Angst vor spitzen, scharfen Gegenständen, Kanten, Ecken

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Phobien, Zwängen, Panikattacken und verwandten Beschwerden.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
pofoso
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 22
Beiträge: 12
Status: Offline

Angst vor spitzen, scharfen Gegenständen, Kanten, Ecken

Beitrag Di., 24.11.2009, 11:48

Hallo Leute!

Bin neu in dem Forum hier. Gefällt mir bis jetzt sehr gut!
Kennt jemand von euch die Angst vor Ecken/Kanten und spitzen/scharfen Gegenständen? Es ist bei mir zeitweise so schlimm, dass ich dann Kanten zudecken muss mit der Hand damit ich sie nicht sehe bzw. die Augen schließen muss. Außerdem kann ich sehr oft Scheren/Messer nicht anschauen bzw. habe ich Angst davor sie anzugreifen und das Gefühl nur durch den Anblick könnten sie mich verletzen (Kanten und Messer, Scheren etc).

Anfangs habe ich gedacht ich bin total verrückt aber kennt das noch jemand außer mir?

Vielen Dank für eure Antworten!

Benutzeravatar

candle
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 42
Beiträge: 6146
Wohnort: Norddeutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 24.11.2009, 11:58

Hallo und Willkommen pofoso!
Ich kenne das auch, aber sehr abgeschwächt- Angst manchmal vor Messern, allerdings eher im Kopf als real. Wieso hast Du Spritzen im Haus?

candle
Es ist besser ein Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen.
Sommer-Stumpenhorst

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
pofoso
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 22
Beiträge: 12
Status: Offline

Beitrag Di., 24.11.2009, 12:33

Hallo candle!

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich weiß nicht ob es real ist oder im Kopf ich nehme an Ängste sind immer nur im Kopf. Spritzen habe ich zu Hause keine. Interessanterweise habe ich vor Spritzen auch keine Angst..!?

pofoso


michelin
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Mo., 01.11.2010, 00:58

Hallo Pofoso,

ich kenne dein Problem und bin froh das ich nicht alleine bin.
Die ANgst vor spitzen Gegenständen, Tischecken (allgem. Möbelecken), einfach spitze Sachen die im Augenwinkel sind und richtig im Auge wehtuen.
Ich lege auch immer was drauf um sie abzudecken.
Aber das schlimmste ist, bei jemanden zu Besuch zu sein und TV zu schauen und eine Spitze (Ecke von einem Wandregal oder TV-Tisch) stört.
Man kann sich auf nichts konzentrieren und ist nur mit der Ecke beschäftigt oder setzt sich von dem bequemen Sofa auf einen harten Stuhl nur weil der nicht in Augenreichweite von der Ecke ist

Bitte schreibh doch mal ob es bei dir auch so ist,

Michelin

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
pofoso
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 22
Beiträge: 12
Status: Offline

Beitrag So., 07.11.2010, 17:51

Hallo Michelin!

Ja, genauso wie du es beschreibst ist es! Entweder ich decke mein Auge zu oder ich muss den Gegenstand aus dem Blickfeld haben. Einfacher gesagt als getan bei Tischecken, Fenstern etc...

UNd ja ich kenne das, dass man sich auf nichts mehr konzentrieren kann. Machst du Psychotherapie?

lg

pofoso


michelin
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Do., 23.12.2010, 13:17

Hallo Pofoso,

Jetzt habe ich endlich mal Zeit dir zu schreiben.
Nein eine Psychotherapie mache ich nicht.
Bisher kam ich damit klar, dass ich die Ecken abgedeckt habe.
Nervig ist es aber schon.
Ich habe mir noch nicht getraut zu einem Psychologen zu gehen.
Machst du etwas dagegen?

LG Michelin

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
pofoso
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 22
Beiträge: 12
Status: Offline

Beitrag Mi., 02.02.2011, 17:55

Hallo Michelin!

Ich habe in der Gesprächstherapie das Thema angeschnitten und dann haben wir darüber gesprochen. Nach einigen Sitzungen ist es dann auf einmal besser geworden bzw. weggegangen. Mittlerweile ist es überhaupt nicht mehr da. Kann aber auch sein, dass das daran liegt, dass mein Gesamtzustand besser geworden ist Ich würde dir schon raten mal zu einem Psychotherapeuten zu gehen... Ich glaube, dass man sich einfach verletzlich fühlt und daher "verletzbar" ist...

LG

pofoso

Benutzeravatar

Gugi213
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 30
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Fr., 04.02.2011, 23:20

Hi...

Ich leide seit meiner Kindheit an diesem "Eckenproblem"
Oh man, bin ich froh, nicht allein zu sein mit dem Priblem. Dachte immer, nur ich leide darunter oder ich würde spinnen. Ich habe jahrelang jede Ecke von Schränken, Tischen u Türen abgedeckt. Dieses Gefühl, als würde sich die Ecke in meinen Kopf bohren, wenn diese nicht verdeckt ist, ist einfach unerträglich. Obwohl ich weiß, dass nichts passiert, wenn die Ecke nicht abgedeckt ist, kann ich es nicht aushalten. Ich spüre richtigen Schmerz und ich muss entweder raus aus dem Raum, meine Stirn zuhalten oder die Ecke abdecken. Seit Jahren bin ich in Therapie ( wegen einiger traumatischen Erlebnissen), es ist besser, aber wird wohl nie ganz weg sein. Es heißt, ich muss damit leben. Abgedeckt ist bei mir nichts mehr, aber wenn der Stress zuviel wird, merke ich es wieder deutlich stärker und ich weiß, ich muss mir Entspannung suchen. Wie nennt man dieses Priblem oder Phobie? Weiß das jemand. Glaube, die Therapeuten wissen noch nicht viel darüber, oder weiß da jemand mehr? LG


quelle
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 26
Beiträge: 1
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.04.2012, 00:15

Hallo Zusammen,

ich habe das gleiche beschissene Problem mit den Ecken/spitzen Gegenständen/Flaschen. Habe schon Psychotherapie (Verhaltenstherapie) gemacht und drei Medikamente (Citalopram, Venlafaxin, Lyrica) ausprobiert; bisher ohne Wirkung. Mache momentan eine Hypnosetherapie (seit 5 Monaten) und probiere das Medikament "Moclobemid". Nehme das Medikament seit 5 Wochen jedoch zeigt es bisher keine Wirkung.

Die Psychologen meinten es könnte eine Angsstörung/Soziale Phobie/ Zwangsstörung sein.

Ist bei jemandem mittlerweile das Problem behoben? Wenn ja wie bzw. was habt ihr besprochen damit es gelöst worden ist? Bin über jede Antwort an meine mail dankbar: pling85@web.de

Vielen vielen Dank
Grüße


livia
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 30
Beiträge: 1
Status: Offline

Beitrag So., 25.08.2013, 23:13

diese angst habe ich schon seit kind, damals ziemlich stark. besonders nachts hatte ich angst vor der vorstellung von sicherheitsnadeln, die auf meine augen gerichtet sind. das habe ich nun nicht mehr. jetzt decke ich nur alle ecken und kanten ab, halte beim lesen die buchecken zu etc.
wüsste zu gern, ob das heilbar ist...
vg
livia

Benutzeravatar

Gugi213
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 30 via
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Mo., 26.08.2013, 23:20

quelle hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich habe das gleiche beschissene Problem mit den Ecken/spitzen Gegenständen/Flaschen. Habe schon Psychotherapie (Verhaltenstherapie) gemacht und drei Medikamente (Citalopram, Venlafaxin, Lyrica) ausprobiert; bisher ohne Wirkung. Mache momentan eine Hypnosetherapie (seit 5 Monaten) und probiere das Medikament "Moclobemid". Nehme das Medikament seit 5 Wochen jedoch zeigt es bisher keine Wirkung.

Die Psychologen meinten es könnte eine Angsstörung/Soziale Phobie/ Zwangsstörung sein.

Ist bei jemandem mittlerweile das Problem behoben? Wenn ja wie bzw. was habt ihr besprochen damit es gelöst worden ist? Bin über jede Antwort an meine mail dankbar: pling85@web.de

Vielen vielen Dank
Grüße

Hi,

ich kann nur raten, sich in Therapie zu begeben. Bin seit 6 Jahren dabei und es ist viiieeel besser...


Geburah
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 27
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.04.2014, 07:12

Moin erstmal
Yea geil und ich dachte nur ich hab einen an der waffel ^^..naja geteiltes leid ist halbes leid xD
allso ich habe das Problem seit jahren. Grade eben hatte ich es wieder , schnautze voll und mal google gefragt.
soooo einfach ist das thema auch nicht zu finden wie mann denken würde.
Bei mir ist es so schlimm das selbst wenn ich die augen zumache, sind die ecken sagen wir Imaginär immer noch da. nur die anwesehnheit der ecke sorgt dafür das ich sie sogar trotz geschlossener augen abdecken muss. dannach ist meist kein problem oder es fällt sofort ne neue ecke ins blickfeld. auch dran denken oder darüber reden darf ich nicht da das problem umgehend auftritt.(jetzt eben grad im momment wieder)
ich gehe zu 100% davon aus das es rein psychisch ist.
nur was ist es nun ?
Haben wir nen schaden ?
Irgent einen tic oder art Zwangsneurose ?
bei mir ist es keine angst oder phobie (ok hab ich vor Spritzen) aber das erklärt ja nicht die ecken, denk ich mal ^^
es müssen auch nicht direkt ecken sein es darf auch rund ne cola dose ode sonnst was sein im prinzip tut mir fast alles in den augen weh was so seitlich ins blickfeld fällt wenn ich das Problem habe.
das Problem habe ich seit ca 15 jahren ...
nun ein geständnis ..seit ich kiffe...jaaa Böser gebu.. ist das problem zwar nicht weg jedoch verschafft es irgentwie linderung.wehniger haufig usw.
tjo das sind meine erfahrungen .. allerdings werd ich heute ma nen arzt aufsuchen
lg

Benutzeravatar

Gugi213
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 30 via
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Mi., 30.04.2014, 09:02

Hi. Hast du noch andere Tics?


Geburah
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 27
Beiträge: 2
Status: Offline

Beitrag Fr., 02.05.2014, 06:40

nö eigentlich nicht, nu heist es sowiso erstma 2-3 monate warten bis nen arzt zeit hatt
Welche art Therapie hast du da ? Ich meine redet der Doc mit dir über ecken das die dir nichts tun ^^?
oder ist er der meinung es ist ein tieferes Problem, wie zp. ausgelöst durch streß oder ka.
Kann er Dir sagen wodurch es ausgelöst wird ?
Hast du Angst Vor Spritzen ? wär ja dann ein gemeinsamer nenner (wobei denk nicht das daran liegt,möglich is alles)
Wäre interresant
danke sehr

Benutzeravatar

Gugi213
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 30 via
Beiträge: 4
Status: Offline

Beitrag Fr., 02.05.2014, 07:00

Hi. Naja, richtige Angst vor Spritzen nicht. Aber ich versuche es zu vermeiden. Wer mag schon Spritzen.
Therapie ist reden. Es geht eher um andere Dinge, wir kommen immer mal wieder auf das Thema Ecken, aber dass die mir nicht wirklich wwas tun, weiss ich ja selber. Und dennoch fängt es jedes Mal an, in meiner Stirn zu schmerzen, wenn wir darüber reden. Aber ich muss nichts mehr abhängen, dass ist ein enormer Fortschritt für mich. LG