'Corona' - Panikmache oder ist besondere Vorsicht geboten?

Themen und Smalltalk aller Art - Plaudern, Tratschen, Gedanken, Offtopic-Beiträge (sofern Netiquette-verträglich..) und was immer Sie hier austauschen möchten.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 4966
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

"Corona" - Panikmache oder ist besondere Vorsicht geboten?

Beitrag Mi., 26.02.2020, 18:05

Ich wasche mir eh immer die Hände gründlich, wenn ich von draußen kommen und halte mehr als einen Meter Abstand von anderen Menschen.
Trotzdem hab ich mir jetzt ein Händedesinfektionsmittel bestellt.
Und siehe da: ganz viele Mittel sind ausverkauft.

Grippewellen kommen ja regelmäßig vor und es ist sinnvoll, bestimmte Verhaltensregeln zu beachten.
Was ist an diesem Corona so gefährlich?
Ja, es sterben Menschen daran, aber das passiert bei jeder echten Grippe.

Was steckt wohl dahinter, dass "Corona" in den Medien als besonders bedrohlich dargestellt wird?

https://www.focus.de/gesundheit/ratgebe ... 35572.html
Alles wird wieder gut.
Bild

Das Leben ist wie Fahrradfahren: um die Balance zu halten, muss man in Bewegung bleiben.

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 53
Beiträge: 6214
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 18:09

Malia hat geschrieben:
Mi., 26.02.2020, 18:05
Was steckt wohl dahinter, dass "Corona" in den Medien als besonders bedrohlich dargestellt wird?
Naja, es gibt kein Mittel dagegen oder keine Impfung, soweit ich weiß. (Link nicht angeklickt)
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!
..............................................
Erinnere dich an die Zeit, als du dir das gewünscht hast, was du jetzt besitzt!

Benutzeravatar

Anna-Luisa
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 39
Beiträge: 1997
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 18:14

Ich glaube, "Corona" verbreitet deswegen mehr Angst, weil es noch nicht so gut untersucht werden konnte, wie die gängigen "Grippetypen".

Die reißerischen Schlagzeilen tun ihr Übriges.

Da allerdings schon im ersten Kreis die Schulen, Kitas und Behörden erstmal schließen, finde ich Hamsterkäufe nicht verkehrt. Ich habe jetzt unsere Speisekammer wieder gut aufgefüllt. Nudeln, Reis, Konserven..... hält sich alles über Jahre.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius)

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 17395
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 18:40

Oh, schön, ein Thread. Ich wollte auch schon einen eröffnen, konnte aber noch nicht.

Ich habe früher eigentlich kaum Desinfektionsmittel gekauft. Erstmals als unter Wildvögeln (bzw. -tiere ) vor einiger Zeit ein Virus umherging, um nicht über Umwege (Hunde), die man auch nicht an Tiere lassen sollte, nichts auf meine Vögel zu übertragen. Es war schwer, genaue Informationen zu erhalten, so dass ich lieber vorsichtig war. Und wegen diverser OP in den letzten 2 Jahren war es eh sinnvoll (bis geboten) wegen der Wunden, etc. Da ich nur noch Reste hatte, habe ich neulich auch nochmals nachgekauft. Unterwegs will ich es auch bei Bedarf nutzen, wenn ich manches antouchte.

Ich sehe es so, dass niemand vorhersehen kann, was kommt... insofern kann man nicht sagen, es ist Hysterie. Die Vergleiche mit der Grippe hinken aus meiner Sicht. Wenn diese sooo viel gefährlicher sein soll: Wieso riegelt man dann hier nicht alles ab, wenn Fälle bekannt werden? COVID-19 nimmt jetzt erst Fährt auf... und es macht keinen Sinn, einen neuen Virus (ohne Impfstoff) mit Erfahrungswerten bekannter Viren, für die bereits Impfstoffe vorhanden sind, zu vergleichen.

Ich würde sagen, eine Teil der "Bedrohlichkeit" macht aus, dass man noch nicht genug weiß (so heißt es zumindest öfters). Was mich wundert, wieso sich das mit dem Impfstoff so zieht. Tendenziell sind Viren nicht sooo kompliziert, was deren Aufbau angeht. Und man untersucht und untersucht und untersucht... und trotzdem heißt es oft: Man weiß noch nicht viel über den Virus an sich?
Zuletzt geändert von stern am Mi., 26.02.2020, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
stern
Bild
»Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet«
(D. Hume)
Lesen auf eigene Gefahr


Candykills
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 80
Beiträge: 3338
Wohnort: home
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:01

Ich denke, jeder Coronatote ist halt ein Toter zu viel. Dementsprechend finde ich schon gut, dass man alles dafür macht, dass sich der Virus nicht flächendeckend ausbreitet. Aber gefährdet sind wohl eher ältere Menschen >65 daran zu sterben.
Die richtige Grippe kennt man halt besser. Obwohl die ja auch manche Jahre heftiger ist, als andere Jahre.
Ein Leben ohne Katze ist möglich...aber sinnlos.

„Aber ich wusste von Anfang an, dass die Arbeit mit Schizophrenen bedeutete, das Rätsel zu studieren, ein Mensch zu sein und seinen Verstand verlieren zu können". (Christopher Bollas)

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 10548
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:03

Ich finde die Hysterie ganz lustig, zeigt wieder einmal die Durchschnittsintelligenz der Bevölkerung.
Das Nudel - Regal war heute im Geschäft nahezu ausgeräumt.
Ich ändere bis auf weiters überhaupt nix an meinen Gewohnheiten.
Ich bin noch nicht steinalt, hab keine mir bekannten Vorerkrankungen und fühle mich topfit, also hätte ich gute Chancen den Virus zu überleben, sollte er mich wider Erwarten doch erwischen.
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!

Benutzeravatar

Blume1973
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 43
Beiträge: 6216
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:11

Ich denk halt auch, dass durch die ständigen Medienberichte von Toten, viel Panik mitspielt.
Angeblich gibt es genauso viele Influenzatote, nur ist sie eben bereits bekannt.

Ja ältere Menschen, Kinder oder immunschwache sind am gefährdesten.

Heute traute ich mich gar nicht Husten und Schnupfen in der Firma, nicht dass wir nicht nach Hause dürfen, weil Coronaverdacht. ;)

Aber Hände waschen ist mir sowieso immer sehr wichtig. Das tu ich auf jeden Fall häufig.

Ich warte mal ab, wie‘s weiter geht, denke aber nicht, dass wir Vorräte brauchen, aus derzeitiger Sicht.

Also meine Panik bleibt auf alle Fälle mal aus.
Die einzigen wirklichen Feinde des Menschen, sind seine negativen Gedanken.

Albert Einstein

Benutzeravatar

Nico
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 59
Beiträge: 10548
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:16

+++ 19:13 Erstmals Coronavirus-Infektion in Rheinland-Pfalz +++. Coronavirus-Liveticker

https://www.n-tv.de/panorama/19-13-Erst ... 02064.html
Wenn ich alt bin, möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich!

Benutzeravatar

nulla
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 44
Beiträge: 873
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:28

stern hat geschrieben:
Mi., 26.02.2020, 18:40
Was mich wundert, wieso sich das mit dem Impfstoff so zieht.
Weil es Prozeduren für Pharmatests gibt, denke ich mal, was auch gut ist, weil man Medikamente nicht einfach so an Menschen testet.
"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
(Kafka)

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 17395
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:38

Von einfach so am Menschen testen plädierte ich auch nicht. Mir wäre jedoch nicht bekannt, dass das Entwicklungsstadiums eines Impfstoffe schon so weit fortgeschritten wäre, dass man bereits in der Testphase ist. Mein Informationsstand diesbzgl. ist ein anderer.

.............

Sonst hat Spahn zu allem etwas zu sagen... und hier, wo man sich mehr Information wünschen würde, hält er sich zurück. :lol: Er hat immerhin vor ca. einer Stunde eine neue Lageeinschätzung für D herausgegeben. Insofern ist der Artikel (den ich nur überflogen habe) in Teilen nicht mehr aktuell. Und was Experteneinschätzungen angeht: Die weichen eh ab, was es nicht leichter macht, sich ein genaues Bild zu machen.

In der Klinik gab es standardmäßig (zur Prophylaxe) ein Dekontaminationsmittel, das ausschließlich verwendet werden sollte (Körper, Multiresistenzen, was auch einen gewissen Sinn machte). Aber ich merkte auch den Effekt, dass ich mir dann unweigerlich mehr Gedanken machte, wenn man das Mittelchen nutzte... obwohl die Vorgehensweise durchaus begründbar war.

Lebensmittel gibt es im Haus standardmäßig eine gewisse Vorratshaltung... was ausreichend sein dürfte. Hier sehe ich keinen Änderungsbedarf. Höchstens werfe ich noch ein Desinfektionsmittel für Flächen ein, weil ich mit dem vorhandenen nicht wirklich weit komme. Schadet nicht und belebt die Konjunktur. :lol: Was andere denken, ist mir hier auch wurscht.
Zuletzt geändert von stern am Mi., 26.02.2020, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüsse
stern
Bild
»Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet«
(D. Hume)
Lesen auf eigene Gefahr

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 66
Beiträge: 4966
Wohnort: Ostallgäu
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:42

Vielleicht wollen auch diejenigen, die für den Umgang mit dem Virus zuerst verantwortlich gemacht werden, wenn er sich tatsächlich zu einer echten Bedrohung entwickelt, alles tun, was ihnen jetzt noch möglich ist.
Denn, wenn es zu spät ist, wird nach "Schuldigen" gesucht.
Alles wird wieder gut.
Bild

Das Leben ist wie Fahrradfahren: um die Balance zu halten, muss man in Bewegung bleiben.

Benutzeravatar

Blume1973
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 43
Beiträge: 6216
Wohnort: Österreich
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 19:51

Ich frag mich eh, wie das gehen soll den Patient 0 zu finden. Nach dem wird ja gesucht.

1. könnte er/sie schon lange wieder gesund sein
2. gar nichts davon gemerkt haben
3. tot sein

oder what ever 🤷🏼‍♀️. Gestern las ich irgendwo (sorry hab keinen Link dazu), dass das Virus auf irgendeinem Tiermarkt (was auch immer das ist) erstmal aufgefangen worden ist.

Ich sag mal, ich könnte mir vorstellen, dass ein bereits existierender Virus mutiert ist. Passiert nunmal sowas. Jetzt ist er eben neu entdeckt worden.
Die einzigen wirklichen Feinde des Menschen, sind seine negativen Gedanken.

Albert Einstein

Benutzeravatar

Klein-Ida
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 56
Beiträge: 663
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 20:41

Also wenn dieses Coronavirus Saars sein soll, sowas kommt im Altenpflegeheim auch hin und wieder mal vor. Dann geht man mit Handschuhen, Kittel und Mundschutz in das Zimmer.
Für Gesunde soll das nicht gefährlich sein. Allerdings habe ich mir auch schon mal für nur
4 Euro eine große Flasche Körper-und Haardesinfektionsmittel zum Duschen gekauft, sowie ich auch immer Händedesinfektionsmittel im Haus habe.
Morgen werde ich dann auch mal Nudeln kaufen. :-D

https://www.infektionsschutz.de/coronav ... cov-2.html

Oder was heißt das: sars?-cov-2?
Zuletzt geändert von Klein-Ida am Mi., 26.02.2020, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, Fehler zu machen.Ich würde nicht so perfekt sein wollen.
Borges

Benutzeravatar

Hamna
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 53
Beiträge: 6214
Wohnort: im Norden
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 20:55

Tatsächlich hat mich die Vorsicht auch ein bisschen angesteckt, und ich geh nächste Woche haltbare Sachen einkaufen. Nudeln sind eine hervorragende Idee! Und Kaffee, Kaffee, Kaffee. :-D
Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!
..............................................
Erinnere dich an die Zeit, als du dir das gewünscht hast, was du jetzt besitzt!

Benutzeravatar

~~~
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 25
Beiträge: 763
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mi., 26.02.2020, 21:34

Malia hat geschrieben:
Mi., 26.02.2020, 18:05
Was ist an diesem Corona so gefährlich?
Ja, es sterben Menschen daran, aber das passiert bei jeder echten Grippe.

Was steckt wohl dahinter, dass "Corona" in den Medien als besonders bedrohlich dargestellt wird?
Je reißerischer die Nachrichten, desto mehr Menschen klicken drauf oder schauens sich im TV an. Das is einfach n selbstverstärkendes System innerhalb der medialen Welt.
Und es ist mit viel Geld verknüpft, Werbeeinnahmen usw. von dem bestimmte Akteure abhängig sind.
Wenn man langweilige Überschriften ins Netzt stellt, klicken seeeeeeeeehr viel weniger Menschen drauf.
Letztendlich bestimmen also wir mit unserem Nachrichtenkonsumverhalten, die Gestaltung der Nachrichten.
Das vermischt sich dann gerade bei privaten Nachrichtenanbietern, die z. B. nicht GEZ finanziert sind, extrem mit dem Auftrag der Presse, die Bevölkerung aufzuklären.
Also Fazit: Mit angstmachenden Nachrichten verdient man mehr an der eher einfach gestrickten Masse.
Da macht sich ja keiner die Mühe nach seriösen Quellen, Journalisten, Wissenschaftler usw. erst mal zu suchen und sich dort zu informieren.
Nö, da wird ganz stumpf auf die erstbeste Nachricht geklickt, die halt irgendwo gerade so aufploppt und dann oft alles 1:1 übernommen anstatt sich bei seriösen Quellen zu informieren.
Die meisten kennen wahrscheinlich da noch nicht mal die Unterschiede und befasssn sich samit gar nicht. So ist eben die breite Masse.


Da ich nich zur Risikogruppe gehöre, ändere ich gar nichts. Ich habe keine Vorerkrankung und bin ne Frau, bei der jetzigen Datenlage liegt meine Sterbewahrscheinlichkeit bei 2 %.... da bin ich ja durch viele, viele diverse andere Dinge sehr viel gefährdeter als dadurch. Und da mach ich mir auch keinen Kopf. Ich verfolge zwar die weiter Entwicklung n bisschen, aber zur Zeit ändere ich nichts an meinem Verhalten. Und in meiner Stadt gibt es im Übrigen Fälle von Corona. Selbst wenn ich infiziert werde. Würde höchstens darauf achten niemanden anzustecken... als Hände waschen, keinen Anniesen, nicht in Hand niesen, sondern in Armbeuge.... was man halt eh schon bei jeder Erkältung machen sollte. Also bei leichteren Erkältungssymptomen.
Bei krasseren Symptomen würde ich mich wahrscheinlich testen lassen. Krass wäre aber für mich erst hohes Fieber, Schmerzen in der Lunge etc.

Ich hoffe nur, die Leute sind nicht so dämlich wegen jeder Erkältung jetzt wichtiges medizinisches Personal zu blockieren!!!
Und Verschwörungstheorien kann man auch mal sein lassen. Es ist nicht alles wahr, was man denkt und fühlt, nur weil es sich dann wie ne Art Wahrheit anfühlt :roll:
Genauso wie aufkeimenden Rassismus gegen alle asiatischen Menschen kann man auch einfach lassen.
Diese Art von Dummheit, Massenhysterie, finde ich beängstigender als das Virus an sich momentan.
"You cannot find peace by avoiding life."
Virginia Woolf