Kokain & Alkohol - kaputt in jeder Hinsicht..

Dieser Bereich dient zum Austausch über Entzug, Entwöhnung und Therapie von substanzbezogenen Abhängigkeiten (wie Alkohol, Heroin, Psychedelische Drogen, Kokain, Nikotin, Cannabis, Zucker,..)

Thread-EröffnerIn
Danielito
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 31
Beiträge: 3
Wohnort: Vösendorf
Status: Offline

Kokain & Alkohol - kaputt in jeder Hinsicht..

Beitrag Sa., 09.11.2019, 19:42

Hallo!

Ich heisse Daniel, bin 31 jahre alt und im moment bin ich komplett fertig.

Wie fange ich am besten an.. ganz einfach.. ich bin voll nach kokain süchtig und zugleich komm ich vom alkohol auch nicht weg.

Beim koks ist es so, dass es auf mich eine katastrophale wirkung hat. Ich werde extrem paranoid verstecke mich in meiner werkstatt in irgendwelchen ecken habe angst das die polizei kommt oder mich jmnd erschiesst. Hab durch den jahrelangen konsum nen fetten berg an schulden gemacht und das bei nicht angenehmen leuten. Es macht mich nur kaputt aber dazu nein sagen kann ich nicht.

Wenn die psychosen so richtig stark sind dann muss ich immer richtig viel trinken damit ich runter komme. Dann werde ich aggressiv oder steige ins auto und will noch was holen. Ich mache sachen die nicht mehr normal sind. Ich bin mit meiner freundin 10 jahre zusammen und vor kurzem das erste mal handgreiflich geworden, sie weiss alles..

paar wochen war ich 4h im gefängnis weil ich eine strafe nicht gezahlt habe in höhe von 1800€ 19 tage wollten sie mich wegsperren es hat halt 4h gedauert bis mich ein freund ausgelöst hat...

als wär das nicht schon der höhepunkt sauf ich mich paar tage später wieder an und darauf hin hab ich meinen nachbar geschlagen.

Es ist fürchterlich mit mir momentan ich will mich morgen einweisen lassen im api im 23.bez

Ich kann nicht mehr, ich werde meine tochter und meine frau verlieren. Meine komplette familie hält sich eh schon von mir fern..

Ich will das dass aufhört... was soll ich tun?
Was ist wenn die mich morgen nicht aufnehmen? Ich will dann aber nicht nachhause und am montag geht der selbe sch*** wieder los...

Es ist wahnsinn.. hat jmnd sowas durchgemacht?

Vielen Dank schonmal im Voraus

(Hinweis Admin: Betreffzeile etwas präzisiert, damit schon in der Titelübersicht klar wird, worum es geht)


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3905
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag Sa., 09.11.2019, 19:46

Es kann sein, dass du ein paar Wochen warten musst, bis du stationär kannst. Anders ist es, wenn suizidale Absichten vorliegen.


Thread-EröffnerIn
Danielito
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 31
Beiträge: 3
Wohnort: Vösendorf
Status: Offline

Beitrag Sa., 09.11.2019, 19:56

Vielen Dank für die rasche antwort, glücklich macht mich das gerade aber nicht... weiss nicht ob ich das schaffe durchzuhalten..

Liebe Grüsse

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 10948
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag So., 10.11.2019, 06:08

Danielito hat geschrieben:
Sa., 09.11.2019, 19:56
.. weiss nicht ob ich das schaffe durchzuhalten..
Wenn du ( halbwegs erträglich) weiterleben möchtest, wirst du das durchhalten müssen.
Es gibt keine Alternative und es ist einzig und alleine deine Entscheidung.
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 589
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag So., 10.11.2019, 11:02

Seit wann nimmst du die drogen schon? Und warum hast du damit angefangen?
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 14
Beiträge: 3395
Wohnort: unterirdisch
Status: Offline

Beitrag So., 10.11.2019, 15:46

Sicher bist du hier nicht allein mit einer schweren Suchtproblematik.
Ich war als junge Frau abhängig von Alkohol und Medikamenten und hatte mehrere Tiefpunkte, bevor ich so weit war, dass ich wieder Verantwortung für mein Leben übernommen und mich um Hilfe gekümmert habe.
Du hast viel zu verlieren, wenn du so weiter machst, das ist dir klar.
Möglicherweise geht es dir jetzt im Moment sehr schlecht, weil dir die Kontrolle langsam völlig entgleist und du gewalttätig wirst.
Morgen kann es schon anders aussehen, vielleicht weil du deine Angst weggesoffen oder gekokst hast.
Gibt es bei euch Suchtberatungsstellen?
Dort kannst du auf jeden Fall Unterstützung und Begleitung erfahren.
Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt.
Samuel Beckett


Thread-EröffnerIn
Danielito
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 31
Beiträge: 3
Wohnort: Vösendorf
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.11.2019, 14:38

15.11.2019

Bin aufgenommen worden im API.

Vielen Dank für eure Antworten!!

Liebe Grüsse aus dem 23. Bezirk...


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 589
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Fr., 15.11.2019, 15:24

Du hast dir ein gutes, gesundes, suchtfreies Leben verdient. Und deshalb: Alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen!
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen