Traumatherapeut ruft zu Bruch von Corona-Regeln auf!

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Traumatherapeut ruft zu Bruch von Corona-Regeln auf!

Beitrag Di., 08.09.2020, 14:55

So, da ich kein Zugang zum Forum hatte, habe ich das erst mal als E-Mail an einen Psychologen geschrieben die ich hier einfüge:
"Vorweg, ich bin selber "Covidiot" und in Opposition zur aktuellen Corona-Politik. Nur, es kann nicht angehen, dass ein Traumatherapeut den Leuten die sich an Maskenpflicht und Abstand-Regeln halten, Schuldgefühle einredet Sie alleine wären Schuld an einer kommenden Diktatur:



Er selber sagt ja, dass das Einreden von Schuldgefühlen bei Kindern ein Problem ist. Nur er macht das ja selber, mehr noch, er redet Gegenteilige Schuldgefühle ein: "Wenn ihr gehorsam seit, seit ihr schuldig" wodurch egal was man macht man dann schuldig ist, genau das ist eine traumatische Situation. Des Weiteren wendet sich son Kanal natürlich an Leute die eh eher grosse Probleme haben und schlecht klarkommen. Jetzt sollen sich gerade diese Leute noch mehr in Bedrängnis bringen, nicht nur mit Strafgebühren und Hausverboten, am Ende lauter die Psychiatrie. Er fügt damit seinen "Klienten" massiv Schaden zu und man muss prüfen ob hier Aufrufe zu Straftaten vorliegen!"

Ansonsten sehe ich im anderen threads hier dass gegen Leute wie mich die auf beiden grossen Kundgebungen in Berlin waren nur mit Hass und Dreck geworfen wird ohne eine sachliche Diskussion über die Letalität und Sinnhaftigkeit der Massnahmen. Deshalb werde ich mich hier auf Diskussionen nicht einlassen, sondern verweise auf Fachleute wie Prof. Suchari Bhagdi, Seiner Frau Dr. Karina Reiss, Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Haditsch, Dr. Bodo Schiffmann, Prof. Streeck mit seiner Heinsbergstudie, dem "Netzwerk für evidenzbasierte Medizin" und den alterbative Medien, Ken-FM, Rubikon und Nuoviso.
OK, es geht mir um diese Aussagen dieses Traumatherapeuten, wegen der anderen Sachen: In ein Wespennest wo ich eh nur als "Verbrecher" beschimpft werden würde, gehe ich nicht!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2346
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 15:04

Da Therapeut keine geschützte Berufsbezeichnung ist, (im Gegensatz zu psychologischer Psychotherapeut, so darf sich nur nennen, wer Psychologie studiert hat und eine Weiterbildung als Psychotherapeut absolviert), kann ich nur sagen, der ist nicht ernst zu nehmen und gehört zur Gruppe Reiss, Schiffermann und co, aber das willst du ja nicht diskutieren. Seine HP ist esoterisch und er ist Heilpraktiker.....dazu sage ich besser nichts weiter.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 15:15

Trotzdem muss er doch ne Zulassung haben auch als heilpraktischer Therapeut. Ihr könnt mir gerne PNs schreiben und wir können gerne miteinander telefonisch oder per Gruppen-Voice reden. Ich diskutiere sehr viel, dass ich nicht diskutieren will stimmt so nicht, aber in einen Forum wo ich 95% gegen mich hab und viele auch noch massiv unsachliche Hasstriaden von sich gegen, da habe ich kein Bock und das ist auch nur Zeitverschwendung, da bin ich bei Heise/Telepolis z.B. besser aufgehoben!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 67
Beiträge: 5778
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 15:20

da bin ich bei Heise/Telepolis z.B. besser aufgehoben!
Dann ist doch alles gut.
"Alt werden ist nichts für Feiglinge"
Mae West

"Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt.
Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt."
Aldous Huxley

Benutzeravatar

Anti Lope
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 46
Beiträge: 74
Wohnort: Erde
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 15:55

Mr Mindconrtrol hat geschrieben:
Di., 08.09.2020, 14:55

Ansonsten sehe ich im anderen threads hier dass gegen Leute wie mich die auf beiden grossen Kundgebungen in Berlin waren nur mit Hass und Dreck geworfen wird ohne eine sachliche Diskussion über die Letalität und Sinnhaftigkeit der Massnahmen. Deshalb werde ich mich hier auf Diskussionen nicht einlassen, sondern verweise auf Fachleute wie Prof. Suchari Bhagdi, Seiner Frau Dr. Karina Reiss, Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Haditsch, Dr. Bodo Schiffmann, Prof. Streeck mit seiner Heinsbergstudie, dem "Netzwerk für evidenzbasierte Medizin" und den alterbative Medien, Ken-FM, Rubikon und Nuoviso.
OK, es geht mir um diese Aussagen dieses Traumatherapeuten, wegen der anderen Sachen: In ein Wespennest wo ich eh nur als "Verbrecher" beschimpft werden würde, gehe ich nicht!
Nur damit ich es verstehe. Du willst dich auf keinerlei Diskussionen einlassen, weil du hier im Forum schon mitbekommen hast, dass mit Gegenwind zu rechnen ist und zählst dann die ganze lustige Parade an "Fachleuten" samt alternativ Medien wie "Ken-FM" auf? Ein bisschen provokativ finde ich das schon. Aber ok, hier soll es ja um was anderes gehen.

Wieso stört dich das denn eigentlich so wenn der Typ zum Brechen der Regeln aufruft, wenn du selbst dagegen bist?
"Vegangenheit ist, wenn es nicht mehr wehtut." Mark Twain

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 16:13

Sorry, es geht nicht um Gegenwind, ich habe keine Probleme mit sachlichen Argumenten sondern um Hasstridaden. Würden mir nur andere Zahlen genannt, gerne, aber nicht so! Bitte noch mal genau lesen: Es geht mir nicht darum dass der sonst die selber Meinung zu Corona hat, sonderen dass er ausgerechnet als Traumatherpeut mit der Technik der moralischen Erpressung arbeitet und damit den Leuten schadet.
Auch ihre Antwort ist wieder mal so unsachlich, offenbar nicht bereit zu erkennen worum es mir wirklich geht. Wie gesagt ich bin bereit zum Diskutieren aber nicht in einen Forum wo es die Moderatoren zulassen, Leute mit anderer Meinung quasi als Verbrecher darzustellen! Telefonisch, per Voice over IP gerne. Ich habe auch nicht die Lust nen halben Roman zu schreiben wie ich seit Januar dazu kam. OK, ich kann die Fachleute noch ergänzen, da es hier ein Psychotherapieforum ist: Der Wiener Psychiater Raphael Bonelli (YT: RPP-Institut), der PA-ler Hans Jochen Maas und der Traumatherapeut "Prof. Dr. Franz Ruppert" sind auch auf der Seite der Gegner der Massnamen. So, muss jetzt weg!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18612
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 16:50

Mr Mindconrtrol hat geschrieben:
Di., 08.09.2020, 14:55
So, da ich kein Zugang zum Forum hatte, habe ich das erst mal als E-Mail an einen Psychologen geschrieben die ich hier einfüge:
Das ist ein Heilpraktiker... riesiger Unterschied. Und die haben mit Spahn eh ein Hühnchen zu rupfen, weil er sie ja mal abschaffen wollte. :lol: Ich weiß nicht, ob das wieder vom Tisch ist.
Nur, es kann nicht angehen, dass ein Traumatherapeut den Leuten die sich an Maskenpflicht und Abstand-Regeln halten, Schuldgefühle einredet Sie alleine wären Schuld an einer kommenden Diktatur:
Das Gefasel ein angeblichen Diktatur ist ein klassisches rechtes Narrativ... sorry ist so. Und mit Angst und Schuldgefühlen zu arbeiten soll noch mehr ziehen. Dass sich "Heilpraktiker"/Esoterik und "rechtes Gedankengut" alles andere als ausschließen hat Tamara K. (Heilpraktikerin) anschaulich damit demonstriert, dass sie zum Sturm auf den Reichstag aufrief. Und du glaubst, denen geht es um das persönliche Wohlergehen... nun denn.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

saffiatou
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 2346
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 16:59

Ich kenne da nur einiges von R. Bonelli, der extrem frauenfeindlich, erz konservativ und katholisch, sich mit Federn schmückt, die ihm nicht zustehen, seine Kinder in den Medien missbraucht (damit meine ich, dass er seine Kleinkinder in seinen YouTubes einsetzt) was soll man noch sagen, ihn nicht ernst nehmen.

F. Ruppert. Kenne einige Bücher, die ich nicht gut finde, da er meiner Meinung nach manipulativ vorgeht. Was er zu Corona sagt, weiß ich allerdings nicht. Du bringst ja keine Zitate

Noch mal ein Heilpraktiker der traumatherapeut ist (die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt und daher nicht aussagekräftig), arbeitet freiberuflich und kann sagen und tun was er will, wenn er meint, dass er auf diese Weise Klienten bekommt, ist es sein Sache. Es bleibt man dir überlassen, das zu glauben oder nicht.

Warum jemand hier mit dir, den wir nicht weiter kennen, über Telefon oder so verbinden sollen, erschließt sich mir nicht.

Warum du dich als Corona leugner so über den Heilpraktiker aufregst ist mir nicht klar, das sollte dich doch freuen und deine Argumente unterstützen.

Ich bin eine Gegnerin all der Leugner.
never know better than the natives. Kofi Annan

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18612
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 17:59

Meine Güte... der Weltuntergang naht, wenn man dem Typen glaubt. Da kommt es auf ein paar Schudgefühle mehr oder weniger doch auch nicht mehr an. Die Appelle an die Polizei (in einem Video zwischen Trauma- bzw. Eso -Videos) lassen eigentlich keinen Zweifel an der Gesinnung. Der Typ weiß halt, wie er Traumapatienten angelt.

Lauterbach hat heute einen thematisch passenden Beitrag getwittert. :lol:


Quelle: https://mobile.twitter.com/Karl_Lauterb ... 6417230848
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 18612
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 19:11

Mr Mindconrtrol hat geschrieben:
Di., 08.09.2020, 14:55
Des Weiteren wendet sich son Kanal natürlich an Leute die eh eher grosse Probleme haben und schlecht klarkommen. Jetzt sollen sich gerade diese Leute noch mehr in Bedrängnis bringen, nicht nur mit Strafgebühren und Hausverboten, am Ende lauter die Psychiatrie. Er fügt damit seinen "Klienten" massiv Schaden zu und man muss prüfen ob hier Aufrufe zu Straftaten vorliegen!"
Das ist doch praktisch, wenn sich die Herren (und Damen) nicht selbst die Hände schmutzig machen müssen. Die Erfahrung zeigt doch: Wenn das Gedankengut gestreut ist, findet sich schon jemand, der das umsetzt. Oder glaubst du, ein Herr Bodo S. würde sich selbst ernsthaft in Bedrängnis bringen? Wenn es zB um einstweilige Verfügungen ging, hat er doch lieber das eine oder andere wieder zurückgezogen. Wenn man solchen Helden folgt, habe ich ehrlich gesagt wenig Mitleid mit Leuten, solange sie zurechungsfähig sind.

Kurzum: Es geht ihm hier nicht um einen Umgang mit Schuldgefühlen... sondern um Bekehrung von sog. Schlafschafen (den Begriff nutzt er selbst)... und wenn Schuldgefühle dienlich sind, warum nicht bedienen. Evtl. auch Eigeninteresse (Heilpraktiker leben ja auch nicht von Luft und sind sicherlich von den Maßnahmen unmittelbar oder mittelbar betroffen).
Zuletzt geändert von stern am Di., 08.09.2020, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
stern 🐸
»Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen«
(A. Merkel zugeschrieben)
Lesen auf eigene Gefahr


montagne
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 4792
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 19:52

Argumentationslinie, die ich in den letzten Wochen öfter von Coronamaßnahmen-Gegnern gehört habe:
Ich will ja diskutieren, aber nur zu meinen Bedingungen.
Ich will Fakten, lasse aber nur das als Fakten zu, was meiner Meinung entspricht. Alles andere sind einfach keine Fakten.
Ich will Meinungsfreiheit, aber nur für Menschen, die die gleiche Meinung haben, wie ich.
Ich will Rücksichtnahme, aber nur für mich. Ich muss auf die Befindlichkeit von Leuten, die Schutz wollen keine Rücksicht nehmen.
Und so weiter...

Man sollte echt glauben diese Leute sind von der Regierung bezahlt, um jegliche (notwendige) Kritik ins absolut Lächerliche zu ziehen und damit im Keim zu ersticken. Anders kann ich mir so viel kognitive Verzerrungen nicht vorstellen.

Das nimmt bei manchen echt sektenhafte Ausmaße an. Habe damit leider auch beruflich zu tun.
ad astra per aspera

Benutzeravatar

Sadako
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 50
Beiträge: 333
Wohnort: Nordlicht
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 20:10

Äh, jetzt noch mal für einfach gestrickte wie mich. Du prangerst einen Traumatherapeuten an, weil der seine Garantenstellung bzw seine einflussreiche Position bei Patienten ausnutzt um sie zu Covidioten zu machen. Gleichzeitig bist du selber bekennender Covidiot und beziehst dich in der Begründung, warum du so denkst, auf andere Ärzte, die ebenfalls ihre Vertrauenstellung in der Gesellschaft ausnutzen und Menschen mit verdrehten Fakten manipulieren.
Ich finde keinen substanziellen Unterschied zwischen dem Mann, den du hier kritisiert, in denen, die du mit deiner Meinung folgst. Worüber möchtest du denn hier diskutieren?

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 20:31

So, habe 20 min geschrieben, der ganze Text war weg wegen autom. Ausloggung.
Deshalb kurz: Leute jetzt versucht ihr doch ne Diskussion über die Coronmassnahmen anzufangen. Ich verbitte mir die Titulierung als "Nazi", "Corona-Leugner" oder auch "Eutanasiebefürworter". Da im anderen Thread die Demo am 1.8 in Berlin als "Nazi-Aufmarsch" tituliert wurde fühle ich mich hier entsprechend angespochen. So ein Umgang mit Andersdenkenden ist ein NoGo und Tamara K hat auf der Bühne des Ex-Neonazi Rüdiger Hoffmann direkt vor dem Reichstag gesprochen eine Demo die hätte verboten werden können, weil in der Bannmeile.
Zur "Diktatur": Australien und Griecheland sind da schon weiter wo Leute die sich gegen die Massnahmen aussprechen oder bei Facebook nur ne Demo teilen verhaftet werden.
Im anderes thread hat Hiob viele gute Daten gebracht, aber wenn da nur diffamiert wird anstatt mit sachlichen Gegendaten zu arbeiten, was soll ich da? Wir würden uns eh nur im Kreis drehen wenn da niemand anderes ist, der ansatzweise bereit ist andere Ansichten auch nur unvoreingenommen zu prüfen. Alles andere können wir ja mal per Voice-Chat besprechen.
Nochmal: Auch ein heilpraktischer Therapeut muss sich sicher an bestimmrte Regeln halten, darum geht es mir. Es ist traurig dass ich mich rechtfertigen muss in Sachen Corona anderer Meinung zu sein. Ich bin nur wegen diesem Video hier rein und wollte eig. mich nicht an einer Grundsatzdiskussion beteiligen!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 20:38

Sadako hat geschrieben:
Di., 08.09.2020, 20:10
Äh, jetzt noch mal für einfach gestrickte wie mich. Du prangerst einen Traumatherapeuten an, weil der seine Garantenstellung bzw seine einflussreiche Position bei Patienten ausnutzt um sie zu Covidioten zu machen. Gleichzeitig bist du selber bekennender Covidiot und beziehst dich in der Begründung, warum du so denkst, auf andere Ärzte, die ebenfalls ihre Vertrauenstellung in der Gesellschaft ausnutzen und Menschen mit verdrehten Fakten manipulieren.
Ich finde keinen substanziellen Unterschied zwischen dem Mann, den du hier kritisiert, in denen, die du mit deiner Meinung folgst. Worüber möchtest du denn hier diskutieren?
Ich habe "Covidiot" in Anfährunszeichen geschrieben. Noch mal mir geht es nicht darum, dass er seine Meinung zu den Corona-Massnahmen äussert, sondern dass er ausgerechnet seine Zuschauer zu Straftaten aufruft und das mit moralischer Erpressung gerade auch bei Leuten die sich sowas besonders wenig leisten können. Ich habe nie gesagt dass die Corona-Kritiker mit verdrehten Praktiken arbeiten, dass tun die Mainstream-Medien zuhauf und ich habe Adressen genannt wo ihr das rechnerchieren könnte u.A. Evidenzbasierte Mediziner. Es geht mir NICHT um eine Meinung sondern um moralische Erpressung die das genaue Gegenteil bewirkt wie eine Traumaauflösung!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Mr Mindconrtrol
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 46
Beiträge: 328
Status: Offline

Beitrag Di., 08.09.2020, 20:44

montagne hat geschrieben:
Di., 08.09.2020, 19:52
Argumentationslinie, die ich in den letzten Wochen öfter von Coronamaßnahmen-Gegnern gehört habe:
Ich will ja diskutieren, aber nur zu meinen Bedingungen.
Ich will Fakten, lasse aber nur das als Fakten zu, was meiner Meinung entspricht. Alles andere sind einfach keine Fakten.
Ich will Meinungsfreiheit, aber nur für Menschen, die die gleiche Meinung haben, wie ich.
Ich will Rücksichtnahme, aber nur für mich. Ich muss auf die Befindlichkeit von Leuten, die Schutz wollen keine Rücksicht nehmen.
Und so weiter...

Der Nutzer Hiob hat da genug gepostet. Nochmal: Ich habe auf Quellen hingewiesen und es geht mir in diesen Thread nicht um eine Grundsatzdiskussion sondern ob es OK ist dass jemand der sich Therapeut nennt, seine Zuschauer mittels moralischer Erpressung zu Straftaten aufruft!
Die Psychoanalyse ist jene Geisteskrankheit, für deren Therapie sie sich hält --- Karl Kraus