Olanzapin Erfahrungen

Erfahrungsaustausch zur Begleitmedikation zur Psychotherapie (Psychopharmaka und pflanzliche Mittel). Achtung: dient nicht zur gegenseitigen Medikamentenberatung, die ausschließlich Fachärzten vorbehalten ist. Derartige Beiträge werden aus dem Forum entfernt.

Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Olanzapin Erfahrungen

Beitrag Sa., 19.10.2019, 17:53

Schönen Abend,

mir wurden von einer Psychiaterin Quetiapin 50 mg(d.gl. wie Seroquel) sowie Abilify 5 mg verschrieben.

Zusätzlich hat sie mir zu 2,5 mg Olanzapin geraten, die ich daheim liegen habe.

Hat jemand Erfahrung und kann mir sagen, wie das Quetiapin 50 mg im Vergleich zu den 2,5 mg Olanzapin sich auf den Schlaf auswirkt?

Mit Quetiapin 50 mg kann man meistens 2 Stunden nach Einnahme schlafen. Und es wirkt etwa 12-14 Stunden lang.

Wie ist das bei Olanzapin 2,5 mg? Wie lange dauert es, bis es wirkt und wie lange wirkt es? Wann muss man es nehmen, wenn man schlafen will?

Abilify ist für den Tag, um Gedanken zu vermindern. Habt ihr Erfahrung damit, löst es tatsächlich Unruhe aus, wie im Netz beschrieben?

- - -

Ich habe jetzt drei Mal das Seroquel 50 mg genommen, jedoch ist mir die Wirkungsdauer etwas zu lang. Ist das mit Olanzapin besser?


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag Sa., 19.10.2019, 19:12

Olanzapin (Zyprexa) wirkt auch ermüdend und meiner Erfahrung nach ähnlich lang wie Seroquel. Aber du nimmst ja ne super niedrige Dosis Seroquel und auch 2,5 mg Zyprexa sind nicht die Welt. Einfach ausprobieren, Medis wirken sowieso bei jedem anders.
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 10:55

Zum Abilify noch: ja, es hat mich tierisch unruhig gemacht, ich bin darauf nur am Zappeln. Aber ich kenne auch Leute, die das super vertragen und ruhig darauf sind. Auch da gilt: wirkt bei jedem anders.
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)


Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 18:36

@Candykills:

Aha, dann lasse ich das mit Abilify lieber. Sonst werde ich nervös und ein Tag vergeht, das will ich nicht.

Weißt du, ob es ratsam ist, beide Tabletten zu nehmen? Also 50 mg Seroquel und 2,5 mg Olanzapin? Oder sollte man Neuroleptika aus Prinzip nicht kombinieren?

Die 50 mg Seroquel sollen bei mir das Einschlafen unterstützen und unerwünschte Zwangsgedanken vermindern. Bei 100 mg Seroquel müsste ich dann ja doppelt so lange schlafen, von der Logik her, oder?


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 19:00

Ne, ich nehme 600 mg Seroquel Prolong und stehe auch morgens auf. Man hat halt immer so ne leichte, begleitende Müdigkeit.

Es gibt keine Grund Zyprexa mit Seroquel zu kombinieren. Eines von beidem reicht. Zyprexa ist etwas stärker als Seroquel.
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)


Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 19:02

Aha, daher die niedrigere Dosierung beim Olanzapin(Zyprexa).

Nimmst du die Seroquel Prolong auch abends, so wie ich?

Kann es sein, dass ich mit der Zeit eine immer höhere Dosis Seroquel brauche, um einschlafen zu können? Oder ist das eher symptomabhängig?


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 19:33

Ja nehme die abends. Kann passieren, dass es irgendwann nicht mehr schlaffördernd wirkt. Muss aber nicht passieren. Höhere Dosen wirken dann auch nicht unbedingt besser.

2,5 mg Zyprexa sind so viel wie etwa 75 mg Seroquel.
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 53
Beiträge: 5520
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag So., 20.10.2019, 20:57

Ich habe Abilify als Motor erlebt, der mich wieder zu Dingen angetrieben hat, die ich jahrelang nicht machen konnte. Ich habe mich nebenberuflich selbständig gemacht, mir ein Arbeitszimmer eingerichtet, mir wieder eine feste Arbeitsstelle gesucht - ich war wieder wie früher: leistungsfähig und motiviert!

Wenn du Antriebsstörungen hast, ist Abilify Gold wert! Meine Ärzte befürchteten eine manische Episode, aber ich habe es einfach nur genossen, wieder so leistungs- und begeisterungsfähig zu sein.

Seit mir Abilify nicht mehr verschrieben wird und ich nur noch andere Präparate mit Aripiprazol bekomme, hat es sich alles so normalisiert. Ich kriege irgendwie meinen Alltag gebacken, mehr aber auch nicht. (Bin inzwischen berentet.)
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!
..............................................
Du musst dein Ändern leben!


Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Do., 24.10.2019, 19:54

Kann man Olanzapin eigentlich auch teilen/halbieren?
Letztens habe ich das 50 mg Seroquel auf Anraten einer Ärztin geteilt und das hatte keine negativen Folgen.


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag Do., 24.10.2019, 19:55

Ja, kannst du teilen. Bei Seroquel kannst du nur die nicht-retardierten teilen, die anderen (retardierten) sollten nicht geteilt werden.
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 23
Beiträge: 2412
Wohnort: שומקום
Status: Offline

Beitrag Fr., 25.10.2019, 15:26

Was mich interessieren würde: Kennt hier noch jemand Lieferschwierigkeiten bei den Olanzapin Schmelztabletten?
„Wir alle werden verrückt geboren. Manche bleiben es.“ (Samuel Beckett)


Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Fr., 25.10.2019, 20:09

Kenne ich nicht. Ich habe aber letztens in den Medien davon gelesen, dass in Österreich hunderte Medikamente derzeit nicht lieferbar sind. Wird wohl in Deutschland ähnlich sein, vermute ich.


Thread-EröffnerIn
sine.nomine
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 33
Beiträge: 1382
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mo., 04.11.2019, 23:28

Ich habe mittlerweile von den 2,5 mg Olanzapin(nehme es glaub ich seit 1-2 Wochen) abends merkwürdige, leicht pumpernde Kopfschmerzen bekommen. Seroquel hatte weniger unangenehme Nebenwirkungen.
Hat jemand anderer mit Olanzapin ähnliches erlebt?