Psychisch krank zur Freiheit

Fragen und Gedanken rund um Spiritualität und Religionen, alternative Behandlungsmethoden, den üppigen Garten sonstiger "Therapie"-Formen, Esoterik ... und ihre Berührungspunkte mit Psychotherapie bzw. psychologischen Problemen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Jungle-Boy
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 37
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Status: Offline

Psychisch krank zur Freiheit

Beitrag Fr., 12.06.2020, 19:05

Hallo

Ich denke viele psychische krankheiten sind nicht nur nicht hinderlich am spirituellen weg - sondern sogar hilfreich

Man kommt rein in eine (ich sag mal) alternative realität

und macht quasie die not zur tugend

sicher ... mal lacht man - mal kracht man - das ist aber bei jedem so

wie seht ihr das ?
Zuletzt geändert von Jungle-Boy am Fr., 12.06.2020, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3753
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag Fr., 12.06.2020, 19:09

Ja, ne Schizophrenie ist schon hilfreich, um richtig einzutauchen. Aber deswegen nicht gleich ratsam.
"...that love, unlike matter or energy, was in endless supply in the universe. A germ which grows from nothingness, which cannot be eradicated even from the darkest of hearts..." (x-Files, Milagro)

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Jungle-Boy
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 37
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Fr., 12.06.2020, 19:40

was sind denn so deine erfahrungen damit ? @Candykills