Hat dieses Verhalten mit seiner Paranoiden Schizophrenie zu tun?

Fragen und Erfahrungsaustausch zu Persönlichkeitsstörungen und Schizophrenie, Bipolaren Störungen ('Manisch-Depressives Krankheitsbild'), Wahrnehmungsstörungen wie zB. Dissoziationen, MPS, Grenzbereichen wie Borderline, etc.
Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Angelo49
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 53
Beiträge: 4
Wohnort: Heidelberg
Status: Offline

Hat dieses Verhalten mit seiner Paranoiden Schizophrenie zu tun?

Beitrag Fr., 13.01.2023, 13:18

Liebe LeserInnen,

Ich kenne seit 3 Jahren einen über 40 jährigen Mann durchs Internet und auch persönlich.
Er sagte mir das er die Diagnose Paranoide Schizophrenie bekommen habe.
Er lebt noch bei seiner Mutter und seinem Bruder im Haus.
Er hat weder eine Freundin noch andere Freunde erzählte er mir.
Er ist heterosexuell ,mag jedoch nur ganz junge Mädchen
Ich nenne ihn hier mal Gerd.
Gerd und ich haben schon viele Spaziergänge und Ausflüge unternommen
Habe ihn schon öfters zu mir nach Hause eingeladen
Zu Kaffee und Kuchen und wir redeten über vieles.
Er lobte mich auch und meinte das ich immer ein Offenes Ohr für ihn habe.
Er und ich hatten noch nie Streit und er redete auch noch nie wirr oder war wütend.
Er nimmt Medikamente.
Unser letztes Treffen war am 17. Dezember 2022.

Jedoch seit 4.Januar 2022 schrieb er plötzlich mir eine E-Mail in der er sich beschwerte das ich ihn "nicht wertschätzen" würde...
Er meinte weil ich noch nie mit ihm in den Urlaub fuhr
Da sagte ich ihm das ich leider beruflich stark eingespannt bin(Ich arbeite in einem Privathaushalt im Sozialen Bereich)
Gerd äußerte auch in seiner E Mail noch mehr das ihn so ärgert, nämlich er meinte das ER nicht mein Psychotherapeut sei
Ausschlaggebend war weil ich mal bei ihm einige berufliche Probleme ansprach
Wenn er über seine Probleme sprach hörte ich ihm immer genau zu und vermied alles was verurteilend wirkt oder gleichgültig
Auffällig ist das er mir niemals bei den Gesprächen in die Augen sah sondern immer in die Ferne schaute
Ich sprach ihn aber drauf nie an.

Ich bin sehr traurig weil er auch seit diesem Tag nicht auf meine Rückmail antwortete.
Glaubt mir bitte, ich war stets freundlich gegen ihn und schenkte ihm immer Schönes an Weihnachten ,an seinem Geburtstag und an Ostern


Noch was war mal auffällig:
Bei einer Wanderung im Wald lief er mal meterweit voraus so als wäre ich gar nicht da...
Gerd spricht jedoch nicht mit sich selbst und redet auch nichts Wirres.

Ich schätzte ihn immer wert und begreife nicht wie es kommt das er aus heiterem Himmel mir so eine Mail schreibt
Beim letzten Treffen war alles okay und er machte mir keinerlei Vorwürfe noch sagte er was ihn ärgert.

Was meint Ihr dazu?
Kann eine Paranoide Schizophrenie die Ursache sein das ein Mensch es nicht mehr fühlt das man es gut mit ihm meint ?

Lieber Gruß, Angelo

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 24218
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 13:35

Hört sich für mich zumindest nicht ausgeprägt paranoid an. Vllt. in Teilen seltsam und schwierig und nach Schwierigkeiten mit Beziehungen.
Vllt. kann er nicht frühzeitig artikulieren, was ihn stört (was aber nicht speziell mit dieser Störung zu tun hat, sondern manchen so geht)? Und dann schießt er über das Ziel hinaus.
Die Frage wäre, ob so ein tragfähiger Kontakt möglich ist.
Liebe Grüße
stern 🌈💫
»Je größer der Haufen,
umso mehr Fliegen sitzen drauf
«

(alte Weisheit)

Benutzeravatar

Inga
Forums-Insider
Forums-Insider
weiblich/female, 45
Beiträge: 261
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 15:30

Eine Schizophrenie kann sehr unterschiedliche "Schweregrade" haben. Die Mehrheit der Betroffenen ist nur phasenweise, z.B. alle paar Jahre für einige Monate, psychotisch, d.h. hat eine andere Wahrnehmung der Realität als nicht Erkrankte. Nur eine Minderheit hat dauernd psychotische Symptome.
Wenn ein Betroffener nicht psychotisch ist, dann heisst das aber nicht, dass er völlig symptomfrei ist, er kann z.B. unter Depressionen leiden, das ist nicht untypisch. Und die zur Behandlung bzw. Rückfall-Verhinderung eingesetzten Medikamente können selbst auch ziemliche Nebenwirkungen haben.
Es gibt hier Nutzer:innen im Forum, die sich besser mit Symptomen auskennen (und sich vielleicht noch melden werden), ich persönlich würde Gerds Verhalten nicht zu schnell mit seiner Erkrankung erklären. Sondern wie stern schrieb, vielleicht ist er es nicht so gewohnt, soziale Beziehungen zu gestalten, seine eigenen Bedürfnisse und die des anderen (also Deine) zu erkennen und dann darüber zu spreichen so dass die möglichst weit erfüllt werden können. Das ist nämlich schon ein Problem mit dieser Diagnose: Sie führt zu starker Stigmatisierung, insofern ist es super, dass Du Dich so unvoreingenommen auf diese Bekanntschaft/Freundschaft eingelassen hast - er hat vielleicht nur wenige Möglichkeiten für solche Kontakte und ist nicht so geübt darin.

Benutzeravatar

Gespensterkind
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 33
Beiträge: 1439
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 15:53

Hattet ihr auch mal über seine Erkrankung gesprochen? Wie sich das bei ihm bemerkbar macht?
Es ist schon häufiger so, dass Menschen mit einer paranoiden Schizophrenie eher für sich sind und wenig soziale Kontakte haben. Oder es ihnen schwer fällt, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten.

Benutzeravatar

stern
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
weiblich/female, 99
Beiträge: 24218
Wohnort: unwesentlich
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 16:14

Medikamente können auch manches verändern, halt auch je nach Art der Medikamte bzw. Dosis. Z.B. von Verflachung von Emotionen bis überdreht. Eine gewisse Kontaktstörung wird bei der Erkrankung häufig sein (kann sich z.B. auch in fehlendem Blickkontakt äußern). Aber ich finde es schwer zu sagen: Ja, genau, das hat mit seiner paranoiden Schizophrenie zu tun. Einiges könnte auch in den Zusammenhang mit anderen Störung bringen bis hin zu unpathologoschem Verhalten. Auch Gesunde reagieren nicht immer wünschenswert. Vielleicht hat ihn auch etwas gewurmt, das von dir ausging, dessen du dir nicht bewusst bist. Wenn er natürlich nicht reagiert, lässt sich das nicht klären. Kein tolles Verhalten... aber an der Stelle würde ich mich fragen, ob das so funktionieren kann.
Liebe Grüße
stern 🌈💫
»Je größer der Haufen,
umso mehr Fliegen sitzen drauf
«

(alte Weisheit)

Benutzeravatar

Sydney-b
[nicht mehr wegzudenken]
[nicht mehr wegzudenken]
anderes/other, 50
Beiträge: 3432
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 19:12

Ob es an seiner Krankheit liegt oder andere Gründe hat, halte ich in deinem Fall für nicht relevant.
Dieser Mensch lässt sich gerne von dir großzügig beschenken und du sollst auch noch sein privater Entertainer sein.
Nur er darf über seine Probleme reden, deine interessieren ihn nicht.
Trotzdem trinkt er gerne deinen Kaffee ☕️ und verspeist deinen Kuchen 🍰.

Jetzt sollst du ihn auch noch in den Urlaub fahren…und diesen mit ihm verbringen. :kopfschuettel:

Wenn du all diese Dinge nicht nach seinem Wohlgefallen erfüllst, dann kommt er mit emotionaler Erpressung daher (du würdest ihn nicht wertschätzen!).

Außerdem bestraft er dich nun damit, dass er nicht auf deine Mail antwortet. :-((

Was willst du mit so einem Menschen an deiner Seite?

Möchtest du dich ausnutzen lassen?

Dieser Mann wertschätzt deine Bemühungen kein bisschen.
Ich würde keine Zeit mehr in ihn investieren.

Benutzeravatar

Thread-EröffnerIn
Angelo49
neu an Bo(a)rd!
neu an Bo(a)rd!
männlich/male, 53
Beiträge: 4
Wohnort: Heidelberg
Status: Offline

Beitrag Fr., 13.01.2023, 21:43

Herzliches Dankeschön Euch allen für eure guten Rückmeldungen! :heart:

Ich wünsche dem Gerd alles Gute für sein Leben und hoffe das er eines Tages merkt das ich es gut mit ihm meine und er mir nicht gleichgültig ist

Lieber Gruß
Angelo