Rauchen/Zigaretten

Dieser Bereich dient zum Austausch über Entzug, Entwöhnung und Therapie von substanzbezogenen Abhängigkeiten (wie Alkohol, Heroin, Psychedelische Drogen, Kokain, Nikotin, Cannabis, Zucker,..)
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Pola
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 40
Beiträge: 20
Status: Offline

Rauchen/Zigaretten

Beitrag Mi., 05.03.2008, 08:40

Hallo zusammen,

ich möchte aufhören zu rauchen und weiß, dass es sich bei mir um eine richtige Sucht handelt. Deshalb ist es ein Thema, mit dem ich mich besser auseinandersetzen muss, weil ich immer wieder am Thema Sucht arbeiten werden muss, nicht nur am Thema Entzug von einer Substanz.

Falls jemand sich auch damit schwertut und Lust hat, daran zu arbeiten, würde ich mich sehr freuen hier ein neues Thema zu eröffnen.

Lg,
Pola

Benutzeravatar

chris1984
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 23
Beiträge: 11
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.03.2008, 09:16

Hallo Pola und die Anderen!

Ich kenne das Problem nur alt zu gut! Ich möchte jetzt auch versuchen aufhören zu rauchen! Ab heute dem 5 März möchte ich nicht mehr rauchen! Ich habe mir schon lange Gedanken darüber gemacht, ob ich aufhören soll oder nicht und obt es klappt oder nicht etc...das werde ich jetzt mal sehen...
Ich habe einfach keine Lust mehr auf diese blöden Zigaretten und es nervt immer wieder von vorne, eine ausmachen, eine anfangen! Ich merke auch an mir dass ich sie nicht mehr vertrage! (körperlich wie psychisch)
Jeder muss bei sich selber rausfinden ob man die Zigarette verträgt oder nicht und falls das nicht der Fall sein sollte, sollte man aufhören. Denn dein Körper begleitet dich dein Lebenlang!!!
Man sagt ja auch immer, ich kenne den und den der hat sein Lebenlang geraucht und hat keinen Krebs bekommen, das ist ja richtig und alles schön und gut aber wer sagt denn dass die Zigaretten dich nicht fertig machen, was bei dir vielleicht anders ist als beim Anderen der nicht an Krebs gestorben war? (Was ich keinem Wünsche)
Auf alle Fälle, wünsche ich all die aufören wollen zu rauchen, viel Glück, viel MUT und ganz viel Courage!

Mit freundlichen Grüssen: Christophe.-

Benutzeravatar

expat
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 68
Beiträge: 1162
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.03.2008, 09:19

Pola hat geschrieben:...., würde ich mich sehr freuen hier ein neues Thema zu eröffnen.
Du hast ja schon ein Thema eröffnet. Ich habe mir vor langer Zeit das Rauchen - es war auch in Berlin - so abgewöhnt: Ich habe mir jeden Tag eine Zigarette zugestanden. Das bedeutete, dass ich sogar zwei hintereinander rauchen konnte. (eine vor und eine nach 0 Uhr). Das habe ich 1,5 Jahre durchgehalten. Dann habe ich die Regel verändert. Ich kaufte keine Zigaretten mehr für mich. Der Sinn war wiederum, mir den begrenzten Gebrauch zu genehmigen, um den Umfalleffekt abzuschwächen. Ich kaufte hier und da mal jemandem eine Packung, von der ich dann schnorren konnte. Und dann nach ein paar Jahren hatte ich keine Lust mehr zu rauchen.
Das war's
Wo jeder Widerspruch gelöscht wird, scheint alles klar.

Benutzeravatar

leela
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 25
Beiträge: 17
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.03.2008, 12:24

Ich hab vor bisschen mehr als einer Woche aufgehört. Am ersten Tag hab ich noch mehrere Nikotintabletten gebraucht, inzwischen gehts locker ohne, mir grausts inzwischen schon sehr vor Zigaretten... hoffe, das bleibt auch so.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Pola
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 40
Beiträge: 20
Status: Offline

Beitrag Mi., 05.03.2008, 19:31

Hallo Chris, Expat und Leela,
freut mich Eure Beiträge zu lesen!

@Chris: Hattest Du das schon länger vor oder war das so eine Spontan-Eingebung (die habe ich nach Parties gerne bei denen ich mal wieder wie blöd geraucht habe)??? Wie war denn Dein Tag ohne? Melde Dich wieder!

@expat: Sehr interssante Variante! Wäre mir zu anstrengend, so von 0 auf 100 bzw. 17 auf eine... Überlege aber ob ich die Reduktions-Methode durchführe oder radikal aufhöre. Ohne einer einzigen Zigarette.

@Leela: Gratuliere!!! Ich wünsche Dir auch ganz sehr dass es so bleibt! Ist es Dein 'erstes Mal'?

Wie geht Ihr mit Notfall-/Stress-Situationen um? Wie süchtig betrachtet Ihr Euch? Wird die Sucht auf andere Gebiete (Essen, Kaugummi,...) verlagert?

LG,
Pola

Benutzeravatar

chris1984
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 23
Beiträge: 11
Status: Offline

Beitrag Do., 06.03.2008, 02:43

Hallo Pola!

Wie geht es Dir?

Also ich wollte schon länger aufhören mit dem Rauchen, aber seit vor 2 Tagen Dienstag Abend um 22:00 habe ich es gott sei Dank gepackt keine mehr zu rauchen! Worüber ich sehr stolz auf mich bin, denn als ich geraucht habe, habe ich bis zu 2 Päckchen pro Tag geraucht. Bei mir ist es so, ich höre ganz damit auf oder gar nicht, denn wenn ich reduziere weiss ich dass ich das nicht schaffen werde ganz aufzuhören! Und bis jetzt geht es ja dass ich keine mehr rauche, hoffe es geht auch noch weiterhin, sonst waere ich schön blöde!
Es war eine spontane Entscheidung und ich habe auch einen Film gesehen der mich veranlagt hat nicht mehr zu rauchen!
Grösstenteils war es aber mein Körper der mir die endgültige Entscheidung verpasste, denn ich habe bemerkt, dass wenn ich rauche ich mich nicht mehr gesund fühle, waere das anders der Fall würde ich heute noch rauchen!
Also Krebs oder eine andere Krankheit habe ich keine (hoffe mal), nicht falsch verstehen...!

Nette Grüsse: Chris.-

PS: Der aufhören will mit rauchen, der hört auch auf!

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Pola
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 40
Beiträge: 20
Status: Offline

Beitrag Do., 06.03.2008, 13:32

Hi Chris,
freut mich sehr für Dich, dass Du so gut durchhälst!!!

>Und bis jetzt geht es ja dass ich keine mehr rauche, hoffe es geht auch noch weiterhin, sonst waere ich schön blöde!

Das sehe ich anders. Eher so - da wärst Du schön süchtig. Blöde wäre, aus Leichtsinn wieder anzufangen, denselben Denkfehler immer wieder zu machen. Aber es gibt wohl Menschen, denen das leichter fällt und manchen fällt es einfach sehr, sehr schwer.

Ich denke noch darüber nach, ob ich einen Total-Cut machen soll oder mir das Hintertürchen (Ziel: nie mehr als 2 am Tag) offenhalte, um diesem Nie-Wieder-/Absolutheits-Druck zu entgehen. Scheint mir beides ähnlich einfach bzw. schwierig

Vielleicht kommen noch mehr Erfahrungserte zusammen.

VG,
Pola


Jenny Doe
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 51
Beiträge: 4669
Wohnort: Deutschand
Status: Offline

Beitrag Do., 06.03.2008, 14:27

Hallo zusammen,

genau mein Thema.

Ich versuche nun schon seit ca. 1/2 Jahr aufzuhören. Doch länger als einen Tag halte ich nicht durch.
Da merkt man, dass Rauchen echt eine Sucht ist.
Ich dreh hier echt am Rad, ohne Zigarette.
Da setzt bei mir total der Verstand aus. Ich weiß, dass ich dringend aufhören muss, das hat mir auch mein Arzt gesagt (wegen Herzproblemen). Aber die Sucht ist stärker.

Gruß
Jenny

Benutzeravatar

Kandinsky
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 52
Wohnort: Europa
Status: Offline

Beitrag Do., 06.03.2008, 18:34

Hallo,

ich rauche auch und wuenschte ich koennte aufhoeren. Ich habe es schon mehrmals versucht, aber halte doch nie laenger als ein paar Wochen durch.

Ist wirklich eine fiese Sucht.

Kandinsky

Benutzeravatar

expat
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 68
Beiträge: 1162
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 01:05

Man kann, was man will, aber man kann nicht alles wollen, was man will.
Das war's
Wo jeder Widerspruch gelöscht wird, scheint alles klar.

Benutzeravatar

chris1984
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 23
Beiträge: 11
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 03:55

Für Pola und die Anderen! (all denen die rauchen)

Ich habe eine frage....!

Wenn jemand zu Euch kommen würde und mit einer 100% Sicherheit sagen würde:
,,Wenn du aufhörst zu rauchen wirst du 99 Jahre alt, rauchst du weiter hin wirst du später durch das Rauchen sterben"!

Würdet Ihr denn sofort aufhören?

Wenn ja, warum muss dann immer SO was kommen damit man aufhört....

VVG Chris.-

PS: Man muss nicht den Tod fürchten, sondern das Leben niemals beginnen zu leben!

Benutzeravatar

expat
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 68
Beiträge: 1162
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 06:03

Pola hat geschrieben: Vielleicht kommen noch mehr Erfahrungserte zusammen.
Was genau möchtest du denn noch hören?
Es ist doch ganz einfach: Hör auf!
Das war's
Wo jeder Widerspruch gelöscht wird, scheint alles klar.

Benutzeravatar

EX-H
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 28
Beiträge: 305
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 06:41

Guten Morgen,
naja also
Es ist doch ganz einfach: Hör auf!
ist es nicht.

1. ist Nikotin ein potentes Suchtgift.
2. entwickelt man über die Jahre sehr viele Rauchmuster und Rauchverhaltensweisen die man nicht wirklich so einfach ablegen kann.
(Zumindest ist es bei mir so und ich kenne auch noch ein paar andere)

Ich rauche jetzt seit ca. 15 Jahren - derzeit 60 pro Tag
ich will im Sommer aufhören - muss und werde mich aber darauf vorbereiten.

Ich glaube, dass Nikotin und Nikotinsucht auf Grund der Legalität ziemlich unterschätzt wird.

mfg

EX
Krebs = Krank!
Aids = Krank!
Schizophrenie = Krank!
Sucht = willenloser Versager?

Benutzeravatar

expat
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 68
Beiträge: 1162
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 06:50

EX-H hat geschrieben: Ich glaube, dass Nikotin und Nikotinsucht auf Grund der Legalität ziemlich unterschätzt wird.
Ach so, daran liegt es also. Ich habe 10 Jahre geraucht, mit dreißig aufgehört und es unbeschadet überlebt. Oben habe ich beschrieben, wie es ging.
Das war's
Wo jeder Widerspruch gelöscht wird, scheint alles klar.

Benutzeravatar

EX-H
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 28
Beiträge: 305
Status: Offline

Beitrag Fr., 07.03.2008, 07:01

Das habe ich gelesen.
Nur kann man natürlich nicht von einem Mensche auf den anderen schließen.
Was bei einem funktioniert, muss noch lange nicht bei anderen funktionieren.
Sind halt doch noch Individuen.

mfg

EX
Krebs = Krank!
Aids = Krank!
Schizophrenie = Krank!
Sucht = willenloser Versager?