Flashbacks

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Phobien, Zwängen, Panikattacken und verwandten Beschwerden.

Thread-EröffnerIn
Laura512
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 3
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Flashbacks

Beitrag Sa., 08.01.2022, 01:59

Hallo zusammen. :-)

ich hoffe ich kann es so erklären, das es etwas verständlich ist. Angefangen hat es heute mittag und zwar hatte ich sehr unverständliche "Flashbacks". Ich habe das Gefühl, dass ich das schon mal geträumt habe, kann mich aber nach diesem Flashback nicht mehr dran erinnern um was es genau ging. Ich weiß nur, das es um Personen geht, aber keine ahnung, wer die sind, oder wie die aussehen. Das ganze dauert nur ein paar Sekunden, aber das reicht, das mir übel wird und das ich mich sehr unwohl in meinem Körper fühle und das ich Angst habe. Es sind gewisse Dinge, die ich sehe, die dies ausgelöst haben. Der letzte ist auch schon wieder ein paar Stunden her. Hatte das schon mal, da war ich allerdings etwas jünger, ungefähr 12 oder 13. Bin jetzt 26, also schon über 10 Jahre her. Vielleicht weiß jemand an was das liegen könnte. Ich hoffe, man weiß ungefähr was ich meine, aber das ist echt schwierig zu erklären, ich verstehs ja selber nicht wirklich.
Danke schon mal.
MfG Laura

Benutzeravatar

Tupsy71
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1096
Wohnort: Austria
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:32

Hi, ich schätze, deine Psyche will dir was mitteilen. Keine Ahnung ob man das jetzt schon Flashback nennt oder nicht, doch höre dir selber zu. Vielleicht ist dir als Kind was geschehen, was nicht hätte sein sollen. - wie gesagt, höre dir zu, denn wenn deine Psyche soweit ist, wird alles Schritt für Schritt hoch kommen.
Ich selber bin was Flashback betrifft auch grad verunsichert. Ich weiß nicht mehr, ob ich so was überhaupt hätte oder habe. Ich sehe die Bilder vor mir und die Szenen wie ein Film, aber keine Gefühle dazu. Keine Ahnung mehr, ob das dann bei mir echte Flashbacks sind oder nicht. Kenne mich auch nicht mehr aus.

Sorry Laura, dass ich da jetzt meines dazu schreibe, doch mich beschäftigt dieses Thema grad auch sehr.


Thread-EröffnerIn
Laura512
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 3
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:38

Freut mich, das Du antwortest! :-)

Da brauchst Dich doch nicht entschuldigen.
Aber es is echt komisch, seitdem war garnichts mehr. Kann mich aber nach wie vor nicht daran erinnern um was es genau ging.

Hab schon überlegt, ob ich jemanden frage, der vom Fach ist, aber weiß nicht, wie ich das richtig erklären soll. Wie Du schon sagst, Flashbacks sind das eigentlich nicht. Wirklich komisch das Ganze.

Wie ist das dann bei Dir, wenn ich fragen darf? Kannst du dich dann an die Bilder und Szenen genau erinnern? Und was ist der Auslöser?

Benutzeravatar

Tupsy71
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1096
Wohnort: Austria
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:45

Ich kann mich an Alles erinnern, da ich die Altlasten nie vergessen hab. Habe nur keine Gefühle dazu, da abgespalten. Aber ich spüre im Allgemeinen oft Schmerz zu den Altlasten. Weiß nicht wie ich es erklären kann


Thread-EröffnerIn
Laura512
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
weiblich/female, 26
Beiträge: 3
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:46

Und wenn du diese Altlasten mal aufarbeitest? Vielleicht wird's dann besser?
Denn wenn du immer wieder daran erinnert wirst, macht es das nicht besser, denk ich mal.

Benutzeravatar

Tupsy71
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 48
Beiträge: 1096
Wohnort: Austria
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:51

Naja, das versuche ich ja schon viele Jahre. Es wird eh anders als vor zb. 10 Jahren, doch eben noch nicht gut

Benutzeravatar

peponi
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 27
Beiträge: 507
Wohnort: (n)irgendwo
Status: Offline

Beitrag Mo., 10.01.2022, 18:54

Hallo Laura,
ich kenne das, was du beschreibst, sehr gut. Es dauert nicht lange, mir wird übel, ich gerate in Panik, manchmal muss ich mich auch übergeben. Und, wie bei dir, habe ich Bilder im Kopf, die aber nicht klar werden, wie hinter Milchglas. Ich höre auch eine Stimme und denke manchmal, dass ich verstehe, was sie sagt, aber es ist sofort wieder weg. Ich kann es einfach nicht 'festhalten'.
Eine Panikattacke ist es nicht, die kenne ich auch, die sind ganz anders. Ich habe auch immer den Eindruck, dass es Erinnerungen sind, ich meine, dass ich sie sogar zeitlich zuordnen kann.
Aber was genau das eigentlich ist, weiß ich nicht.
Als ich eine Therapie angefangen habe, wurde es besser, auch wenn wir selten explizit darüber gesprochen haben. Mein Eindruck ist, dass es "irgendwas" ist, irgendetwas, das sich seinen Weg bahnt und bei mir anklopft. Seit ich die Therapie mache und das damit einen Raum bekommen kann, ist es fast von selbst verschwunden.
Ich verstehe es auch nach wie vor nicht und denke manchmal, dass ich das klarer kriegen und nicht sofort wieder vergessen will. Aber dann denke ich, hat schon seinen Grund, dass es so ist.
Ob dir das weiterhilft, weiß ich nicht, aber du bist auf jeden Fall nicht die Einzige mit solchen schrägen Symptomen. Wenn es bei dem einen Mal bleibt, würde ich nicht gleich was machen. Wenn es regelmäßiger vorkommt, würde ich mir an deiner Stelle psychotherapeutische Unterstützung suchen. Bei mir war es auch erst vereinzelt und dann zum Schluss mehrfach täglich, bevor ich einen Therapieplatz hatte. Und ich bin sehr froh, dass ich wenigstens das halbwegs im Griff habe.
so long and thanks for all the fish.

Benutzeravatar

Gespensterkind
Forums-Gruftie
Forums-Gruftie
weiblich/female, 33
Beiträge: 570
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Di., 11.01.2022, 13:40

Hallo Laura, ich kann gut verstehen, was Du beschreibst. Und es ist so schwierig zu beschreiben. Ich kann es oft nicht in Worte fassen. Aber das ist auch okay. Manchmal hilft es mir, zu malen, wie es "sich anfühlt". Aber es ist etwas was zu Dir gehört. Und wenn Du das einem Fachmann erzählst, dann wird er das auch nicht komisch finden, sondern ernst nehmen und Dich verstehen. Was es jetzt genau ist, kann ich auch nicht sagen. Aber das ist auch nicht schlimm für mich. Es braucht nicht alles einen Namen. Es ist nur die Frage für Dich, ob Du dem nachgehen möchtest oder ob das für Dich so okay ist.