Zukunftsängste

Das Leben ist wesentlich durch unsere Arbeit geprägt. Der Job kann jedoch auch Quelle von Ärger und Frustration sein, oder persönliche Probleme geradezu auf die Spitze treiben...

Thread-EröffnerIn
Bine54
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 54
Beiträge: 1
Status: Offline

Zukunftsängste

Beitrag Do., 02.08.2012, 13:08

hallo ...bin neu hier und mußte ersteinmal schauen wo ich am besten meinen Anschluß finde , denn bei mir gibt es mehrere baustellen
zur zeit bin ich krank geschrieben auf f33.1 kennt einer die diagnose?
meine ersten depressionen fingen 2005 in zusammen hang mit einen wegeunfall.
ich bin in neurologischer behandlung und nahm auch antidepressiver ca 3 jahre
Persönlichkeitsstörung wurde2009 diagnostiziert,weil ich die EU rente beantragt habe.(natürlich abgelehnt)
einigen sitzungen beim einer psychologin brach mir das herz sozusagen.(höchstwahrscheinlich die falsche)
also neue suchen war wegen meines jobs kaum möglich.
ich bin mobbingopfer und komme in der Arbeitswelt nicht mehr klar.

Benutzeravatar

Ghost Rider
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 28
Beiträge: 242
Wohnort: Niederösterreich
Status: Offline

Beitrag Do., 02.08.2012, 17:01

Liebe Bine54,

ich möchte Dich hier im Forum Willkommen heißen
Es tut mir leid unter wie vielen Erkrankungen Du leidest und ich kann verstehen, dass Du Angst um Deine Zukunft hast.
Bine54 hat geschrieben:zur zeit bin ich krank geschrieben auf f33.1 kennt einer die diagnose?[
Der Administrator dieses Forums ist selber Psychotherapeut und hat unter "Artikels" oben im Forum eine Liste erstellt wo diese Klassifikationen stehen:
http://www.psychotherapiepraxis.at/arti ... gf30.phtml
Bine54 hat geschrieben:einigen sitzungen beim einer psychologin brach mir das herz sozusagen.(höchstwahrscheinlich die falsche)
Oje....was ist denn passiert?
Schreib wenn Du magst.

Eine bereichernde Zeit wünsche ich Dir hier.

lg Ghost Rider
"You don't kill yourself, stupid; you make revolution." hat Patch Adams zu sich selbst gesagt.
*~*~*~*
"Die schlimmste Armut ist Einsamkeit und das Gefühl, unbeachtet und unerwünscht zu sein." (Mutter Teresa)


leybkneter
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 52
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitrag So., 13.10.2019, 09:38

Hallo Bine54,
ich hatte über die Zeit 4 verschiedene Psychologen durch und keiner von ihnen wollte /konnte helfen, sie waren überfordert, aber das ist ein anderes Erlebnis, also nicht wundern, wenn man ein paar durcharbeiten muss

lg
leybkneter