Corona - Der Thread zum Virus 4

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Corona - Der Thread zum Virus 4

Beitrag Mo., 03.08.2020, 22:16

Wie gehabt geht es hier weiter, nachdem der andere Thread sein Seitenlimit erreicht hat. :-D

.......


AHA. Auch bei der Bahn tut sich nun etwas: "Bahn will Maskenpflicht notfalls mit Zug-Verweisen durchsetzen": https://www.welt.de/vermischtes/live206 ... etzen.html

........
Deutsche haben wenig Verständnis für Corona-Proteste
Die Demonstranten gegen Corona-Schutzmaßnahmen können nicht auf breite Unterstützung der Bevölkerung zählen. Das zeigt eine SPIEGEL-Umfrage - eine Ausnahme bilden Anhänger einer Partei.
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... d470ecdc95


Logisch... die baden es aus. Also nichts gegen Protest, aber gegen das Torpedieren von Konzepten zur Sicherheit aller. Und sie repräsentieren mit ihren 0,025% (20000 von 82 Mio.) auch nicht die Breite der Bevölkerung.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2346
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mo., 03.08.2020, 23:05

never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Sinarellas
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 37
Beiträge: 1248
Wohnort: ♄ Saturn ♄
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 07:32

Was tut man eigentlich gegen diese Art von Menschen, die Aluhutträger, die die einem nur gefährliches Youtube-Halbwissen unterjubeln wollen, warum das alles reine Panikmache ist, die Regierung einen Polizeistaat will und Bill Gates Chips durch Impfungen verpflanzt bzw. Covid19 eine normale Grippe ist?!
Es treibt mich so in den Wahnsinn, dass diese Dummheit so eine Maße erreicht hat. Normalerweise würde ich mich von Aluhutträgern fern halten, was aber wenn es im direkten nahen Umfeld ist? Man sich nicht einfach so von schützen kann durch weggehen?
Diskutieren ist nicht. Fakten sind alle Fake und Logik jenseits des Hirns.
Ich weiß einfach nicht wie ich mit denen umgehen soll.
Bild

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 08:22

Heute sind es wieder fast 900 Infektionen. Die Wochen zuvor waren es pi mal Daumen um die 400-500 täglich (Ausnahme Tönnies). Ich denke, man kann somit sagen: Tendenz seit ein paar Wochen: Ansteigend.
Das RKI meldet für Deutschland abermals fast 900 Neuinfektionen. Der Marburger Bund befürchtet, erzielte Erfolge zur Eindämmung des Virus könnten durch Nachlässigkeit verspielt werden. Einen kleinen Erfolg vermelden die Vereinigten Staaten.
https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/ ... 89201.html

Ein gleitender 7-Tage-Durchschnitt ist vllt. etwas aussagekräftiger, denn er glättet tägliche Schwankungen etwas und insbes. auch die Meldeverzüge (siehe Grafik unten). Bereits zweite Welle bzw. Vorbote? Hmm, das ist auch Definitionssache. Gut wäre in der Tat zu vermeiden, dass sie irgendwann wieder höher ausschlägt. Denn unter erneuten Einschränkungen oder gar einem Lockdown würden mMn ALLE in irgendeiner Form leiden - außer z.B. Leute, denen eh daran gelegen ist, das System auf verschiedenen Ebenen zu destabilisieren (bzw. die in einem ersten Schritt Misstrauen zu säen wollen). Ohne nennenswerte Immunität kann es immer wieder Ups geben.


Quelle: https://mobile.twitter.com/OlafGerseman ... 945427968
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Hiob
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 1709
Wohnort: Maulwurfshügel
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 11:33

Im Epidemiologischen Bulletin 30 des RKI vom 30.7 kannst du in der ersten Tabelle erkennen, dass die Zahl der Tests stetig ausgeweitet wird. In KW 30 stieg die Anzahl der wöchentlichen PCR-Tests in D. auf 563.500, das sind täglich ca. 80.500. Es gibt bei PCR-Test eine sog. Spezifiztät und eine Sensivität, die von Test zu Test abweicht und jeweils nur mit Schätzungen von etwa 98% angegeben wird. Im Ärzteblatt steht dazu was genaueres, ich such es dir auch nochmal raus, wenn es dich interessiert. Wenn wir Sensivität und Spezifität der Tests grob vereinfachen und zusammenfassen würden, könnten wir einfach 98% korrekte Testergebnisse und 2% Falschergebnisse nehmen. So ganz stimmt das nicht, aber um es hier nicht ausarten zu lassen. So bekommen wir bei 2% von 80.500 täglichen Tests 1610 täglich falsche Ergebnisse. Und wieviele Neuinfektionen werden täglich in D. veröffentlicht?

Das mit der Spezifität und Sensibilität werde ich hier nochmal detailierter beschreiben, das Ergebnis ist verblüffend. Entscheidend ist der tägliche Wert der falsch-positiven PCR-Tests, spätestens wenn der über dem ausgewiesenen Neuinfiwert liegt, ist die ganze Testerei Unfug. Es gibt übrigens weltweit über 400 verschiedene PCR-Tests, die jeweils unterschiedliche Sensivitäts- und Spezifitätswerte haben. Bei den Infizahlen wird jedoch nie angegeben welcher Test überhaupt verwendet wurde. Zur Erinnerung, J.Spahn sagte: "Wir müssen aufpassen, dass wir bei immer mehr Tests, nicht immer mehr falsch positive haben."

Epidemiologisches Bulletin 30 des RKI:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Ep ... cationFile

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 5710
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 11:48

Piep - ich hinterlass nur mal nen Marker, dass der Thread angezeigt wird :)
Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 2846
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 12:16

Hiob hat geschrieben:
Di., 04.08.2020, 11:33
So bekommen wir bei 2% von 80.500 täglichen Tests 1610 täglich falsche Ergebnisse. Und wieviele Neuinfektionen werden täglich in D. veröffentlicht?
Ich gehe eher davon aus, dass wir täglich zahlreiche falsch negative Tests haben. Weil der Patient es nicht aushielt, wie tief ihm im Rachen (eigentlich) herumgewischt werden sollte.

Hinzu kommen Abstrichzentren, wo die Patienten den Test an dich selber vornehmen müssen.

Ganz zu Schweigen davon, dass Kinder oft nur eine Speichelprobe abgeben müssen. Warum eigentlich?
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 14:02

Ein Teil wird sicherlich keinem Diskurs (mehr) zugänglich sein bzw. mindestens ist das dann massiv erschwert... Olaf Sundermeyer sieht das zumindest so (und ein paar weitere Menschen). Ich halte das aber nach wie vor fûr eine Minderheit - aber eine durchaus beachtliche, die sich hier zusammbraut! Eine Minderheit, die sich quantitativ aufzublasen versucht. Nicht nur durch Teilnehmerzahlen bei Demos oder Mitgliederzahlen bei Widerstandsbewegungen, oder Mantras wie "wir sind viele" (B. Sch. aus S.), usw. Das kannte man auch schon in anderen Zusammenhängen, dass dann auch "Fake-Accounts" generiert wurde oder demonstrierende Gruppen sich als das (repräsentative) Volk ansahen (gegen dessen Willen die Politik angeblich) arbeitet.

Ich würde es auch sehen, dass man nicht alle in einen Pott werfen kann... mindestens aber ist es eine aktive Entscheidung, unter welchen Fahnen man mit-läuft bzw. für welche (teils einschlägig "bekannte" Youtuber man sich hergibt (was i.d.R dann auch nicht wie kritischer Journalismus konzipiert ist, sondern eher der gegenseitigen Selbstbeweihräucherung dient). Oder anders formuliert: Dann sollte man sich auch nicht beschweren, wenn man selbst damit in Verbindung gebracht wird. Wie dem auch sei:

Ein Teil wird diversen YouTube Theorien sicherlich glauben (nach erfolgreichem Brainwashing), ein Teil dreht bewusst etwas so hin, dass das Bild entsteht, dass entstehen soll (Manipulation also... in einfacheren Fällen, dass Fridays vor Future Demos eingeschitten werden, um größere Teilnehmerzahlen vorzugehen). Ein Teil wird sich abgehängt fühlen bzw. treffender formuliert: Durch die Maßnahmen benachteiligt sehen (im Extremfall nicht nur durch die Maßnahmen, sondern allgemeiner poltikverdrossen sein)... ähnlich wie jemand, der von Hayali interviewt wurde a la: Die Finanzhilfen gehen alle zu Konzernen.. hätten/würden wir alle 1 Mio. erhalten, wären wir jetzt hier. Bereits das könnte man einem Fakten- und Realitätscheck unterziehen (aber der schrie immerhin nicht nur "Lügenpresse"). Dementsprechend werden Maßnahmen- oder Maßnahmenbegründungen abgelehnt. Extremisten arbeiten eh auf einen Zusammenbruch des Systems hin. Impfgegner fühlen sich von Zwangsimpfungen bedroht (die aber gar nicht vorgesehen sind). Was Gates angeht (sonst muss oft Soros herhalten): Halte ich für einen klassischen Aufbau eines Feindbildes... arg, wie sehr das die Runde macht.

Ich glaube aber, dass konsequente Maßnahmenverweigerer es nicht so einfach haben werden, insbes. wenn die Fallzahlen wieder steigen. Eben weil es für den Bäcker, Friseur, usw. (auch für die dort Angestellten) ein Fiasko wäre, käme es wieder zum Lockdown. Oder anders formuliert: Viele werden kein Interesse haben, den Leichtsinn oder die Rücksichtslosigkeit anderer (in irgendeiner Form) ausbaden zu müssen. Je nach dem geht es um die Existenz.
Deutscher Nationalspieler
Nach Teilnahme an Corona-Demo – Basketball-Star fristlos entlassen
...
Wie der Verein am Dienstag mitteilte, seien Verstöße "gegen Vorgaben des laufenden Arbeitsvertrags als Profisportler" der Grund dafür. (...)
Deshalb können wir ein permanentes Infektionsrisiko, wie es der Spieler Saibou darstellt, weder gegenüber seinen Arbeitskollegen in unserem Team noch gegenüber anderen BBL-Teams im Wettkampf verantworten", sagte Bonns Geschäftsführer Wolfgang Wiedlich.
https://www.t-online.de/sport/basketbal ... assen.html

Oder kürzlich beim Bäcker zu einer Kundin: Ziehen Sie bitte die Maske über die Nase. Ich möchte Sie nicht verärgern, muss aber darauf hinweisen.

Finde ich insofern beachtlich, dass bei dem Bäcker zwar die Maskenpflicht im Allgemeinen beachtet wurde, aber ich sag' mal so: Nicht immer so genau genommen wurde.

Der erste, strikte Lockdown war übrigens nicht nur gesundheitlich begründet, sondern auch wirtschaftlich (sozusagen das kleinere Übel auch wirtschaftlich als wenn sich diverse halbherzige Maßnahmen umso länger ziehen würden, vgl. z.B. Söder.

Würde jetzt etwas lang. :lol:
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 16:56

So bekommen wir bei 2% von 80.500 täglichen Tests 1610 täglich falsche Ergebnisse. Und wieviele Neuinfektionen werden täglich in D. veröffentlicht?
Und die restlichen 98%?^^ Welcher Anteil davon fällt richtig-positiv aus, welcher richtig-negativ und welcher Anteil falsch-negativ? Und wer ist das, der beweisen will, dass es eigentlich keine Infizierten gibt, aber die Tests falsch-positiv sind? Wodarg geht in die Richtung, meine ich.^^

Das hatten wird doch schon. Allgemein würde ich bedenken:

Tests können auch falsch-negativ sein. Kann, wie Anna schon schrieb, an der Testausführung liegen, am Testzeitpunkt (nicht jeder ist optimal bzw. geeignet) und verschiedenem mehr. Auf jeden Fall wäre das auch zu berücksichtigen. Muss mal schauen, welche Anteile man hier annimmt.

Ferner: x Tests heißt meines Wissens nicht, dass auch x verschiedene Personen getestet wurden... sondern gleiche Personen werden teils mehrfach getestet.

Es werden ja mitnichten nur asypmtomatische Personen getest... sondern sondern natürlich auch symptomatische (auch je nach Anlaß), von denen ein Teil sogar ins KH muss oder sogar weg. Wie diskutiert man die (z.B. nach Wodarg) weg? Die gibt es nicht oder (wahrscheinlicher): Die haben in Wirklichkeit einen Schnupfen oder eine Grippe (auf jeden Fall nicht Corona) bzw. wären altersbedingt sowie gestorben?^^

Wenn die Tests zunehmen kann man verschiedene Steigerungsraten vergleichen, insbes.: Nehmen die Infizierten stärker zu als die Testkapazitäten. Trump "vergaß" das mal, woraufhin ihn ein Moderator zerpflückte.

Jedenfalls:
Angenommen ein Test hat eine sehr hohe Sensitivität und Spezifität von 99 Prozent. Testet man nun 100 Gesunde, werden 99 Personen korrekt negativ getestet und eine Person falsch positiv. Testet man jedoch 100 Infizierte, wird der Test 99 Personen korrektiv positiv erkennen und eine Person falsch negativ. Die Anzahl und die Art falscher Testergebnisse hängt demnach auch davon ab, wie viele von den getesteten Personen gesund und wie viele infiziert sind.
https://correctiv.org/faktencheck/hinte ... sen-kommen

Es ist doch nicht davon auszugehen (der Schluss soll wohl gezogen werden), dass nur Gesunde getestet werden (bzw. maximal Grippekranke)... aber dafür die Tests falsch-positive Befunde ausspucken und so eine Krankheit simulieren, die es gar nicht gibt. :roll:
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 04.08.2020, 19:09

Manche Demonstranten hatten auch richtig schlag-kräftige "Argumente". Nicht so toll finde ich, dass manche Veranstaltungen auch mit Regenbogenflaggen verziert werden... ist mir schon öfters aufgefallen. Neben Reichsflaggen, die auch ums Eck kommen. Ein Stephan Bergmann, der die Liebe besingt?!? Das ist ein nicht geringerer Kontrast wie Freiheitskämpfer, die die Presse verbal oder handgreiflich attackieren. Das inszenierte Weltfrieden-und-Hippie-Feeling mag nicht so recht aufkommen:


Quelle: https://mobile.twitter.com/ARDKontraste ... gr%5Etweet
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Letterlove
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 5710
Wohnort: Mal hier, mal da.
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 01:33

Da wird mir schlecht wenn ich diese Fratzen sehe. Kann man denen nicht die Staatsbürgerschaft entziehen und irgendwo im Meer aussetzen? Wegen solcher Leute werde ich regelmäßig von sämtlichen anderen Nationen als scheíß Nazi betitelt, sobald ich einen Voice Channel betrete und sage, dass ich aus Deutschland bin. Bei den Polen wars bisher am Schlimmsten, die ich getroffen habe.
Wer den Schmerz nicht kennt, der macht sich über Narben lustig.
Bild

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 12:46

NRW greift durch:


"Coronavirus
NRW plant 150 Euro Sofort-Bußgeld für Masken-Muffel"


https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... f6a90.html


Raus und Zahlen. Gehen Sie nicht über Los. Also ist dann nicht möglich, es auf eine Ermahnung ankommen lassen zu können, die noch die Möglichkeit gibt, ein Bußgeld abwenden zu können, wenn man dann "einsichtig" ist.

Berlin lässt demonstrieren... und andere verschärfen. Bayern (Herrmann) (das diesbzgl. eh nicht lasch ist, will weiter verschärfen.

Und auch SH plant nun Bußgelder: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 30d59.html

Edit: Niedersachsen feilt auch am Bußgeldkatalog: https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... erern.html
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr


Tränen-reich
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 42
Beiträge: 2180
Wohnort: Couch
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 14:44

Sind jetzt Vorbild oder was? ... :lol:
https://amp.tagesspiegel.de/politik/pfl ... ssion=true

Gruß vom Fahrstuhl.

Hat ja anfangs auch echt lange gedauert, bis so einige Bundes- und Landespolitiker sich mit Maske gezeigt haben, incl. die Muddi.
Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.08.2020, 18:50

Hihi, das dachte ich mir auch. Dass es nerven kann, kam dafür umso glaubwürdiger an. :lol:


Drosten is back: :lol:


"Coronavirus
Christian Drosten setzt auf neue Strategie, um zweite Welle ohne Lockdown zu meistern"

https://www.stern.de/gesundheit/coronav ... 64600.html


Jetzt müssen die armen Youtuber ihre Feinbild-Drosten-Kritik auch noch anpassen...
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18611
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Do., 06.08.2020, 08:10

Die 1000er-Grenze wurde nun gerissen:
In Deutschland haben die Gesundheitsämter laut Angaben des Robert Koch-Instituts mehr als 1000 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages registriert - zum ersten Mal seit drei Monaten.
https://www.tagesschau.de/inland/corona ... i-101.html


Heute Abend wird Dunja Hayali ausgestrahlt. Geht u.a. um die Demo, aber nicht nur: https://www.zdf.de/politik/dunja-hayali ... 8-100.html
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr