Psychopathie oder andere Störung?

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Persönlichkeitsstörungen und Schizophrenie, Bipolaren Störungen ('Manisch-Depressives Krankheitsbild'), Wahrnehmungsstörungen wie zB. Dissoziationen, MPS, Grenzbereichen wie Borderline, etc.

Thread-EröffnerIn
Pear67
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 20
Beiträge: 1
Wohnort: Germany
Status: Offline

Psychopathie oder andere Störung?

Beitrag Di., 06.04.2021, 16:35

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich von mir selbst denke, dass ich ein Psychopath mit sadistischen Zügen bin. Hier mal meine Verhaltensauffälligkeiten:

- Gewissenloses Lügen um Arbeit und Schuld aus dem Weg zu gehen
- Mangel an emotionaler Empathie, Vorhandensein von kognitiver Empathie
- Absolute Unfähigkeit in sozialen Interaktionen (Gesprächsreaktionen nur auf Fragen)
- Mangelnde Gefühle im Allgemeinen (Trauer spürbar, Scham spürbar, Angst spürbar, sonst jedoch sehr wenig)
- Vertraue Leuten oft schnell sehr persönliche Sachen an
- Prahlen mit nicht vorhandenen Fähigkeiten um Aufmerksamkeit zu erlangen

Zudem habe ich entdeckt, dass mich Mordfantasien sexuell erregen.

Meine Intention ist es in eine stationäre Therapie zu gehen, aber hilft das bei mir überhaupt noch?

(Bei mir wurde bereits ein psychosomatische Störung diagnostiziert und es besteht Verdacht auf emotionale Vernachlässigung in der Kindheit/ ich bin bereits seit 2 Jahren in ambulanter Therapie weiß aber nicht, ob das das Richtige für mich ist.)

Danke im Voraus.

Benutzeravatar

~~~
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 25
Beiträge: 880
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 06.04.2021, 20:05

Pear67 hat geschrieben:
Di., 06.04.2021, 16:35
.

Meine Intention ist es in eine stationäre Therapie zu gehen, aber hilft das bei mir überhaupt noch?

In Kliniken und Therapien wird dir niemand helfen. Generell niemandem.
Du kriegst Unterstützung dabei, wie du dir selbst helfen kannst.
Hört sich irgendwie so passiv an "hilft das bei mir überhaupt noch".

Es kommt ja darauf an, was du daraus machst. Ob du ein bisschen Motivation mitbringst und wirklich verstanden hast, dass du zu 100% ganz allein für dich verantwortlich bist.
Wenn es ne einigermaßen gute Klinik ist, wird sie dir schon etwas weiter helfen.
Wunder sollte man aber auch nicht erwarten.
Es kann vielleicht ne Entwicklung in eine positiver Richtung anstoßen, wenn du bereit bist sich darauf einzulassen.
"You cannot find peace by avoiding life."
Virginia Woolf