nebenwirkungen entgegensteuern und vor allem können sie dort besser darauf achten, dass du nicht aus einer Kurzschlußreaktion heraus "Dummheiten" gegehst.
Ich weiß, dass so eine Entscheidung nie ganz einfach ist, aber wenn man im Leben wieder normal klarkommen möchte, muß man manchmal auch über seinen Schatten springen.
Leider kenne ich dein neues Medikament nicht und kann dir nichts dazu raten. Ich nehme Cymbalta( ein SSNRI-Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer) und hatte erst auch das Problem, dass es nicht ausreichend wirkte. Dann las ich zufällig was über die Antibabypille und Depressionen und befragte meinen Psychiater mal dazu. Nun nehme ich seit ca. 5 Wochen keine Pille mehr und seit 2 Wochen gehts mir deutlich besser.
Ob du ne Pille nimmst weiß ich natürlch nicht, aber vielleicht wäre das ja dich eine Erklärung der Nichtwirksamkeit deines Medikamentes.
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und wünsche dir alles Gute.

LG sendet Nadine.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tara
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 32
Beiträge: 852
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.07.2008, 21:37

danke tessanadine für deine Anteilnahme... die heftigen Symptome sind keine Nebenwirkungen meines neuen Medikaments, sondern lediglich Entzugserscheinungen durch das Absetzen von Efectin... muß wohl noch ein paar Tage durchhalten... ein kurzfristiger stationärer aufenthalt? brrrrr... hmm ich weiß nicht hatte heut nur körperliche Symptome... psychisch gehts mir nicht mehr so heftig wie gestern....
"Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." (Einstein)

Benutzeravatar

Kira
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 20
Beiträge: 22
Status: Offline

Beitrag So., 28.09.2008, 17:48

Hallo tara!

Nimmst du das Elontril noch? Könntest du mir über deine bisherigen Erfahrungen was schreiben? Elontril ist leider noch nicht so lange in Deutschland als AD zugelassen und ich finde nur spärliche Infos bzw. Erfahrungsberichte darüber. Ich werde es vielleicht auch bald ausprobieren, deshalb frag ich

lg Kira

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tara
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 32
Beiträge: 852
Status: Offline

Beitrag So., 28.09.2008, 22:13

Hallo Kira!

Ja, nehme Wellbutrin nach wie vor und fahre absolut gut damit- seit zwei Monaten stabil!!!
vom Nebenwirkungsprofil, guter Verträglichkeit und sehr guten Wirksamkeit (zumindest in meinem Fall)- das beste was ich bisher bekam!

auch in Österreich ist es noch nicht allzulang am Markt erhältlich; aufgrund der hohen Kosten bewilligt die Kassa nicht in jedem Fall- bei uns ist es zumindest so, dass es nur dann bewilligt wird, wenn mindestens zwei Antidepressiva nachweislich nicht wirksam waren;

l.g.
Zuletzt geändert von Tara am Mo., 29.09.2008, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." (Einstein)

Benutzeravatar

GoodHope
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 31
Beiträge: 185
Status: Offline

Beitrag Mo., 29.09.2008, 10:23

darf ich fragen wie teuer das Medikament denn ist? ich nehme ja immer noch amusulprid und Mirtazapin und fahre eigentlich ganz gut damit, würde aber eventuell auch umstellen wollen.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Tara
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 32
Beiträge: 852
Status: Offline

Beitrag Mo., 29.09.2008, 10:46

Hallo Black Hope!

Falls die Kassa nicht bewilligt- für einen selbst sicher nicht leistbar- konkret weiß ich aber auch nicht
WIE viel es tatsächlich kostet!!!- schätze etwa zweihundert Euro(?)- kann man aber in der Apotheke erfahren...

Ich möchte hier keinesfalls Werbung für dieses Medikament betreiben!- was für mich gut ist, muss nicht automatisch auch für andere so sein!!!
Ausserdem hängt es schließlich auch davon ab, von welcher psychischen Krankheit man betroffen ist!
Ich bin Bipolar und profitiere hauptsächlich deshalb, weil das Präperat eine stimmungsstabilisierende Wirkung hat....
"Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." (Einstein)

Benutzeravatar

GoodHope
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 31
Beiträge: 185
Status: Offline

Beitrag Mo., 29.09.2008, 13:50

hallo tara!

danke für deine Auskunft. So teuer ist das nun? ohweia..
das kann ich mir wirklich nicht leisten und wie ich meine Kasse kenne, würden die das auch nicht übernehmen.

Benutzeravatar

F43_1
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 33
Beiträge: 376
Status: Offline

Beitrag Mo., 29.09.2008, 14:05

30 Tbl. (N2) 150 mg 46,67
90 Tbl. (N3) 150 mg (3×30) 117,48
30 Tbl. (N2) 300 mg 64,21
90 Tbl. (N3) 300 mg (3×30) 169,44

Preise in Euro
Immer Mensch bleiben!

Benutzeravatar

GoodHope
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 31
Beiträge: 185
Status: Offline

Beitrag Di., 30.09.2008, 09:41

danke f43, warum hast du soviel ahnung von den medis?

Benutzeravatar

F43_1
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 33
Beiträge: 376
Status: Offline

Beitrag Di., 30.09.2008, 10:18

Ich bin einfach nur begabt......kein Apotheker, kein Arzt, kein PT
Immer Mensch bleiben!

Benutzeravatar

GoodHope
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 31
Beiträge: 185
Status: Offline

Beitrag Di., 30.09.2008, 13:23

oder du hast gute Erfahrung mit googlen...

Benutzeravatar

F43_1
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 33
Beiträge: 376
Status: Offline

Beitrag Di., 30.09.2008, 13:52

Die Preise bekommt man nict so einfach via Google, glaube ich (habe andere Quellen) lach
Immer Mensch bleiben!

Benutzeravatar

GoodHope
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 31
Beiträge: 185
Status: Offline

Beitrag Di., 30.09.2008, 13:54

apothekenanruf?