Affirmation alkoholkranker Ehemann

Fragen und Gedanken rund um Spiritualität und Religionen, alternative Behandlungsmethoden, den üppigen Garten sonstiger "Therapie"-Formen, Esoterik ... und ihre Berührungspunkte mit Psychotherapie bzw. psychologischen Problemen.

Thread-EröffnerIn
Mibu
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 30
Beiträge: 1
Wohnort: Bern
Status: Offline

Affirmation alkoholkranker Ehemann

Beitrag Fr., 06.08.2021, 21:57

Guten Abend

Gibt es hier jemand, der einen Alkohol kranker Partner hatte und diese durch Affirmationen besiegen konnte?

Liebe Grüsse
T.B.

__
(Hinweis Admin: diese Frage hat mit Psychotherapie in klassischem Sinne nichts zu tun und wurde von mir daher in den Bereich "Grenzbereiche" verschoben - bitte um Verständnis.)

Benutzeravatar

lisbeth
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 3882
Wohnort: bin unterwegs
Status: Offline

Beitrag Fr., 06.08.2021, 22:13

Was meinst du mit Affirmation? Kann mir darunter nix vorstellen...
When hope is not pinned wriggling onto a shiny image or expectation, it sometimes floats forth and opens.
― Anne Lamott


Waldschratin
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 80
Beiträge: 4199
Wohnort: Daheim
Status: Offline

Beitrag Sa., 07.08.2021, 11:30

Mibu hat geschrieben:und diese durch Affirmationen besiegen konnte?
Hallo Mibu,
wen genau meinst du denn mit "diese"?
Wen möchtest du "besiegen"?

Zu den Affirmationen:
Man versucht da ja, durch bestimmte Formulierungen bzw. Umformulierungen etwas positiv zu besetzen.
Ehrlich gesagt find ichs dann nicht gut, die Alkoholkrankheit und das daraus resultierende Verhalten eines Partners oder Angehörigen sich "schönzudenken".

Ich finds nicht sinnvoll, wenn Affirmationen dabei helfen sollten, eine Co-Abhängigkeit hinzunehmen etc.
Eher schon dabei, sich vom Süchtigen abzugrenzen und wieder sich selber zu finden und das eigene Leben wertschätzen zu lernen.

Wenn es dem Alkoholkranken direkt helfen soll, dann muss schon derjenige mit (eigenen) Affirmationen zu arbeiten bereit sein.

Benutzeravatar

Pianolullaby
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 38
Beiträge: 2246
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Beitrag Sa., 07.08.2021, 16:04

Tut mir leid, aber was in Herrgotts Namen soll dabei helfen?
Das einzige was hilft ist ein Entzug und Du als Co Abhängig grad mit
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum