Sexueller Erstkontakt im Bordell

Fragen und Erfahrungsaustausch über sexuelle Problembereiche wie Sexualstörungen, rund um gleichgeschlechtliche Sexualität und sexuelle Identität, den Umgang mit sexuellen Neigungen wie Fetischismus, S/M usw. - ausser Aufklärungs-Fragen.

Thread-EröffnerIn
Drogo
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 1
Wohnort: Hamm
Status: Offline

Sexueller Erstkontakt im Bordell

Beitrag Mo., 02.12.2019, 13:32

Hallo, Ich habe nach einem Besuch im Bordell ein echt Schlechtes gewissen ein komisches Gefühl ich wollte nicht mein Ersten Sexuellen Kontakt mit einer Prostituierten haben zum Glück war es nur Oral Verkehr aber auch das fühlt sich irgendwie Eklig an ich weiß nicht wie ich das Gefühl beschreiben soll. Ich fühle mich irgendwie dreckig hab mich von Freunden in die Erstbeste Kabine drücken lassen. Dann war es noch eine Frau die ich mega unattraktiv fand. Fühle mich echt schlecht was kann ich tun hab noch paar Tage nach dem Besuch ein komisches feeling ich bereu das jede Sekunde.


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 521
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 13:37

Rückgängig machen kannst du es nicht. Aber du kannst überlegen was du daraus lernen kannst.

Lg
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen


Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 4471
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 17:27

Was sind das für Freunde, die dich mitschleppen und quasi "zwingen" , etwas zu "beweisen" ?
Von denen würde ich so schnell wie möglich Abstand nehmen.
Bild


Thread-EröffnerIn
Drogo
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 25
Beiträge: 1
Wohnort: Hamm
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 18:41

theweirdeffekt hat geschrieben:
Mo., 02.12.2019, 13:37
Rückgängig machen kannst du es nicht. Aber du kannst überlegen was du daraus lernen kannst.

Lg
Ich weiß aber das Gefühl geht irgendwie nicht weg hab sowas wie Gewissensbisse ich weis auch nicht werde das kein 2 mal machen.
Malia hat geschrieben:
Mo., 02.12.2019, 17:27
Was sind das für Freunde, die dich mitschleppen und quasi "zwingen" , etwas zu "beweisen" ?
Von denen würde ich so schnell wie möglich Abstand nehmen.
Im Grunde hast du recht nur fehlen mir momentan die Alternativen und ich brauch ein soziales Umfeld das ist momentan sehr wichtig für mich ich weiß ja auch das dass schlechte Freunde sind.


Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 4471
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 19:31

Gefühle " gehen weg" indem man sie akzeptiert.
Bild


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 521
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 19:49

Warum hast du Gewissensbisse?
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 39
Beiträge: 1442
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 21:21

Drogo hat geschrieben:
Mo., 02.12.2019, 18:41
Im Grunde hast du recht nur fehlen mir momentan die Alternativen und ich brauch ein soziales Umfeld das ist momentan sehr wichtig für mich ich weiß ja auch das dass schlechte Freunde sind.
Schlechte Freunde sind aber ein asoziales Umfeld. Dann würde ich eher zum städtischen Männer-Stammtisch gehen, mich ehrenamtlich engagieren, oder einem Verein beitreten.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)


cinikus
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 42
Beiträge: 403
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Mo., 02.12.2019, 23:18

Das sind nicht deine Freunde, sondern deine Feinde. Freunde tun einem so etwas nicht an.

Wenn du wissen willst, was du mal aktiv tun kannst: Löse dich von deinen Feinden.
Suche dir soziale Kontakte anderswo. Es gibt nicht nur Soziopathen da draußen. Eventuell geht es über eine Selbsthilfegruppe, oder einen Verein ... Feinde jedenfalls, die so was tun, tun irgendwann noch viel schlimmere Sachen. Die haben keinen Respekt vor anderen Menschen. Nicht den geringsten Funken. Solche Feinde machen einem nur Probleme. Das sind genau die Feinde, vor denen einen Eltern aus sehr, sehr, sehr verdammt gutem Grund warnen.

Anders gesagt: Wer sich mit räudigen Hunden ins Bett legt, darf sich nicht wundern, wenn er mit Flöhen aufwacht.

Das beste, was du machen kannst, ist, diesen Vorfall als einen wertvollen Hinweis zu betrachten, wer deine Feinde sind. Vielleicht war es dir vorher nicht klar. Jetzt weißt du es und kannst entsprechend handeln. Du weißt jetzt, dass du, solltest du dich entscheiden, dich mit deinen Feinden zu umgeben, noch mehr Respektlosigkeiten erwarten kannst.

Das ist eine wertvolle Lektion, aus der du lernen kannst. Dein schlechtes Gewissen ist ein gutes Zeichen. Das sagt, dass du sehr gut weißt, was gut für dich ist und was schlecht für dich ist. Es sagt dir, was du tun und was du nicht tun sollst. Und es gibt dir die Kraft und die Motivation, entsprechend zu handeln.
Auch der Anblick des Schlechten kann eine Schulung für das Gute sein! Niccolò Tommaseo