The computer will see you - eine neue Methode?

Fragen und Gedanken rund um Spiritualität und Religionen, alternative Behandlungsmethoden, den üppigen Garten sonstiger "Therapie"-Formen, Esoterik ... und ihre Berührungspunkte mit Psychotherapie bzw. psychologischen Problemen.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Emela
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 30
Beiträge: 52
Status: Offline

The computer will see you - eine neue Methode?

Beitrag So., 17.08.2014, 11:31

Hallo,
"The Economist" hat einen Artikel veröffentlicht zum Thema künstliche Intelligenz und Psychologie.
Es wird über die Testphase von Ellie berichtet. Einer Psychotherapeutin, die nur virtuell vorhanden ist.
Den Artikel findet ihr hier:
[url]http://www.economist.com/news/science-a ... younow/url]

Was denkt ihr? Könnte ein Computerprogramm in Zukunft die bessere Gesprächparternin - Psychotherapeutin - sein?

Viele Grüße
Emela

Benutzeravatar

Greenhorse
Helferlein
Helferlein
weiblich/female, 21
Beiträge: 34
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 12:14

kann ich mir nur schwer vorstellen - da fehlt doch das ganze individuelle oder? also ich mein, ich kann mir vorstellen mit einer realen Fachkraft übers Internet zu kommunizieren (habe ich bereits, als Überbrückung bis zur Therapie), aber Antworten von einem Roboter?Ne, soweit reicht mein Vorstellungsvermögen nicht.

Benutzeravatar

peppermint patty
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 1931
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 12:48

Neben all den Interventionen, Methoden, Techniken usw. frage ich mich was ist mit der Beziehungsebene? Hat mich der Roboter auch lieb? Und kann ich das Spüren? Und wie streiten wir? Wie vertragen wir uns? Was ist mit Umarmungen, Hand halten, liebevollen Blicken, körperlichen Rangeleien? Wenn er das alles hinbekommt, why not?

Benutzeravatar

BillieJane
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 48
Beiträge: 520
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 13:45

peppermint patty hat geschrieben:Neben all den Interventionen, Methoden, Techniken usw. frage ich mich was ist mit der Beziehungsebene? Hat mich der Roboter auch lieb?

Darum geht es doch nicht bei diesem Projekt. Lies mal genau wer das finanziert, dann weißt d auch was dahinter steckt und welche Ziele damit verfolgt werden.

"This quality of encouraging openness and honesty, Dr Gratch believes, will be of particular value in assessing the psychological problems of soldiers—a view shared by America’s Defence Advanced Research Projects Agency, which is helping to pay for the project.

Soldiers place a premium on being tough, and many avoid seeing psychologists at all costs. That means conditions such as post-traumatic stress disorder (PTSD), to which military men and women are particularly prone, often get dangerous before they are caught. Ellie could change things for the better by confidentially informing soldiers with PTSD that she feels they could be a risk to themselves and others, and advising them about how to seek treatment."

Benutzeravatar

peppermint patty
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 1931
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 14:09

@ BillieJane

Mein Beitrag war eher ironisch gemeint. Und ganz allgemein auf die Frage die Frage der TE gemünzt, ob ein Computerprogramm in Zukunft die bessere Therapeutin darstellen könnte.

Also ich glaube nicht daran. Da fehlen nach meinem Dafürhalten zu viele Aspekte des menschlichen Seins. Ist es nicht eher so, dass in unserer Gesellschaft so viele Probleme bestehen, weil zu wenig persönliche Beziehungen gepflegt werden, während immer mehr virtuelle Kontakte geknüpft werden.

Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt für diese virtuelle Wellt - und dies ist ein mögliches Instrument der Zukunft. (Lobbyisten hin oder her.) Wäre schön, es dann aber nicht mehr mitzubekommen.

Benutzeravatar

viciente
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 61
Beiträge: 3085
Wohnort: zu hause
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 14:50

.. schon manchmal sagenhaft, auf welche abstrusen ideen manche noch kommen, wenn sie sich einbilden damit profit einkassieren (verdienen kann man ja wohl ned sagen) oder einfluss/macht gewinnen zu können glauben. der ganze "virtuell" überzogene müll ist doch bereits in seiner jetzigen form sehr häufig schädlicher als hilfreich!

Benutzeravatar

Broken Wing
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 2978
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 15:22

Wär zu schön, um wahr zu sein. Aber wenn er mich überzeugt, wieso nicht? Ich mag eh keine echten Psychotanten. Grundsätzlich erfüllt der Computer die Aufgaben, die er kann, einfach besser als der Mensch. Wir hätten viel mehr Unfälle auf unseren Schinen, wenn das keine Computer übernehmen würden. Und wenn eines Tages auch sie intelligent werden, wieso sollten sie nicht auch das besser können? Das kommt aber sicher nicht schon morgen.
Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast du es hinter dir. [Nico Semsrott]

Benutzeravatar

BillieJane
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 48
Beiträge: 520
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 15:46

@Broken Wing.

ich stimme dir zu. Komputer siehe NSA können mittlerweile sogar besser überwachen als jeder Nachrichtendienst. Wir hätten viel mehr Kriege auf der Welt, gäbe es nicht die totale Überwachung.

Wieso dann auch nicht einem online Psycho-Roboter entwickelt vom Amerikanischen Militär unsere psychische und emotionale Gesundheit überlassen? Das amerikanische Militär möchte doch sicherlich nur helfen.

Comupter können doch sicherlich auch besser fühlen und sind sicherlich auch empathischer, vor allen Dingen wenn sie vom US Militär entwickelt wurden.

So lange es noch Menschen gibt - wie du - welche solche Konzepte annehmen und für gut heißen und bereit sind sich ihnen zu unterwerfen, so lange können sie auch erfolgreich sein.

Jeder bekommt die Diktatur die er verdient.

Benutzeravatar

BillieJane
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 48
Beiträge: 520
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 15:50

peppermint patty hat geschrieben: Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt für diese virtuelle Wellt - und dies ist ein mögliches Instrument der Zukunft. (Lobbyisten hin oder her.) Wäre schön, es dann aber nicht mehr mitzubekommen.
Du bekommst es aber bereits mit, dass du nicht mehr in einem souverenen Staat lebst?
Dass du nicht mehr in einer Demokratie lebst, sondern in einem Überwachungsstaat?

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33 via
Beiträge: 4135
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 15:56

Ich nehme an, auch hier gilt, dass für jeden etwas Anderes geeignet ist.

Ich bin in einem Umfeld groß geworden, in dem der äußere Schein alles bedeutet hat und hatte irgendwann auch arg die Tendenz, die Zuwendung, die ich in der virtuellen, der künstlichen Welt erhalten habe, dem echten Leben vorzuziehen. Daran wäre ich fast zugrunde gegangen.

Ich könnte mich auch niemandem anvertrauen, bei dem ich das Gefühl habe, dass er nicht echt ist, dass seine Taten und Worte nicht seinem Inneren entsprechen.
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33 via
Beiträge: 4135
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 15:59

...
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)

Benutzeravatar

peppermint patty
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 1931
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 16:20

BillieJane hat geschrieben: Du bekommst es aber bereits mit, dass du nicht mehr in einem souverenen Staat lebst?
Dass du nicht mehr in einer Demokratie lebst, sondern in einem Überwachungsstaat?
Klar, dies lässt sich - obwohl Überwachungsstaat - nicht vermeiden. Täglich bekomme ich zig mails von verschiedenen NGos für Unterschriftenpetitionen (Namen mag ich nicht nennen - kennst du bestimmt selbst) bei denen es genau um diese Themen geht. Selbst die Nachrichten verschonen einen nicht damit - obwohl von offizieller Seite verheimlicht und gelogen wird das sich die Balken biegen. Aber, obwohl es jetzt schon schlimm ist (nach meinem Dafürhalten) glaube ich nicht dass dies auch nur annähernd die Spitze des Eisbergs ist.

Aus diesem Grund bin ich froh, dass ich meiner Thera - um zum Thema zu kommen - noch persönlich gegenübersitzen darf. Von einem Computerprogramm persönliche Dinge gefragt zu werden - nun ich würde mich gelinde gesagt ver..scht fühlen und "nicht mitspielen". Heilende Wirkung hätte das nicht für mich. Da hilft mir wahrscheinlich eher noch ein gutes Fachbuch oder ein Kreuzworträtsel.

Benutzeravatar

Broken Wing
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 40
Beiträge: 2978
Status: Offline

Beitrag So., 17.08.2014, 21:00

Hallo BillieJane,

Könntest du bitte deinen Frust nicht an mir auslassen? Danke dir dafür auch im Voraus.

Weißt du, was alles für das Militär entwickelt wurde und dann zivil genutzt wurde? Ich will so keineswegs den Krieg befürworten. Jedoch ist der Computer nicht die Ursache dafür. Gewalt kannst du auch ganz ohne Computer haben. Und relativ betrachtet waren die Kriege und Gewalttätigkeiten früher verheerender.
Was die Überwachung angeht, da gilt dasselbe. Die angeordnete Willkür, wie jetzt bei Internetsperren passiert, geht von Menschen aus. Früher gab es eben Buchzensur.
Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast du es hinter dir. [Nico Semsrott]


Eremit
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 80
Beiträge: 8876
Wohnort:     
Status: Offline

Beitrag Mo., 18.08.2014, 15:27

Emela hat geschrieben:Könnte ein Computerprogramm in Zukunft die bessere Gesprächparternin - Psychotherapeutin - sein?
Das kommt darauf an. Bei allen vorliegenden Programmen handelt es sich ja nur um Laientaxonomie, nicht um eine echte künstliche Intelligenz. Dadurch ist der Anwendungsbereich bereits extrem eingeschränkt. Eine wichtige Frage ist auch das Therapieziel des Therapeuten als auch das Therapieziel des Patienten.
peppermint patty hat geschrieben:Hat mich der Roboter auch lieb? (...) Was ist mit Umarmungen, Hand halten, liebevollen Blicken, körperlichen Rangeleien?
Das ist allerdings (beidseitiger) Missbrauch.
peppermint patty hat geschrieben:Ist es nicht eher so, dass in unserer Gesellschaft so viele Probleme bestehen, weil zu wenig persönliche Beziehungen gepflegt werden, (...)
Der Großteil an psychischen Problemen wird nach wie vor durch persönliche Beziehungen verursacht, einerseits durch die Natur der Beziehung, andererseits durch ihre Intensität...
viciente hat geschrieben:schon manchmal sagenhaft, auf welche abstrusen ideen manche noch kommen, wenn sie sich einbilden damit profit einkassieren (...)
Nichts ist so dumm, als daß nicht ein Dümmerer des Weges käme und es kaufen würde...
Broken Wing hat geschrieben:Grundsätzlich erfüllt der Computer die Aufgaben, die er kann, einfach besser als der Mensch.
Ähm, das stimmt nicht. Beispiel: Ein Computer kann nicht einmal 1/3 fehlerfrei dividieren.
Broken Wing hat geschrieben:Wir hätten viel mehr Unfälle auf unseren Schinen, wenn das keine Computer übernehmen würden.
Das hat aber nichts mit Computern an-sich zu tun. Würden die Bahngesellschaften genug (fähige) Personen zur Überwachung und Kontrolle einstellen, könnten sie den selben Effekt erzielen. Computer sind einfach nur (in diesem Bereich) kosteneffizienter, das ist alles.
ExtraordinaryGirl hat geschrieben:Ich könnte mich auch niemandem anvertrauen, bei dem ich das Gefühl habe, dass er nicht echt ist, dass seine Taten und Worte nicht seinem Inneren entsprechen.
Wobei Dein Gefühl und die Wahrheit zwei verschiedene Paar Schuhe sind...
Broken Wing hat geschrieben:Und relativ betrachtet waren die Kriege und Gewalttätigkeiten früher verheerender.
Gewalt nimmt heutzutage (in unseren Breitengraden) nur subtilere Formen an, existent ist sie nach wie vor.

Mal abgesehen davon, daß es ein ziemliches Armutszeugnis für die Menschheit ist, daß Kriege heutzutage überhaupt noch existieren, bei all dem Fortschritt, oder etwa nicht?

Benutzeravatar

ExtraordinaryGirl
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33 via
Beiträge: 4135
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mo., 18.08.2014, 17:12

Wobei Dein Gefühl und die Wahrheit zwei verschiedene Paar Schuhe sind...
"Charakter zeigt sich in der Krise."

(Helmut Schmidt)