Wieso kann ich das Kennenlernen nicht locker angehen?

Fragen und Tipps zum Thema "Wie finde ich eine Freundin?" bzw. "Wie finde ich einen Freund?"

Thread-EröffnerIn
Foreveralone
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 32
Beiträge: 3
Wohnort: Wien
Status: Offline

Wieso kann ich das Kennenlernen nicht locker angehen?

Beitrag Sa., 13.06.2020, 14:10

Hallo zusammen,

ich lerne über Tinder öfters Männer kennen. Wenn es von meiner Seite bei einem Mann funkt, was selten vorkommt, vermassle ich immer gleich alles. Wenn ich merke (nach persönlichen Treffen), dass mir der Mann gefällt, werde ich sehr anhänglich. Ich halte es nicht aus, wenn er sich nicht oft genug bei mir meldet. Wenn ein paar Stunden keine Antwort kommt, male ich mir gleich die schlimmsten Szenarien aus und bin extrem eifersüchtig. Ich versuche, mir das nicht anmerken zu lassen. Leider schaffe ich das nicht und schreibe dann Nachrichten à la "das gefällt mir alles nicht, wie es läuft", "ich kann dir nichts glauben" etc. und will das ganze abbrechen. Nachdem es dann abgebrochen ist, bereue ich es. In meinem Kopf fühlt sich das alles in den Momenten ganz schlimm an und ich fühle mich richtig verarscht. Im Nachhinein merke ich, dass es gar nicht so schlimm war... Natürlich lässt sich das kein Mann gefallen und sie haben dann keine Lust mehr, den Kontakt weiter zu vertiefen.

Das hängt natürlich sehr mit einer großen Unsicherheit mit mir selbst zusammen. Ich weiß nicht, wie ich aus diesem Teufelskreis herauskomme und wieso ich es nicht schaffe, das ganze locker anzugehen.

Ich würde mich extrem über Tipps und Tricks freuen.

Danke und liebe Grüße.


theweirdeffekt
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
anderes/other, 57
Beiträge: 609
Wohnort: D/A/CH
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 17:05

Hallo,

vielleicht kannst du die Nachrichten statt der Männer zb an eine Freundin schicken. Dann hast du dir Luft gemacht und sie kann dir sagen, dass du überreagierst.

LG
Kopf hoch... Sonst kannst du die Sterne nicht sehen

Benutzeravatar

Malia
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 70
Beiträge: 6505
Wohnort: hier
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 18:07

Eventuell musst du dich entscheiden, ob du wirklich Kontakt haben willst (mit allen möglichen Konsequenzen) oder die Distanz , die du immer wieder herstellst.
Sich sorgen macht die Zukunft nicht leichter, die Gegenwart aber schwerer.
(unbekannt)

Benutzeravatar

chrysokoll
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 45
Beiträge: 3467
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 19:59

vielleicht ist tinder nun auch nicht die richtige Plattform dafür und für dich
Wenn es da immer wieder schief geht, würde ich eine andere Form wählen, tinder ist ja doch auf schnelle Kontakte angelegt, womöglich brauchst und möchtest du das ganze langsamer, persönlicher. Das könnte helfen

Benutzeravatar

donnie_darko
sporadischer Gast
sporadischer Gast
männlich/male, 41
Beiträge: 11
Wohnort: Germany
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 20:33

Hallo,

hier ein paar Gedanken:

1. Ist Tinder wirklich die richtige Platform für dich?
Tinder ist eher auf kurzfristige Kontakte ausgelegt, dementsprechend tummeln sich da viele die auf die schnelle Nummer aus sind. Wenn du eher auf langfristige Beziehungen wertlegst, solltest du dich wonaders um sehen.

2. Klammerndes Verhalten
Ja, deine Nachrrichten werden auf Männer sehr abschreckend: eifersüchtig, kontrollierend, bevormundend, mißtrauisch und so weiter. Genau das Gegenteil von dem wie sowohl Frau als auch Mann zu Beginnn einer Datingphase sein sollten: neugierig, locker, entspannt, vertrauen gebend, die Freiheit des anderen tolerierend.

Ich war mal kurz mit einer klammernden Frau zusammen. Alles, ihr Leben, war auf mich fixiert.
Sie hatte wenige sonstige Kontakte und konnte sich auch nur schwer, mit sich selbst beschäftigen.

Es ist ungünstig, wenn du die ganze Zeit nur sehnsüchtig auf die SMS des Typen wartest, statt selbst dein eigenes Leben zu leben und Zeit mit Freunden und mit Hobbies zu verbringen.

Ein Partner sollte nur eine Ergänzung sein, wenn dein Leben schon rund läuft. Er sollte nicht dazu dienen, dein Leben in Ordnung zu bringen. Da musst du schon selbst tun.

Wie ist das bei dir? Wie siehts mit Freunden und erfüllenden Hobbies aus?

Benutzeravatar

Felix0710
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 20
Beiträge: 106
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 22:36

Kennst du einen Grund dafür warum es dir schwer fällt Vertrauen zu haben?
Bist du generell bei anderen Menschen sehr misstrauisch?

Es wirkt so als hättest du da eine "Baustelle" mit dir selber.
Es läuft besser wenn du dich gut mit dir selber fühlst. Dadurch bist du dann unabhängig genug um nicht davon abhängig zu sein was andere tun (bzw nicht tun, wenn die sich nicht melden)
So eine eigene Sicherheit zu entwickeln ist natürlich schwierig. Vielleicht stecken auch Glaubenssätze dahinter?!

Benutzeravatar

thundercook
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 34
Beiträge: 314
Wohnort: dort
Status: Offline

Beitrag Sa., 13.06.2020, 23:39

Foreveralone hat geschrieben: Sa., 13.06.2020, 14:10 Hallo zusammen,

ich lerne über Tinder öfters Männer kennen. [........] und bin extrem eifersüchtig.
:pray:


Thread-EröffnerIn
Foreveralone
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 32
Beiträge: 3
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Mo., 15.06.2020, 16:20

theweirdeffekt hat geschrieben: Sa., 13.06.2020, 17:05 Hallo,

vielleicht kannst du die Nachrichten statt der Männer zb an eine Freundin schicken. Dann hast du dir Luft gemacht und sie kann dir sagen, dass du überreagierst.

LG
Das ist eine sehr gute Idee, danke!


Thread-EröffnerIn
Foreveralone
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 32
Beiträge: 3
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Mo., 15.06.2020, 16:44

chrysokoll hat geschrieben: Sa., 13.06.2020, 19:59 vielleicht ist tinder nun auch nicht die richtige Plattform dafür und für dich
Wenn es da immer wieder schief geht, würde ich eine andere Form wählen, tinder ist ja doch auf schnelle Kontakte angelegt, womöglich brauchst und möchtest du das ganze langsamer, persönlicher. Das könnte helfen
Das ist gut möglich, leider lerne ich auf anderen Wegen nie jemanden kennen. Oder zumindest niemanden, der mir gefallen würde..

Benutzeravatar

Seele_Liebe75
sporadischer Gast
sporadischer Gast
weiblich/female, 45
Beiträge: 15
Wohnort: Wien
Status: Offline

Beitrag Sa., 26.12.2020, 17:33

Hallo, ich kenne das wasy du oben beschrieben hast auch sehr gut! Ich habe dann meine Entscheidungen genau aus dem Grund oft bereut und habe mir überlegt, wie ich das in der Zukunft besser machen könnte, damit ich nicht gleich alle Männer von mir abschrecke. Ich habe in Whatsapp eine eigene Gruppe nur für mich gegründet und Nachrichten, die ich sonst an Männer verschicken würde, tue ich erst dorthin verschicken. Ein paar Stunden später schaue ich dann rein und überlege, ob ich das noch immer so schreiben würde...zudem muss man sich glaub ich klarstellen, dass nur weil es in meinem Kopf so ist, bedeutet es nicht, dass es auchdie Wahrheit ist. Männer sind was das Schreiben angeht oft sehr verpeilt und man soll hierbei auf jeden Fall nicht so denken, wie eine Frau.
Seele ist alles!

Benutzeravatar

Wurstel
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
männlich/male, 58
Beiträge: 2260
Wohnort: Ein kleines Dorf (A)
Status: Offline

Beitrag Mo., 25.01.2021, 10:32

Wurstel


Hm, glaubst Du, daß Frauen grundsätzlich anders denken als Männer, Seele_Liebe75?
Ich glaube, daß da so viele Sachen eine Rolle spielen. Ich sage immer: "Jeder Mensch ist das Produkt seiner Umwelt."

Foreveralone, könnte es sein, daß Du nur glaubst, daß Du dauernd etwas falsch machst, wenn Du Männer über Tinder ansprichst? Ich kenne Tinder nicht, aber ich nehme an, daß man da seine e-Mail-Adresse angibt und dann der Kontakt über e-Mails hergestellt wird. Du kannst ja den Männern schreiben, daß Du befürchtest, daß Du sie verscheucht hast.

Auf die Idee, daß Du vielleicht nur glaubst, etwas dauernd falsch zu machen, bin ich deshalb gekommen, weil es bei der Frau, die ich "meine Freundin" nenne, auch so war. Die war ja mal in einen Mann verliebt und hat mir dann gesagt, daß sie einen Fehler gemacht und ihn dadurch für immer verloren hat. Ich habe ihr gesagt, daß das sicher nicht so ist und daß sie sich ruhig bei ihm wieder melden soll, aber sie hat sich nicht getraut, das zu tun, weil sie der festen Überzeugung war, daß das nichts nützt und alles nur noch schlimmer macht. Könnte es bei Dir vielleicht genauso sein, Foreveralone?


Wurstel


Wild Mustang
Forums-Insider
Forums-Insider
männlich/male, 50
Beiträge: 216
Wohnort: Bayern
Status: Offline

Beitrag Mo., 25.01.2021, 10:51

Seele_Liebe75 hat geschrieben: Sa., 26.12.2020, 17:33 Männer sind was das Schreiben angeht oft sehr verpeilt und man soll hierbei auf jeden Fall nicht so denken, wie eine Frau.
Ich glaube, dass es zwei Dinge gibt, die Frauen besser können als Männer. Telefonieren und Nachrichten schreiben.

Nach meiner Erfahrung können Männer aber besser direkt miteinander reden.

Mir scheint generell, dass Frauen das indirekte (und verschlüsselte) eher mögen und beherrschen.

Ein Mann kann meist nur eine (seine) bestimmte Frau verstehen, wenn er ihre persönliche Verschlüsselung entschlüsseltet hat. Bei einer anderen Frau versagt aber dieser Zugangsschlüssel. :-D

Gruß

Mustang
How about I be me?

Benutzeravatar

Grimmelshausen
Helferlein
Helferlein
männlich/male, 59
Beiträge: 38
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Beitrag Mo., 25.01.2021, 22:21

@ Wurstel: Ich weiß auch nicht, was tinder ist, und will es auch gar nicht wissen.
Ich habe auch kein Smartphone für 800 €, nur ein normales Handy. Das reicht. Ich weiß auch nicht, was für Leute ständig die Fa. Apfel mit Geld zuschütten müssen, nur um sich einbilden zu können, sie wären dann mit jemandem verbunden.
@ Mustang: Vor allem können Frauen unendlich lang da hineinquatschen. Sah ich kürzlich erst wieder. Dann nehmen sie das Ding noch mit in den Supermarkt, und quatschen bis an der Kasse weiter, wenn sie am Bezahlen sind.
Gesprächskultur heute.
Das mit der Verschlüsselung ist auch ein guter Ansatz, und ich denke, das läuft dann nur über den Blickkontakt.
Ich gucke auch nicht jeder Frau in die Augen, es sei denn, dass ich sie sehr, sehr, sehr mag.
Hängt ganz klar vom Erscheinungsbild ab.
Dann kann es sein, dass mir die Stimme versagt, vor lauter Blicken (schon geschehen).
Unterhalte ich mich mit einem Kumpel, dann brauche ich ihn überhaupt nicht anzusehen.
Wir stehen nur nebeneinander.
Man kann aber auch Frauen in die Augen sehen, die man überhaupt nicht mag, dann hat der Blick eine ganz andere Bedeutung.
Wer hat schon mal eine verkaufspsychologische Schulung oder ein Rhetorikseminar mitgemacht?
Da gehts erst richtig rund.
Ich sehe da auch Ähnlichkeiten zwischen einem Bewerbungsgespräch bei einer Firma, und einem "Date" zum persönlichen Kennenlernen.
Irgendwie läuft beides unter dem Thema "Kommunikationstechnik" (oder -Wissenschaft).
Gr.gr.